Starkes Brummen

Diskutiere Starkes Brummen im Computer Newbies Forum im Bereich Sonstige Hardware Themen; Hallo Wenn ich Musik über meinen Laptop ( compaq amada M700 ) laufen lass und die Lautstärke am Mischpult erhöhe höre ich ein starkes Brummen. ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 22
 
  1. Starkes Brummen #1

    Standard Starkes Brummen

    Hallo

    Wenn ich Musik über meinen Laptop ( compaq amada M700 )
    laufen lass und die Lautstärke am Mischpult erhöhe höre ich ein starkes Brummen. Wenn ich aber den Stecker vom Laptop aus der Steckdose ziehe hört das Brummen auf.

    Was kann ich tun damit das Brummen auch bei Netzbetrieb aufhört???
    Bitte um Antwort.

  2. Standard

    Hallo Dodgeviper506ps,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Starkes Brummen #2
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Beide Gerätschaften (Laptop u. Verstärker) entweder an einem Stromkreislauf hängen oder getrennte nehmen.

    Vielleicht auch mal mit einer Steckdosenleiste und integriertem Netzfilter versuchen...kostet im Baumarkt 18 Euro incl. Versicherungsschutz und hilft ungemein...

  4. Starkes Brummen #3
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Die Filternetzleiste nimmt aber nicht die Störungen raus, die sekundärseitig vom Schaltnetzteil des Notebooks eingestreut werden, außerdem sind die Audioschnittstellen an Laptops nicht für hochwertige Soundausgabe ausgelegt.

    Wenn Du viel mit dem Laptop an der Anlage arbeitest, wäre eine externe Soundkarte (Firewire oder USB) ratsam.

    Was ist denn überhaut an Equipment vorhanden?

    Edit: Übrigens sind "Brummen" und "Rauschen" zwei verschiedene Sachen...

  5. Starkes Brummen #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also ich habe mir extra eine externe soundkarte gekauft. (hercules Muse pocket lt) Meine Anlage ist von McCrypt .

  6. Starkes Brummen #5
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Taugt Beides nichts, zum "Glück" nicht viel Geld in den Sand gesetzt.

    Die Soundkarte sollte symmetrische Ausgänge haben, die Mische natürlich symmetrische Eingänge. Wenn Dein Laptop Firewire hat und Du ein Stereokanal benötigst, dann kannst Du zu sowas greifen: Behringer F-Control Audio FCA202
    Als Verbindung zur Mische (wenn mit symmetrischen Klinkeneingängen, da wären genauere Infos über Mische und Rest der Anlage nicht verkehrt) benötigst Du dann folgende Kabel:
    Cordial CFM 1,5 VV

  7. Starkes Brummen #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    RoccoESA's Computer Details
    CPU:
    i7 920 @ 2,66GHz
    Mainboard:
    GB X58 extreme
    Arbeitsspeicher:
    8GB OCZ 1600 DDR3
    Festplatte:
    3x640GB (RAID5- Vista Ult. 64bit )
    Grafikkarte:
    XFX GTX280 XT SLi
    Monitor:
    LG L245WP (1920x1200)
    Gehäuse:
    Coolermaster Stacker
    Netzteil:
    BeQuiet DarkPower pro 1kw
    3D Mark 2005:
    28764
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    LG H20L

    Standard

    ich hatte das selbe Problem - nur PC --> Fernseher

    Lösung: ******************************** --> Brummen weg.

  8. Starkes Brummen #7
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Zitat Zitat von RoccoESA Beitrag anzeigen
    ich hatte das selbe Problem - nur PC --> Fernseher

    Lösung: Schutzkontakt in der Steckdose des PC abgeklebt ( Isoband ) --> Brummen weg.
    Jo, toll und dann schön Strom auf dem Gehäuse oder anderen Metallteilen...

  9. Starkes Brummen #8
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Lösung: Schutzkontakt in der Steckdose des PC abgeklebt ( Isoband ) --> Brummen weg.
    Nee, Mantelstromfilter nehmen zur Beseitigung der Brummschleife. Schutzleiter abkleben ist verboten, da im Fehlerfall lebensgefährliche Spannungen an Metallteilen anliegen!
    (Für das Verbreiten von solchen "Tips" müsste es eigentlich 230V durch den Körper zur Strafe geben).

    Hier wird aber keine Brummschleife sein, da Laptops bzw. deren Netzteile nicht am Schutzleiter angeschlossen sind. Hier scheint es lediglich ungeeignetes Equipment zu sein.


Starkes Brummen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

mein notebook von compaq brummt

compaq notebook brummt
compac laptop brummt
abgeklebt steckdose brummen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.