Wozu 3DMark?

Diskutiere Wozu 3DMark? im Diskussionen zu Benchmarks Forum im Bereich Benchmark-Vergleichs-Datenbanken; ein sys muss nicht nur prime und memtest-stable.. sondern auch game-stable sein denn prime-stable bedeutet noch lange nicht gamestable.. und die 3dmarks eignen sich sehr ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 24
 
  1. Wozu 3DMark? #9
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    ein sys muss nicht nur prime und memtest-stable.. sondern auch game-stable sein
    denn prime-stable bedeutet noch lange nicht gamestable.. und die 3dmarks eignen
    sich sehr gut dazu!

  2. Standard

    Hallo MasterBlaster,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wozu 3DMark? #10
    Threadstarter
    Avatar von MasterBlaster

    Standard

    Zitat Zitat von Moddingnuss
    Na dein System möchte ich mal sehen
    Das läuft so in etwa auf Dein System raus, aber meine CPU ist von einem guten Unternehmen und meine GK macht nicht soviel Krach, ohne langsamer zu sein. Ah, und ich hab ein hübsches Gehäuse, weil sonst die Regierung Einwände gehabt hätte. Und mein Schreibtisch ist eine funktionale Symbiose aus Fläche, Höhe, Glas und Alu. ;-)

    Die 12748 Punkte (ich hab in der Zwischenzeit OCed) wären ja auch der Wert gewesen, den ich erreicht hätte, wenn ich 3DMark 06 installiert hätte. Was ich mir dann aber gespart hab. Klar ist das Teil hübsch und bunt und natürlich sind 1,5GB nicht wirklich viel bei 3/4 Terabyte, aber für 10 Minuten Grafikkunst reicht das nicht aus.

    Die andere Frage, die sich mir aber gestellt hat: OC ist mittlerweile wirklich zum Hobby geworden? Was ist denn sinnvoll daran zu gucken, ob ich mit einem um 20MHz erhöten GPU-Takt 13 Punkte mehr beim Benchmark bekomme? Nicht, das wir uns falsch verstehen, mit meiner GeForce 3 hab ich das damals auch bis zum Exzess ge-, dazu natürlich MB, RAM und CPU nur noch einen klitzekleinen Schritt vom Abrauchen betrieben...bis mir dann das MB tatsächlich abgeraucht ist. Hat mich wegen des Raid-Controllers geärgert, weil Festplatten an den blöden Abit-Boards damals an keinen anderen Controllern ausgelesen werden konnten. Und gezockt hab ich wegen des OCs viel weniger als heute ohne. Aber bei den Leistungen heutiger HighEnd-GKs ist ein OC doch unerheblich. Und wenn schon Benchmarking, dann wie boidsen gesagt hat: nicht 8 Minuten 3DMark, sondern 80 Stunden Oblivion. Das macht dann auch wenigstens Spaß.

    Grüße,

    MB

  4. Wozu 3DMark? #11
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Mir scheint, als verstehst du den Sinn der Benchmarks nicht. Klar gibt es Leute, die den Sinn von Ocing anzweifeln. Aber da es ein Hobby ist, muss es nicht immer sinnvoll sein. Das ist wohl wie tuning an Autos. Nen Benchmark ist also gewissermaßen mit nem 1/4 Meile - Rennen zu vergleichen. Gleiche Vorraussetzungen und gleiches Messverfahren ermöglichen relativ brauchbare Vergleichswerte. Und da werden auch viele sagen, dass das total sinnlos sei....

  5. Wozu 3DMark? #12
    Threadstarter
    Avatar von MasterBlaster

    Standard

    Zitat Zitat von schizo
    Mir scheint, als verstehst du den Sinn der Benchmarks nicht.(...)
    Richtig, sonst würd ich ja nicht fragen. :->

    Gruß,

    MB

  6. Wozu 3DMark? #13
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Zitat Zitat von Tufix
    ein sys muss nicht nur prime und memtest-stable.. sondern auch game-stable sein
    denn prime-stable bedeutet noch lange nicht gamestable.. und die 3dmarks eignen
    sich sehr gut dazu!
    Ganz meine Meinung!

  7. Wozu 3DMark? #14
    Foren-Guru Standardavatar

    Mein System
    Moddingnuss's Computer Details
    CPU:
    Intel Core 2 Duo E6750@3,7GHz
    Mainboard:
    Gigabyte GA-X38-DQ6
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB DDR2-1066 Corsair Dominator
    Festplatte:
    Samsung HD103LJ
    Grafikkarte:
    Sapphire HD3870@935/1250@EK waterblock
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster Audigy 2ZS
    Monitor:
    Samsung 223BW
    Gehäuse:
    LianLi PC7 Plus II B
    Netzteil:
    Seasonic M12-600W
    3D Mark 2005:
    aaaalt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate x64
    Laufwerke:
    Samsung SH183L

    Standard

    Bitte liste doch mal dein System auf. Mit so einem System wie ich es habe, bekommst du nie im Leben 12000 Punkte. Und n hübsches Gehäuse hab ich auch, sogar ne leise Graka ;) Und die CPU ist Markenware

    Würde es nur gerne wissen ;)

  8. Wozu 3DMark? #15
    Threadstarter
    Avatar von MasterBlaster

    Cool

    Zitat Zitat von Moddingnuss
    Bitte liste doch mal dein System auf. Mit so einem System wie ich es habe, bekommst du nie im Leben 12000 Punkte.
    Aber der Konjunktiv sagt Dir schon was? Vielleicht formuliere ich es so: Die 13877 Punkte, die mein extremst übertaktetes System erreicht hätte, hätte ich vielleicht auch reproduzierbar verifizieren können, wenn der 3D Mark auf meiner Festplatte wäre.

    Zitat Zitat von Moddingnuss
    Und die CPU ist Markenware
    Was denn sonst? Gibt's auch Nicht-Marke-CPUs?

    ;-)

    Gruß,

    MB

  9. Wozu 3DMark? #16
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von JuRrAsStOiL

    Mein System
    JuRrAsStOiL's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+@2.8GHz 1.38V, Sonic Tower @ YL D12SL-12
    Mainboard:
    Asus A8N-SLI Premium
    Arbeitsspeicher:
    OCZ 4x512MB Platinium EL
    Festplatte:
    1x 250gb Seagate Barracuda 7200.8
    Grafikkarte:
    MSI 7900GTO @ 710/800
    Soundkarte:
    Creative Audigy 4
    Monitor:
    Hyundai Q70U
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01 Mesh silber
    Netzteil:
    Seasonic S-12 430W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    Pioneer DVD-RW DVR-108

    Standard

    Damit hast du gerade genau erklärt worum es beim Graka-Benchmark geht. Der schöne virtuelle Schwanzvergleich xD Und das praktizierst du hier gerade in Perfektion. Scheinbar willst du dich in dem Thread hier eher selbst feiern...


Wozu 3DMark?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

wozu 3dmark

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.