Die TecCentral Chronik

Diskutiere Die TecCentral Chronik im Feedback @ TecCentral Forum im Bereich Informationen & Feedback; Soweit mir bekannt ist, wurde TecCentral im Januar 2000 erstmals ins Internet gestellt. Damaliger Sitebetreiber und Webmaster war (XXXXXX/möchte nicht genannt werden ). Ich bin ...



Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17
 
  1. Die TecCentral Chronik #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Soweit mir bekannt ist, wurde TecCentral im Januar 2000 erstmals ins Internet gestellt.
    Damaliger Sitebetreiber und Webmaster war (XXXXXX/möchte nicht genannt werden ).


    Ich bin dann im November 2000 erstmals auf TecCentral gelandet. Die Domain erreichte man aber unter der Url: www.hyper-cooled.gnw.de.
    Es war in einer News ersichtlich, dass Verstärkung gesucht wurde. Nach einiger Zeit des Überlegens fand ich Spaß an der Sache und somit entschloss ich mich hier etwas mitzuwirken.

    TecCentral präsentierte sich als eher kleine Hardware Seite, die weder qualitativ noch von der Anzahl der veröffentlichten Inhalte das Zeug hatte groß raus zu kommen.

    Ich nahm mich also der Sache an und kontaktierte fortan jeden Hersteller, dessen Adresse in meine Hände gelangte.
    Dies war schon eine große Hürde, denn bei etwa 50 Besuchern pro Tag hat man nicht gerade vor Begeisterung geklatscht.
    Dennovch versprachen mir einige Hersteller Samples, damit war schon ein wichtiger Grundstein gelegt.

    Ich nahm die nächste Zielgruppe ins Auge, die Besucher natürlich.
    Unser erstes und sehr bescheidenes Forum konnte keinen vom Hocker reißen. Erstens war es Baumstrukturartig aufgebaut und somit eher unübersichtlich aber für den Anfang reichte es. Man muss erwähnen das es seit dem ersten Release im Januar nicht sonderlich anlief, was sicher auch auf mangelndes Interesse des damaligen Sitebetreibers zurück zu führen war.
    Es musste also erst mal ein hammermäßiges Review her aber woher nehmen, es war ja noch nichts da. Ich bin also erst mal bei Atelco stöbern gegangen und hab so alles eingekauft was für entsprechende Tests erforderlich schien. Nur ein Mainboard ließ ich erst mal aus, denn hier sollte in den nächsten Tagen ja was geschickt werden.

    Allerdings gab es einen Anlass der mich doch zum Kauf eines Mainboards zwang. Als ich an der Kasse stand fiel mir auf, dass sehr viele Leute eine gelbe mainboardgroße Verpackung zurückgaben. Da es sich hierbei nicht nur um 2 oder drei Leute handelte, sondern eher um gute 10 oder mehr, die während meines Einkaufsbummels ihre Ware umtauschten wurde ich neugierig.
    Ich frage also mal nach, was sich in der Packung befindet.
    Man nannte mir das ASUS A7V ! Viele waren recht aufgebracht und beschwerten sich darüber, das sie kein stabiles System betreiben könnten.
    Für mich war sofort klar, das Board nehme ich einfach mal mit. Kann doch nicht so schwer sein, ein Mainboard stabil zum laufen zu bekommen.
    Somit machte ich mich auf Richtung Heimat, gespannt was mich mit dem neu erworbenen Mainboard so erwarten wird.
    Nach zahlreichen Experimenten und Anpassungen im Bios, zeigte sich die ASUS Platine sehr stabil und war zudem die schnellste Plattform mit dem verbauten Via Chipsatz.
    Als erstes stellte ich ein Review der besagten Platine ins Netz. Die Resonanz war verdammt gut und mein erstes Review sichtlich ein Erfolg.
    Allerdings stimmten mich einige kritische Stimmen etwas nachdenklich. Denn viele waren recht ungehalten, warum das Fazit noch so gut aussah, obwohl die Platine ja eigentlich nicht richtig stabil war.
    Dieser Umstand veranlasste mich, einen Config Guide zu verfassen. Damit dann auch wirklich nichts mehr schief geht, hab ich dazu auch gleich die erste modifizierte Biosversion veröffentlich, die selbst heute noch von zahlreichen Anwendern genutzt wird. Selbst größere Firmen, die das A/V damals in ihren Komplett PC´s einsetzten, forderten unsere Biosversionen per Mail an.
    Weitere hauseigene Updates folgten und man war regelrecht begeistert. Viele pfiffige User stellten sogar heraus, das die Platine mit den TecCentral Biosversionen noch schneller wurden und die Stabilität ließ die Masse begeistert aufschreien.
    Wenn man diese Zeilen so ließt, kann man durchaus von einem Einstieg nach Maß meinerseits reden, ohne groß zu übertreiben.
    Die hieraus gewonnene Motivation nutzte ich natürlich für weitere Reviews, die in erster Linie von Konkurrenzprodukten des A7V erstellt wurden.

    Durch den ersten Config Guide erreichten uns sehr viele User, unsere Statistik stieg auf gut 800 User pro Tag und da ich ebenfalls in unserem Forum mit Rat und Tat zur Seite stand, kam auch hier richtig Leben auf.
    Mit Beginn des Jahres 2001 hatten wir sogar schon über 2000 Visits pro Tag aber dennoch gab es noch einiges an Verbesserungen, die notwendig waren.
    Ich hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine Admin Rechte und war ständig auf den damaligen Webmaster angewiesen. Dieser musste die Artikel online stellen und entsprechend in die Page einpassen. Problem war, dass ich Schreibfehler nicht selbst ausbessern konnte oder Ergänzungen vornehmen konnte, dies lief alles über ihn.
    Sehr geärgert hat mich zu diesem Zeitpunkt auch, dass dieser ständig News online stellte die mit Rechtschreibfehler versehen war. Es galt also immer abzuwarten, bis er wieder anwesend war um diese endlich zu beheben. Teilweise standen aus diesem Grunde fehlerhafte News oftmals über Stunden online.
    Die User machten mich ständig darauf aufmerksam. Somit bestand ich auf vollen Zugriff auf alle Daten, was dann auch schnellstens umgesetzt wurde.
    Ebenfalls war ein anderes Forum fällig, denn das Siteboard war wirklich nichts.
    Somit kam ein Wechsel auf das EZBoard sehr gelegen.
    Von unseren Usern wurde eher mit gemischten Gefühlen aufgenommen, obwohl es vom Funktionsumfang und Übersicht deutlich besser war.
    Von einen auf den anderen Tag schaltete GNW ihren Server ab und TecCentral war nicht mehr erreichbar, unser Webmaster hatte es allerdings versäumt alle Domains auf der Page zu platzieren, unter denen TecCentral erreichbar ist. So verloren wir über 1000 Besucher pro Tag. Mit Behelfswebspace brachten wir TecCentral wieder online. Doch diese Lösung war kein Dauerzustand aber was anderes hatten wir nicht. Nach einigen Tagen konnten wir aber bei Freecity Webspace bekommen, der kostenlos war und uns erst mal genügen sollte. Auch wenn fast wöchentlich neue Artikel veröffentlicht wurden, reichten uns die gebotenen 50 MB Space aus. Es sei aber erwähnt das wir kein eigenes Forum auf dem Server hatten.
    Dank Hannes klappt künftig auch die Programmierarbeit !


    Im April 2001 habe ich TecCentral dann komplett selbst übernommen.
    Ich wollte einfach sicherstellen das alles besser abläuft und ordentlicher Webspace zur Verfügung steht. Letzteres war allerdings nicht leicht zu bewältigen aber dennoch nervte mich dieses PopUp Fenster von Freecity, das uns aus den Space nichts weiter gebracht hat.
    Nun gut, also haben wir uns erst mal auf den wesentlichen Teil der Arbeit konzentriert. Wir hatten mit ASUS, MSI, EPOX und Abit große Hersteller für uns gewinnen können. Ebenfalls
    Unterstützten uns zu diesem Zeitpunkt auch zahlreiche Online-Shops.
    Wir waren also wieder auf dem besten Wege, die durch den Verlust von GNW verlorenen Besucher nach und nach wieder auf unsere Page zu holen.
    Das EZBoard wird immer langsamer und muss ausgetauscht werden.
    Wir versuchen es mit einem Forum von Forenplatz.de, doch nach wenigen Tagen die Ernüchterung. TecCentral ist so gewachsen, dass nicht mal 2 Wochen vergehen um das neue Forum an die Grenzen der Belastung zu bringen.
    Zwei weitere Foren werden online gestellt, doch deren Server sind auch nicht in der Lage zuverlässig ihren Dienst zu absolvieren.
    Peter Wolf, damals ebenfalls Mod, machte uns auf das Ikonboard aufmerksam.
    Doch es fehlte Webspace. Dank Hannes gibt es eine Lösung. Wir hosten es auf Barry´s World. Das erste Forum auf eigenen Webspace ist fertig gestellt und unsere Besucher füllen es täglich mit technischen Fragen zu Hardware, etc..

    TecCentral 2001







    Fortsetzung folgt in Kürze ! :cu

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Die TecCentral Chronik #2
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    @ Frank :bm das ist ja echt interessant! ich bin schon auf die Fortsetzung gespannt!

  4. Die TecCentral Chronik #3
    Foren-Opi
    Threadstarter
    Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    hehe, kann ich mir gut vorstellen. Ich setz da nach und nach was drunter :cu

  5. Die TecCentral Chronik #4
    Forum Stammgast Avatar von Quasimir

    Standard

    Finde ich sehr gut diese Chronik :bj
    Wußte gar nicht, wie schwer Du es Anfangs hattest, jetzt ist es natürlich auch kein Zuckerschlecken.

  6. Die TecCentral Chronik #5
    Fortgeschrittenes Mitglied Avatar von spinn

    Standard

    frank

    kannste mal die alten desings von tc. zeigen. sah doch nicht immer so aus ?!

    und zeig mal nen screen vom alten forum (vorgänger von diesem)
    bzw. die alte optik ! :4


    *edit* was is eigentlich aus "Ole Sommer" passiert ?
    ist der hier im forum noch aktiv ? (nick)

    mfg.

    spinn

  7. Die TecCentral Chronik #6
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    Ja, ja, das gute alte A7V...
    Auch mich hat es, bzw. die Probleme damit auf diese Seite geführt. Dank config-Guide und Mod-Bios (jaja, ich hab immer noch Teccentral im BIOS stehen...) lief es anschließend problemlos und rennt auch noch am heutigen Tage.

    Nochmal dickes Dankeschön dafür, Frank!

  8. Die TecCentral Chronik #7
    Foren-Opi
    Threadstarter
    Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard

    Geht ja richtig vorwärts hier :ca

  9. Die TecCentral Chronik #8
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    wannn gibts denn mal wieder was neues?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Die TecCentral Chronik

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.