leises stabiles Netzteil

Diskutiere leises stabiles Netzteil im Gehäuse & PC Netzteile Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; PISA-ALARM!!! --> suckhole (englisch) ) = Saugloch (deutsch) --> Also nix, was Ihr schon wieder denkt ;)...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 40
 
  1. leises stabiles Netzteil #25
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    PISA-ALARM!!!

    --> suckhole (englisch) ) = Saugloch (deutsch) --> Also nix, was Ihr schon wieder denkt ;)

  2. Standard

    Hallo Hawkeye,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. leises stabiles Netzteil #26
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Also seitlich Luft einzuführen halte ich für Schwachsinnig! Es reicht selbst ein kleinster Luftstrom aus um die Luft im Case zu bewegen! Naja ich berichte hier nur aus Erfahrung und bei mir heizte sich alles um das Netzteil pervers auf obwohl die Luftführung optimal war. Deswegen kaufe ich mir auch keine passiven Netzteile mehr, zumindest solange sie innerhalb des Gehäuses Platz finden!

    @Tufix

    1500rpm ist dir das nich ein bischen zu laut? Es ist noch im angenehmen bereich aber hmm naja ist Ansichtssache

  4. leises stabiles Netzteil #27
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Frage

    Seitliche Luftzufuhr und schwachsinnig??!!?? Na denn - viel Spass mit durchgebrutzelten Mosfets, Spannungswandlern und Elkos auf der Highend-Graka...

    Kleinster Luftzug reicht?!? Genau DARUM hat sichs ja bei Dir so aufgeheizt...

    --> Erfahrung???

  5. leises stabiles Netzteil #28
    Hardware - Experte
    Threadstarter
    Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Jo ich hab in Sachen Ultra Silent PCs Erfahung. Glaub mir da mal. Klar ist ein größerer Luftstrom besser, aber ein kleiner tuts auch zumindest um die natürliche Konvektion zu unterstützen! Ich schreib morgen nochma mehr wenn ich wieder nüchtern bin :D

  6. leises stabiles Netzteil #29
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von boidsen
    ... Grundsätzlich Luft unten vorne rein und hinten (evtl. noch oben) raus, bei Highend-Komponenten (v.a. Graka!) unbedingt zusätzlich seitlich rein...
    Hi,

    wenn ich jetzt einen seitlichen Lüfter habe, der die Luft reinsaugt.
    Wie sollte dann der Lüfter drehen, der z.B. an der GraKa oder der CPU seinen Dienst tut.
    Die warme Luft von den Komponenten wegblaßen (und dann gegen den seitlichen Lüfter laufen ) oder - wie ich in einem anderen Thread las - zu den Komponenten hin - was ich aber für schwachsinnig halte

    Falls z.B. der seitliche Lüfter reinbläßt in Richtung CPU und der CPU Lüfter angenommen mit höherer Drehzahl Luft von der CPU wegbläßt, entsteht dann nicht ein Hitzestau?


    Besten Dank für eure Hilfe!
    Eisenfaust

  7. leises stabiles Netzteil #30
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    @Hawkeye
    Ach nöö brauchste nicht. Im Prinzip haste doch völlig recht! An und für sich reicht ein 80er oder meinetwegen (omg, wie schreibt man das??) auch ein 120er @ 5V vorne und hinten, um einen "gesunden" Luftdurchfluss im Case zu erhalten. Das Netzteil sollte eigentlich nur unterstützend wirken und ein wenig Abwärme direkt von der CPU aus dem Case befördern. Es ist ja anfangs die Intention von AMD gewesen, dass bei Netzteilen ein Lüfter an der Unterseite direkt über dem Sockel des Mainboards angebracht wird, um die CPU in nicht belüfteten Gehäusen zu kühlen weil die sich sonst logischerweise aufheizen würde so wie auch das restliche Gehäuse. Man kann also davon ausgehen, dass der Lüfter des Netzteils heutzutage eher primär zur Kühlung der Komponenten von eben diesem dient, was impliziert, dass theoretisch Netzteile, die einen Lüfter an der Hinterseite haben, günstiger für die Luftzirkulation des Gehäuses sind als solche mit dem Lüfter an der Unterseite montiert. Um mal auf den Punkt zu kommen:
    Es sollte in der Regel günstiger sein, ein Netzteil mit hinten montiertem Lüfter zu benutzen und zusätzlich direkt hinter dem Netzteil (also IM Case) oben einen 120er Lüfter zu montieren, der Luft auch raussaugt. Wenn der Lüfter langsam genug dreht, müsste der eigentlich nur die Luft im oberen Bereich des Gehäuses umwälzen, unterstützt durch das NT. Was man damit erreichen sollte: Quasi eine 2-Zonen Klimatisierung für den PC. Das Gute daran: Wenn das NT zu warm wird, saugt der 120er oben gleich weg und wenn die CPU zu warm wird, stört das das NT recht wenig. So. Ok, ich geb zu ich hab mich nicht kurz gefasst...aber meine THEORIE ist zumindest so abenteuerlich, dass sie mir irgendwie richtig erscheint. Was meint IHR? ^^

  8. leises stabiles Netzteil #31
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Pfeil

    @Eisenfaust: Lüfter, die auf Kühlkörpern montiert sind (also z.B. bei der CPU) sollten grundsätzlich auf den Kühlkörper blasen! Das macht teilweise bis zu 10°C Temp-Unterschied aus - kannste in div. Kühlertests nachlesen oder selber ausprobieren...

  9. leises stabiles Netzteil #32
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Einen seitlichen Lüfter in der Seitenwand würde ich nur bei passiv gekühlten Grafikkarten empfehlen (die bekommen ja sonst kaum Luft ab) und/oder genau in Höhe der CPU ein Luftrohr, das direkt mit der Seitenwand verbunden ist. So erhält der CPU-Lüfter frische kalte Luft anstatt die warme Luft im Gehäuse zur Kühlung zu nutzen. Das kann einige Grad bringen.


leises stabiles Netzteil

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

suche stabiles und leises netzteil

stabiles netzteil 10a

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.