Netzteil überlastet?

Diskutiere Netzteil überlastet? im Gehäuse & PC Netzteile Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hier mal der sensoren Report von Everest im Anhang. Idle mode. Spannungen scheinen mir normal, die Temperaturen teils ein wenig hoch (habe 2 Gehäuselüfter direkt ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 22
 
  1. Netzteil überlastet? #9
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hier mal der sensoren Report von Everest im Anhang. Idle mode.

    Spannungen scheinen mir normal, die Temperaturen teils ein wenig hoch (habe 2 Gehäuselüfter direkt an der CPU und 2 an den Platten vorne). Zusätzlich führt das Enermax noch Wärme ab, wird aber nach dem Betrieb auch schon unangenehm heiss (bei Handberührung).

    Ein Kumpel mit ähnlichem Problem aber anderem System riet mir mal dazu, die "Overclocking Funktionen" beim DS3P Board abzuschalten. Ich habe im Bios nichts verändert bisher und habe irgendwie auch ein wenig Probleme, die Funktionen im System auseinander zu halten.

    Das Netzteil habe ich übrigends schon über 2 Jahre.

    Test unter Last (WOW Benutzung) folgt morgen.
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Standard

    Hallo Mikey,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Netzteil überlastet? #10
    Forum Stammgast Avatar von funkyfunk

    Standard

    Die Coretemps für den E6400 sind schon ziemlich hoch, selbst wenn er übertaktet wäre. Was hast du für einen Kühler und wie verhalten sich Spannung + Temperaturen bei Dual Prime Belastung?
    Zusätzlich könntest du mal noch mit Coretemp die Ergebnisse von Everest überprüfen.

  4. Netzteil überlastet? #11
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Wäre jetzt wirklich interessant, ob der Prozessor unter Last überhitzt... das wäre schonmal ein möglicher Grund.

  5. Netzteil überlastet? #12
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ich habe den Boxed Lüfter durch einen Scythe-Ninja ersetzt, der ja angeblich gut kühlen soll. Dessen RPM Wert erscheint mir doch recht niedrig.

    Derzeit komme ich immer zu spät Abends heim und brauche dann den PC. Ich werde die Belastungstests noch folgen lassen, wenn ich mal Nachmittags endlich Zeit dafür finde.

    Zwischendurch auf jeden fall mal danke für die Hilfeleistungen - ich melde mich dann wieder. :)

  6. Netzteil überlastet? #13
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Soo neue Erkenntnisse:

    Heute ist mir nach nur ca. 10 min Spielzeit mein WOW komplett mit dunklem Bildschirm abgeschmiert. Auf meinem G15 war auch der CPU-Lastbalken eingefroren. Das System "lief" zwar noch mit allen Lüftern aber war kommentarlos weggetreten -diesmal auch ohne berüchtigten "NvDisp4.dll" Bluescreen.

    Im Anhang habe ich jetzt nach erfolgreichen 3h Spielzeit (WOW im Fenstermodus laufen) mal wieder den Report von Everest rauskommen lassen.

    Fazit: Temperaturen scheinen im normalen Bereich zu bleiben. GPU ist noch das höchste, aber Temperaturmässig auch nie stärker geschwankt.

    Was mir auffiel:
    +5 V Bereitschaft vom Netzteil schwankte teils deutlich, fiel auch mal von 5.1V auf 4.8-4.9V. Ebenso die Core V der CPU schwankten zwischen 1.1 - 1.35V - darf das so sein?

    Die restlichen Spannungen waren alle stabil oder sogar etwas über dem verlangten Wert.

    Vielleicht wird mein Netzteil ja wirklich nicht mehr mit der Geschichte fertig und muss ersetzt werden. Grade dieser "Totalausfall" des Bildes und meine Boot-Freezes direkt im POST Message screen sprechen irgendwie dafür. Ich weiss nicht, ob es sinnvoll ist, die Core-Spannung meiner CPU ein wenig anzuheben. Die 0.3V - Schwankung liesse sich damit evtl etwas ausgleichen.

    Übertaktet ist mein System im Übrigen nicht: Ich habe bei Installation des Gigabyte boards alle Einstellungen belassen, bzw. nur unnötige Komponenten wie Soundchip abgeschalten. Angezeigt wird mir ein Core 6400 Duo @ 2133 Mhz - allerdings läuft mein Ram merkwürdigerweise laut Bios im Single-Channel modus, obwohl ich 2x 1G Module von G.E.I.L verbaut habe. Dachte die stecken in den richtigen Bänken. Na ja, das ist wohl eine andere Geschichte -da verschenke ich lediglich etwas performance und kanns ja noch korrigieren. ;)

    Im Abschluss hab ich noch 5min. den CPU Belastungstest von Everest mal laufen lassen. System lief stabil, Musik von Winamp normal weiter, Temperatur der CPU vielleicht um 3° angestiegen.

    So langsam glaube ich, dass mein BeQuiet doch die 2 1/2 Jahre Alter nicht mehr so gut vertragen hat. Gibts empfehlenswerte Alternativen mit modularen Steckern? Ich könnte sowieso ein neues verbauen, da mein altes Board noch eine anständige Stromquelle braucht. Früher oder später brauch ich eh ein neues NT, weil mein BeQuiet schon gar keine Stecker mehr bietet - die Graka schluckt 2x12V und die 2 IDE Laufwerke auch ;)
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  7. Netzteil überlastet? #14
    Forum Stammgast Avatar von funkyfunk

    Standard

    Generell kann man an den Ergenissen sehen, dass du eine sehr schlechte Gehäusebelüftung hast. Ich würde dir empfehlen möglichst bald Gehäuselüfter einzubauen, insofern du das nicht hast. Bis dahin würde ich auf jeden Fall das Gehäuse öffnen.
    Die Temperaturen, vorallem die des Prozessors sind wesentlich zu hoch, Intel gibt als maximaltemperatur 61,4°C an. Desweiteren verkürzen die ca. 45°C der Festplatten sicherlich auf Dauer deren Lebenszeit und theoretisch kann ich mir auch vorstellen, dass der Freeze auch mit einer zu hohen GPU Temperatur zu tun hatte, da die 8800GTS von Haus aus schon hohe Temps produziert.

  8. Netzteil überlastet? #15
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hmm ich sollte mal gucken, ob der Scythe CPU Lüfter richtig montiert ist. Das erschien mir fast etwas "zu leichtgängig" bei der erstmontage, obwohl er beim rütteln doch fest saß.

    Gehäuselüfter sind wie gesagt 2 Hinten, 2 vorne verbaut. Muss mal gucken dass ich die evtl anders positioniere oder so.

    Aber irgendwie passt das ganze nicht zu der Art der Ausfälle: Wärmebasierte Abstürze ,wie ich sie früher hatte treten regelmäßiger auf. Wenn ich neu booten muss und dann wieder das Spiel starte, müsste es ja wieder gleich abschmieren. Aber mein PC läuft wie gesagt mal 2 Tage am Stück durch oder schmiert nach 10 min ab.

  9. Netzteil überlastet? #16
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Neues von der Front:

    Lüfter umgesteckt, diesesmal durchs Netzteil kontrolliert. Ergebnis: Unverändert. Temperaturen stabil, PC bricht trotzdem weg.

    Habe daraufhin noch eine Mail an Listan geschickt, denn die sollten ihr Netzteil ja am besten kennen. Diesesmal klang die Antwort doch gleich viel aufschlussreicher:

    Sehr geehrter Herr <Mustermann>,

    die Begründung liegt darin, das der Hersteller von Nvidea für die Grafikkarte 8800GTS auf der gesamten 12V Schiene min. 28A fordert vom Netzteil und Ihr Netzteil hat leider nur 22A auf der 12V Schiene.

    Das 600W Netzteil hat 48A auf der gesamten 12V Schiene.

    Es gibt eine kleine Faustformel bei der Berechnung der Leistungs-Anforderung des Netzteil´s.

    Mainboard, Chipsatz, Speicher und CPU ca. 150W
    High End Grafikkarten (X1900XT; X1900GT; 7950GT; 7900GT) ca. 100W -120W
    High End Grafikkarten (88XX) ca. 150W - 250W
    Low End Grafikkarten (z.B. 7900GS, 7600GT) ca. 60W - 70W
    Pro Festplatte ca. 35W Einschaltleistung
    Optische Laufwerke sind vernachlässigbar.

    Wichtig: Ein Netzteil sollte nicht bis zur absoluten Leistungsgrenze gefahren werden, ca. 30% sollten noch dazu gerechnet werden.

    Anbei das Handbuch!

    Mit freundlichen Grüßen

    Uwe Talke
    Beratung/Service

    _______________________________

    be-quiet

    Was meint ihr? Wieder dort kaufen, oder gibt es andere, empfehlenswertere Hersteller die ein gutes und vor allem LEISES Netzteil zum nicht überteuerten Preis liefern? (bin Student) ;)

    Gruß und nochmals 1000 Dank für alle Hilfe bisher.


Netzteil überlastet?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

be quiet straight power e5 450w probleme

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.