Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich?

Diskutiere Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? im Gehäuse & PC Netzteile Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Ich habe gerade nochmal mit der Asus Hotline telefoniert und der Kerl dort meinte, das ich auch nochmal den DVD-Brenner Singel Betrieb testen solle, oder ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 5 von 11 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 40 von 81
 
  1. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #33
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Ich habe gerade nochmal mit der Asus Hotline telefoniert und der Kerl dort meinte, das ich auch nochmal den DVD-Brenner Singel Betrieb testen solle, oder beide Laufwerke auf Cable select stellen soll und vor allem keine Rundkabel verwenden soll

    Die ersten beiden Sachen werde ich auch nochmal testen, aber das mit den rundkabeln kann ich mir nicht vorstellen zumal sie schon zweimal ausgetauscht wurden...er meinte die abschirmung ist nicht gut und rundkabel würden nur fehler verursachen. man solle grundsätzlich die kabel verwenden die auch mitgeliefert werden...

  2. Standard

    Hallo h-e-r-o,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #34
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Zitat Zitat von zulu1024
    Woran erkennt man ob ein NT den ATX 2.0 Spezifikationen entspricht? Hab das bis jetzt noch nie irgendwo aufgelistet gesehen..
    In erster Linie an zwei unabhängigen +12Volt Schienen. Dazu kommen dann PCI-E und S-ATA Stecker.

  4. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #35
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Reden

    Zitat Zitat von h-e-r-o
    Ich habe gerade nochmal mit der Asus Hotline telefoniert und der Kerl dort meinte, das ich auch nochmal den DVD-Brenner Singel Betrieb testen solle, oder beide Laufwerke auf Cable select stellen soll und vor allem keine Rundkabel verwenden soll

    Die ersten beiden Sachen werde ich auch nochmal testen, aber das mit den rundkabeln kann ich mir nicht vorstellen zumal sie schon zweimal ausgetauscht wurden...er meinte die abschirmung ist nicht gut und rundkabel würden nur fehler verursachen. man solle grundsätzlich die kabel verwenden die auch mitgeliefert werden...
    ...drum heißts ja "Hotline" - wegen der heißen Antworten...!

  5. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #36
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Zum Thema Spannungen (wenn es sich mittlerweile nicht erledigt hat): Miss die Spannungen mit einem Digitalmultimeter (eventuell Bekannten fragen, falls Du sowas nicht hast) nach, ist eh genauer als Bios, MBM, Everest & Co..

    er meinte die abschirmung ist nicht gut und rundkabel würden nur fehler verursachen. man solle grundsätzlich die kabel verwenden die auch mitgeliefert werden...
    Komischerweise legen viele Boardhersteller eben diese Rundkabel bei...

  6. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #37
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    mh , das mit dem multimeter lässt sich machen. soll ich dann die spannung an dem 4-Pin-Molexstecker messen der in das jeweilige laufwerk geht? oder an welcher stelle?

    zu den kabeln kann ich nicht sagen bei meinem alten Abit KG7-Raid und bei meinem neuen ASUS P5AD2-E Premium lagen jedes mal flach kabel bei...

    EDIT:
    Das mit dem Multimeter hat sich erledigt...haben auf der Arbeit keins mehr und zu hause habe ich auch net so ein teil...

  7. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #38
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Die Spannungen nimmst Du am Molexstecker ab (ist egal welcher, werden im Netzteil eh zusammengelegt).
    12V -> gelb
    5V -> rot

  8. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #39
    Volles Mitglied Avatar von BadKadett

    Mein System
    BadKadett's Computer Details
    CPU:
    AMD64 Opteron 170 Toledo @ 2x2000@1,14V
    Mainboard:
    Asus A8N SLI
    Arbeitsspeicher:
    2GB DDR500 Speedline
    Festplatte:
    120GB
    Grafikkarte:
    Sapphire X1950 Pro
    Soundkarte:
    Soundblaser Audigy
    Monitor:
    LG 19"
    Netzteil:
    BeQuiet 420W
    Betriebssystem:
    Windows XP SP2
    Laufwerke:
    DVD

    Standard

    Hallo

    Da mir mein Netzteil total auf´n Sack geht möchte ich mir ein neues LEISE zulegen. Die Frage ist nun welches?? ich möchte so 50-60 Euro ausgeben!!

    Welches könnt ihr mir da empfehlen?? Und wo??

    MFG Marcel

  9. Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich? #40
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    so ich habe gerade mal getestet wie es aussieht, wenn ich das DVD-ROM abklemme und den Brenner allein nutze...nach dem vierten mal ist er wieder hängen geblieben....F U C K


Wie stark sollte ein Netzteil sein? Probeme durch Netzteil möglich?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

5v 1a netzteil zu stark

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.