Strommesser für Netzteil?

Diskutiere Strommesser für Netzteil? im Gehäuse & PC Netzteile Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi, gibt es sowas wie ein Tool, was einem anzeigt wie stark das Netzteil ausgelastet ist? Hintergrund: Habe mir noch ne zus. Platte reingehauen. Seit ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 12
 
  1. Strommesser für Netzteil? #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Strommesser für Netzteil?

    Hi, gibt es sowas wie ein Tool, was einem anzeigt wie stark das Netzteil ausgelastet ist?

    Hintergrund:
    Habe mir noch ne zus. Platte reingehauen. Seit dem habe ich immer wieder spontane Neustarts bzw mal friert der Rechner auch einfach so ein. Vermute das Netzteil 350W packt das nicht mehr. 3x IDE Platten, DVD-Brenner + Radeon x850 bei MSI KT4AV Board. OS ist Win XP mit SP2

    Nur bevor ich mir jetzt extra ein neues 400W Netzteil anschaffe, möchte ich gerne sicher sein, dass es wirklich an der an dem alten Netzteil liegt.

  2. Standard

    Hallo sven22,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Strommesser für Netzteil? #2
    CmO
    CmO ist offline
    Foren-Guru Avatar von CmO

    Mein System
    CmO's Computer Details
    CPU:
    Core 2 Duo E8500 @ 7,5 x 533 @ Scythe Ninja Mini
    Mainboard:
    DFI LANparty JR P45-T2RS
    Arbeitsspeicher:
    OCZ Reaper HPC Edition, 2 x 2GB PC2-8500U
    Festplatte:
    4 x Seagate 500GB @ Raid5, 2 x WD Raptor 73,4GB @ Raid0
    Grafikkarte:
    PowerColor Radeon HD 4870 PCS+, 512MB GDDR5
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster Audigy 2 ZS
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 2232BW -- > 22"
    Gehäuse:
    Lian Li PC-V350B
    Netzteil:
    X-Spice Croon 650W
    Betriebssystem:
    Vista 64 Bit SP1
    Laufwerke:
    NEC 4571A

    Standard

    Hört sich in der Tat wie das Netzteil an.
    Was ist es denn überhaupt für ein Netzteil ?
    Wenn es ein Markennetzteil ist, dann sollte es mit 350 Watt bei deinem system eigentlich noch keine Probleme geben.
    Eine Softwareseitige Messung, wieviel Watt denn jetzt dein Sys verbraucht gibt es nicht.
    Du könntest höchtens einmal versuchen die Spannungen auslesen zu lassen.
    das ganze geht z.b. mit Everest Home Edition, dort dann einfach auf Computer und auf Sensoren und du bekommst die einzelnen Spannungswerte angezeigt, welche du dann hier posten könntest, ansonsten wäre nur noch, dass du mal ein anderes Netzteil ausprobierst.


    MFG

  4. Strommesser für Netzteil? #3
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    am besten wäre es die spannungen mit einem digitalmultimeter direkt am mobo zu messen
    wenn ich bedenke was everest bei mir anzeigt, könnte man meinen mein seasonic wäre schrott
    aber grundsätzlich kann man das natürlich auch mit everest oder im bios checken

  5. Strommesser für Netzteil? #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    ok danke, werde es heute abend mal zu hause ausprobieren und die werte dann mal posten. mein rechner hat jetzt wieder durchgestartet aber ohne bluescreen obwohl ich dies extra eingestellt habe. hmpf. ist das nun ein sicheres indiz für ein kaputtes/zu schwaches netzteil?

  6. Strommesser für Netzteil? #5
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    Zitat Zitat von sven22
    mein rechner hat jetzt wieder durchgestartet aber ohne bluescreen obwohl ich dies extra eingestellt habe. hmpf.
    wie meinst du das ?

    poste erstmal die spannungen 3.3 volt / 5 volt / 12 volt
    bei markennetzteilen dürfen die spannuneg max 5 % abweichen
    du kannst dein sys auch mal mit prime95 testen KLICK
    das ist ein stresstest, starte unter options den torture test >in-place large fft
    der test sollte ein paar std fehlerlfrei durchlaufen, ansonsten gibt es errors

  7. Strommesser für Netzteil? #6
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Auch bei Kein-Name dürfen die Spannungen nur max. 5% abweichen.
    Oder meintest Du es so, daß die dort lieber nur 3% abweichen sollten, weil die ohnehin instabiler sind?
    Nach unten würde ich jedenfalls max. 2% akzeptieren.

    Zum Netzteil: nicht die Watt-Angaben sind wichtig, sondern die Ampere-Angaben. Es sollten für ein aktuelles System mindestens 20/30/15A bei 3.3/5/12V sein, bei der Grafikkarte würde ich sogar 25/35/20A empfehlen.

    Nichtsdestotrotz KANN ein Netzteil mit weniger trotzdem stabil laufen. Ein Absturz ohne Blauschirm ist also noch lange kein Indiz dafür.

    Gruß, Andreas

  8. Strommesser für Netzteil? #7
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Mein 350er Enermax (EG 365AX-VE, 4 Jahre alt) hat 32/32/26A (3,3/5/12V)... Natürlich sollte man nicht die Combined-Angaben vergessen (hier: 185W bei 3,3+5V)... Für ein 350er ist das aber schon eine ziemlich dicke 12V-Schiene (hatten wohl zuviel von stromfressenden P4ern geträumt, denn bei GraKas war noch nichts Stromfressendes zu erahnen (es gab ja nur GeForce2/3))...

    Aber mein Enermax Liberty500 liegt schon griffbereit (28/30/22+22A, combined 3,3+5V 160W und 12V combined 32A), denn wenn der X2 kommt wird mein altes NT bestimmt sagen "ist nicht". Wenn es auch kalt ist, dann hört man auch ein hochfrequentes Pfeifen (verschwindet, wenn es auf Betriebstemperatur ist), darum liegt ein Neues bereit. Wollte erst das 400er nehmen, aber wer weiß, was noch in Zukunft kommt...

    @topic:
    Von welchem Hersteller ist das NT überhaupt?

  9. Strommesser für Netzteil? #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten!

    Kam gestern nach Hause und habe nun doch einen Bluescreen mit Memory_Management STOP fehler erhalten. So ein Ding, ich hatte zwar neuen Speicher gekauft, jedoch lief der ca. ne Woche bevor ich die neue Platte eingebaut hatte ohne Probs. Naja Speicher raus und bis jetzt(bet) läuft die Kiste wieder sauber.

    Also doch nicht das Netzteil


Strommesser für Netzteil?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

pc schaltnetzteil strommesser

computer strommesser

strommesser netzteil

pc netzteil mit strommesser

strommesser computer

pc strommesser tools

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.