Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen

Diskutiere Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; ... und schau Dir mal das Board - v.a. die Kondensatoren - GANZ genau an, ob da irgendwas "komisch" is...! Übrigens find ich Deine CPU-Temps ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 18
 
  1. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #9
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Frage

    ... und schau Dir mal das Board - v.a. die Kondensatoren - GANZ genau an, ob da irgendwas "komisch" is...!

    Übrigens find ich Deine CPU-Temps schon ´n bissel heftig...
    --> Welchen Kühler haste denn druff? Welche WLP wie aufgetragen? Oder nur ´n Pad? Wie is die Case-Belüftung?

    edit: Habs grad im Link von Deiner Sig gelesen...! --> Schau mal, ob der Tempfühler vom CPU-Kühler ganz unten sitzt oder evtl. zu weit oberhalb des Kühlerbodens... Und wie alt is die WLP und welche isses?

  2. Standard

    Hallo CooperX,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #10
    Senior Mitglied Avatar von Ein Irrer

    Standard

    nen vollständiger Virenscan wäre auch mal in erwegung zu ziehen.

    Die verursachen auch mal regelmäßige abstürtze !

    Gruß,Ein Irrer

  4. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #11
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von CooperX

    Standard

    @Tufix: nein, eine erhöhung der Spannungen habe ich noch nicht ausprobiert. Das werde ich am Wochenende mal machen, allerdings habe ich ja Probleme mit dem Auslesen, siehe
    http://www.teccentral.de/forum/showthread.php?t=42649 , dort habe ich das schon beschrieben. Vielleicht hängts ja doch damit zusammen...

    @boidsen: Die Kondensatoren usw. dürften in Ordnung sein, da gibts keine offensichtlichen Ausbeulungen etc.
    Das mit den 61 grad unter Last nervt mich auch. Ich hab extra den Kühler nochmal raus, die Kühlrippen an einer Stelle etwas auseinander gebogen, damit der Sensor weiter nach unten und weiter Richtung Die versetzt werden kann. Trotzdem dreht er bei Volllast der CPU nur mit 1700 U/ min. Sollte ich ihn doch kurzschließen? Wenn ja, wie mach ich das am klügsten? Sensor abzwicken? :gruebel
    Die WLP ist neu gekauft, von Artic Cooling, "Silicone" (50%).
    Mir fällt grad noch ein, die Kupferplatte des Kühlers hat ja so fräßriefen, vielleicht sind dort Lufteinschlüsse entstanden..?

    Heut Nacht werde ich noch MEMtest laufen lassen.

  5. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #12
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Beim Kurzschließen musste die Diode abzwicken und die beiden Kabelenden zuverlässig verbinden.
    Und bei rauher Kühlerboden-Oberfläche solltest Du nicht Silikon-, sondern unbedingt Silber-WLP verwenden! Die Silberpartikel füllen nämlich solche Hohlräume aus...

  6. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #13
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von CooperX

    Standard

    so, nun hab ich mal knapp 5 Stunden memtest laufen lassen.
    Und *mist* er hat mir Errors gemeldet. Er hat die ersten 11 Tests durchlaufen. Fehlerreport war dann:

    Test 1-5: 0 Errors
    Test 6 : 6 Errors
    Test 7 : 18 Errors
    Test 8 : 11 Errors
    Test 8-11: 0 Errors

    Hm, heißt das dann nun definitiv, dass zumindest Teile des RAM´s defekt sind? Aber es ist doch echt komisch, dass dann Anwendungen wie 3D Mark fehlerfrei laufen...

  7. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #14
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Rotes Gesicht

    Evtl. haste auch Probs mit der Spannungsstabilität des RAM...

    --> Gib ihm mal 2,7 oder 2,8V und lass dann noch mal Memtest laufen!
    --> Tausch mal RAM und NT (nacheinander!)...

  8. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #15
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von CooperX

    Standard

    ok. werde ich mal ausprobieren. Aber: der RAM lief die letzten 2 Jahre einwandfrei bei schärfsten Latenzen. Also inkompatibel kann nicht sein. Und stabil war er auch immer...

    Grad hatte ich wieder so einen Absturz:
    Bild total verzerrt, dann schwarzer screen (kein standby des Bildschirms!), dann kam das Bild wieder (wieder verzerrt und voller Artefakte), dann nochmal schwarz, dann wieder normales Bild, nur einzelne Icons werden nicht richtig dargestellt.

    Mir kommt es so vor, als würde es am Windows liegen. Die o.g. Prozedur sieht mir aus wie ein Windows-Dienst, der abstürzt, sich selbst beendet und dann wieder startet. Wenn wirklich der RAM defekt wäre oder instabil, könnte doch das System nicht nach ein paar (20) Sekunden wieder weiterlaufen, oder?!

  9. Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen #16
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Wenn Memtest auch NUR EINEN Fehler meldet, läuft der RAM und somit das ganze Sys nich stabil - daran gibts nix herumzudiskutieren, das ist Fakt!

    Ich vermute bei Dir nen schleichenden Defekt - entweder vom RAM selber oder vom Board (Northbridge oder Spannungswandler) oder (eigentlich fast am ehesten...) vom NT.


Abstürze aus heiterem Himmel - Fehler kaum einzugrenzen

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.