"CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner

Diskutiere "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo! Ich habe versucht, mit meinem PC-CD-Brenner auf "TDK CD-R XG for Audio"-Rohlingen (diese teueren CD's inkl. GEMA-Gebühr - nicht von mir, von 'nem Kollegen ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hallo!

    Ich habe versucht, mit meinem PC-CD-Brenner auf "TDK CD-R XG for Audio"-Rohlingen (diese teueren CD's inkl. GEMA-Gebühr - nicht von mir, von 'nem Kollegen :-) ) eine Audio-CD zu brennen. Dies wollte mir mit zwei unterschiedlichen Brennern (HP und Lifetec) und 3 Programmen (*******, WinOnCD und AdaptecEasyCDCreator) aber absolut nicht gelingen. Meine Frage:
    Ist es überhaupt möglich, mit PC-Brennern jene onimösen CD's zu brennen oder ist dies den reinen "Digital Audio CD Recorders" vorbehalten? Wenn dies doch möglich sein sollte, welchen Trick gibt's da?

    Vielen Dank!

  2. Standard

    Hallo torquemada,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #2
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi..

    @torquenmada, wie gesagt es gibt 2 Rohling-Typen
    Normale - PC 74Min o. höher, und nun die für
    Audio - Consumer 74 Min o. höher !
    Frage worin liegt der unterschied, manche Sagen es ist nur die GEMA-Gebühr, was völliger Schwachsinn ist, die ist eben noch zu dem Rohling zusätzlich da, Physikalisch gesehen gibt es unterschiede zwischen den beiden Rohlingen. Bevor ich dies erkläre, mal ne Frag, warum kann man mit AUDIO-Recordern nicht auf PC-Medien schreiben, Na, hier kommt die Antwort : Die AUDIO-CD Rohlingen enthalten eine unsichtbare Spur auf der CD, man könnte vermuten das ein AUDIO-CD-Recorder nach dieser Spur sucht, wenn er sie findet, somit fragt der AUDIO-CD Brenner den Rohling ob es ein PC-Rohling ist, ist die Spur da, wird der Recorder auf diese Medium schreiben, wenn es ein PC-Rohling ist, der die Spur nicht hat, wird er diesen Rohling nicht beschreiben. Das erstmal ne Erklärung zu den Rohlingen, bitte um Korrektur falls es so nicht stimmt.

    Und jetzt zu deinem Problem, ich habe selber mal einen Mitsumi-2600TE gehapt, so ein Rohling eingelegt, er hat ihn nicht beschrieben, b.z.w nicht erkannt, es war ein Phillips-Rohling for AUDIO-Consumer, der PC-Rohling von Philips dagegen lies sich beschreiben. Mein Teac-55S
    den ich dann hatte, konnte den Rohling beschreiben. Worin liegt es: Da  einige Brenner die Spur wohl lesen können, oder was auch immer, können sie nicht auf dem Rohling schreiben, fakt ist die Brenner kommen nicht mehr CD klar, weil die spur darauf den Brenner irgedwie stört, beim Teac scheint es so zu sein, das er sie ignoriert und trotzdem auf dem Medium schreiben kann, die fertige CD läuft dann überall, wie ne Normale, ob mit DATEN o. MUSIK drauf.

    Ergebnis: Diese HARDWARE-MEDIUM-INKOPATIBILITÄT
                   kann nicht umgangen werden, nicht umsonst
                   ist es sso teuer AUDIO-Brenner mit ner Zusatz
                   Platine zu bewegen, auf PC-Medien zu
                   schreiben.

    Lösung: Keine, habe ja jetzt ein HP-Brenner-9210i und
                 ACER-1208-A mal sehen ob sie diese Rohlinge
                 brennen können, wie gesagt der Teac konnte
                 es, der Mitsumi nicht. Und wenn du sagst du
                 legst die CD ein, er erkennt sie, aber      
                 brennt nur halt nicht, dan geht es nicht. Dann
                 mußt halt PC-Rohlinge verwenden von TDK.

  4. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #3
    Newbie Standardavatar

    Standard

    @zidane
    Hey, diesen Mitsumi CR 2600TE habe ich auch (gerade geschenkt bekommen). Dazu hätte ich mal eine Frage: Der scheint kein "Disc At Once" zu unterstützen, ist das richtig? Und hat der Probleme mit Rohlingen, die über 74min Kapazität hinausgehen?

    Eigentlich bräuchte ich einen Brenner um Audio- CD´s zusammenzustellen und für (Sicherungs)Kopien von Games (teils mit Kopierschutz). Ich habe mir sagen lassen, daß alte 2fach Brenner den Kopierschutz "nicht erkennen" und deshalb geeignet sind dafür! Stimmt das so?
    Wobei ich jetzt gelesen habe, daß neuere (meist teuere) Geräte die RAW- Technik dazu nutzen. Und es gibt Geräte (z.B. Ricoh MP7060A-DP) die RAW nur lesen, aber nicht schreiben können. Was bedeutet das in der Praxis?
    Für etwas Aufklärung wäre ich dankbar...

    (Geändert von 3nkai at 11:16 - 15. Juni 2001)

  5. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    @3nka@i
    Schon mal mit 'nem Firmware-Update versucht? Könnte zumindest das "74-min-Grenze"-Problem lösen...

    (Geändert von torquemada at 11:07 - 15. Juni 2001)

  6. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #5
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    @3nkai:

    Also das mit den 2x-Brennern, die angeblich jeden Kopierschutz kopieren können, weil sie ihn nicht erkennen, halte ich für ein Gerücht. Solche Brenner scheitern nachweislich an jedem Safedisc bzw. Laserlok.

    Zu dem Brenner-Problem: Es stimmt tatsächlich, dass altere Brenner zwar RAW lesen, aber nicht schreiben können. Jedoch unteretützt mittlerweile quasi jeder neue Brenner Read&Write (RAW). Ein Blick in einschlägige (Online-)Magazine (in deren Bestenlisten) liefert hier rasch AUfschluss.
    Persönlich habe ich beste Erfahrungen mit Plextor- und Teac-Brennern gemacht.
    Wir haben unlängst den neuen Plextor getestet (siehe Artikel !) ...


  7. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #6
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Ja, hört sich gut an... ist aber auch ganz schön teuer!
    Ich werde mal weiter vergleichen und es bei meinem
    "alten" Brenner mit einem Firmware- Update versuchen.

  8. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #7
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Grüße,
    Ich habe einen Yamaha-Brenner (CRW8424S). Ich habe bis jetzt noch keinen Brenner gesehen, der mir so gut gefallen hat und wirklich alles brennt. Einbauen und fertig...
    Bis jetzt konnte ich eigentlich jeden Kopierschutz umgehen (auch wenn ich das nicht so häufig nötig habe).
    Einziges Manco:
    Die versuchen bis jetzt ja immernoch das fehlende "Burn-Proof"-Analogon mit riesigem Zwischenspeicher auszugleichen....
    Habe aber bis jetzt keinen Buffer-underrun gehabt und ich brenne häufig und fiel.
    Ich würde mir jederzeit wieder einen Yamaha zulegen.


  9. "CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner #8
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi..

    @Allgemein, mit Mitsumi, Brenner 2600TE, kann kein DISC & Once o. CD-TEXT, liegt an der der Hardware und kann nicht per FW geändert werden, wenn du per FW das 74Min - Problem lösen kannst, ist das schon ok, bei meinem konnte ich damals keine Überlangen-CD 80Min
    brennen, werder DATEN noch AUDIO, bis auf 1 Ausnahme da ging es mal, war wohl nur Glück. Darum hatte ich mir dann halt den Teac-55S und dann 56S gekauft, jetzt habe ich den HP-9210i, der kann schon ne ganze Menge, bis auf SD2, dafür habe ich den Acer, den ich aber wierder zurückgegeben habe, das Gerät ist noch nicht ausgereift, den PSX´CD geht gar nicht, und mit WinOnCD keine Treiber, die Fw des Brenner, hat auch noch Macken. Ich warte erst mal ab.


"CD-R for Digital Audio CD Recorders" und PC-Brenner

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.