Druckerpatrone aufladen oder neukauf?

Diskutiere Druckerpatrone aufladen oder neukauf? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi Leute, mal wieder ist meine Farbpatrone fast am Ende und ich brauche eine neue...! Jetzt würd ich mal gerne wissen, ob es empfehlenswert ist, ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14
 
  1. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #1
    Hardware - Kenner Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard Druckerpatrone aufladen oder neukauf?

    Hi Leute,

    mal wieder ist meine Farbpatrone fast am Ende und ich brauche eine neue...! Jetzt würd ich mal gerne wissen, ob es empfehlenswert ist, sich die Patrone für ~5 Euro aufzuladen oder sich ne neue zukaufen, die zigmal mehr kostet...?!

    sind da merklich starke Qualitätsunterschiede zuerkennen?

  2. Standard

    Hallo Tweed,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #2
    Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Dragonsclaw2nd's Computer Details
    CPU:
    Core 2 Duo E6600 stock
    Mainboard:
    Asus P5W DH Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    Corsair DDR 2 800Mhz 2Gb
    Festplatte:
    Samsung Sata2 T166 500Gb
    Grafikkarte:
    XpertVision 8800GTS 640Mb Stock
    Soundkarte:
    Onboard Realtek HD 8 Kanal
    Monitor:
    Samtron 19'' Röhre
    Gehäuse:
    Chieftec Big Mesh Blue
    Netzteil:
    Seasonic SS12 550Watt
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof. SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H42N; LG GDR8164B
    Sonstiges:
    Zalman 9700LED, Pabst 2x120mm, 3x92mm

    Standard

    Bin zwar kein Fachmann, aber meine Freundin hat das mal gemacht (oder eher man bei ihr in der Familie) und die Aufgeladenen scheinen sehr viel schneller einzutrocknen (wohl innerhalb weniger Tage) und zum Teil auch im Drucker zu Verstopfungen (ja ich weiss in welche Richtung sich das anhört :P ) zu führen, die relativ aufwendig zu reinigen sind.
    Ihre Entscheidung, war lieber die Orginale zu kaufen, weil die einfach am zuverlässigsten sind....

  4. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #3
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Tweed, was für nen Drucker hast du dann?

    Schau mal auf www.die-patrone.de ob deiner dort gelistet ist.
    Wäre zumindest besser als der ganze ReFill-Mist. Hatte mit dem ReFillen noch nie Glück. War immer ne riesen Sauerei und auf einmal kam nix mehr aus der Patrone raus. War einfach dicht.
    Die Patronen von Die-Patrone.de kann ich echt nur empfehlen. Drucke schon lange mit den Dingern (mein Workshop Posterdruck wurde auch damit erstellt) und hatte noch nie Probleme.

  5. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #4
    Hardware - Kenner
    Threadstarter
    Avatar von Tweed

    Mein System
    Tweed's Computer Details
    CPU:
    2500+ Barton unlocked
    Mainboard:
    ASUS A7N8X
    Arbeitsspeicher:
    2X512 DRR400 Kingston
    Festplatte:
    1x 120 Maxtor 1x 300 Seagate
    Grafikkarte:
    X800pro
    Soundkarte:
    soundstorm von Asus
    Monitor:
    19" TFT
    Gehäuse:
    Cooler MAster Stacker
    Netzteil:
    430 Watt
    Betriebssystem:
    Win XP SP2

    Standard

    Zitat Zitat von mr.sequencer
    Tweed, was für nen Drucker hast du dann?

    Schau mal auf www.die-patrone.de ob deiner dort gelistet ist.
    Wäre zumindest besser als der ganze ReFill-Mist. Hatte mit dem ReFillen noch nie Glück. War immer ne riesen Sauerei und auf einmal kam nix mehr aus der Patrone raus. War einfach dicht.
    Die Patronen von Die-Patrone.de kann ich echt nur empfehlen. Drucke schon lange mit den Dingern (mein Workshop Posterdruck wurde auch damit erstellt) und hatte noch nie Probleme.
    hey danke! also ich hab nen HP 840c, welcher dort für ~24Euro angeboten wird...!

    Also die Patrone in einem PC-Laden aufladen zulassen, ist von abzuraten?....schade

  6. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #5
    Volles Mitglied Avatar von Tobias K.

    Mein System
    Tobias K.'s Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600
    Mainboard:
    EVGA nForce 680i SLI
    Arbeitsspeicher:
    2 Gigabyte Kit DDR2 Cosair XMS2
    Festplatte:
    2x250 Gigabyte HitachiTk500@Raid0, 250Gigabyte WD, 200Gigabyte Seagate
    Grafikkarte:
    XFX 8800GTX
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 913 N
    Gehäuse:
    Thermalrock Ocean Dom
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 700 Watt / BQT E5
    3D Mark 2005:
    12195
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.|Vista Buisness x32/x64
    Laufwerke:
    Plextor 760A

    Standard

    nööööö hab das gleiche modell wie du! gut meine ist auch eingetrocknet, aber das ist mir auch mit der normalen "orginalen" Tinte passiert! Das liegt bei mir einfach daran das ich höchstens alle 3 monate mal was farbiges drucke! bei der schwarzen ist mir das noch nie passiert!

    EDIT: die schwarte hab ich schon 5 mal nachfüllen lassen die farbige schon 2 oder 3 mal.... bin mit der billigtinte voll zufrieden merke auch keine qualli unterschiede.

  7. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #6
    Computer Doktor Avatar von LoneWolf

    Mein System
    LoneWolf's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 X2 4850e
    Mainboard:
    MSI K9A2GM-F V3
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB DDR2-800 Qimonda/Infineon
    Festplatte:
    500GB WesternDigital WD5000AAKS
    Grafikkarte:
    Nvidia Quadro NVS 285
    Soundkarte:
    Realtek ALC888 (OnBoard)
    Monitor:
    iiyama ProLite E2710HDSD 27"Zoll & Acer AL2216W 22"TFT
    Gehäuse:
    Antec P180 mini
    Netzteil:
    Super Flower SF400P-12
    Betriebssystem:
    WinXP+SP2 (32bit)
    Laufwerke:
    LG GSA-4163B (DVD-Brenner) Pioneer DVD-106 (DVD-ROM)
    Sonstiges:
    Digittrade DVB-T USB-Stick

    Standard

    Wenn das mit dem aufladen lassen billiger ist und auch funzt, dann würde ich das vorziehen.
    HP... hmm... leider haben die Patentrechet auf die Patronen. Genauso wie Lexmark. Drum gibts da leider keine Nachbaupatronen.
    Ob Die-Patrone.de auch Nachfülltinte für HP hat, weiß ich nicht.

    Als ich noch meinen HP 920c (voll das exotische Schrotteil) hatte, hab ich mir Nachfülltinte von http://www.drucker-refill.de/ gekauft. Die Farben waren auch echt gut. Bloß das Nachfüllen der Farbpatrone hatte nie funktioniert. Die Schwarz nachzufüllen war recht einfach, trotz des Unterdruckverfahrens.

    Ansonsten, was ich dir sehr empfehlen kann. Alleine schon wegen des sehr guten FAQ's, das ist http://www.enderlin.com/ dort findest du für echt ALLES eine Lösung. Schau dir dort auch mal das Forum an. Dort stehen oft nützliche Tipps drin, wie man an die Service-Menüs der Drucker ran kommt. Aber sei vorsichtig was du da fummelst. Service-Seiten vom Drucker ausdrucken lassen ist ok. Mehr würde ich aber nicht riskieren.

    [EDIT]

    Was das Eintrocknen der Patronen betrifft, da kann ich nur folgendes zu sagen.
    Ich hatte einmal das Problem bei meinem Canon i560, daß schwarz nur noch in Streifen druckte. Und die größeren Canon-Drucker haben nun mal Permanentdruckköpfe die fest im Drucker sitzen. Einmal dicht, immer dicht. Ich hab x-mal die Intensivreinigung durchgejagt bis er dann endlich wieder streifenfrei druckte.
    Seit dem hab ich mir angewöhnt, den Drucker von Zeit zu Zeit, meist einmal die Woche oder alle 14 Tage nur mal einzuschalten und zu warten bis er seine Reinigungsprozedur durchlaufen hat.
    Gut, da durch verballert man vielleicht bisschen Tinte aber es gewährleistet mir, daß mein Drucker auch dann noch druckt, wenn ich ihn mal wieder brauch *g*

  8. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #7
    Volles Mitglied Avatar von Tobias K.

    Mein System
    Tobias K.'s Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600
    Mainboard:
    EVGA nForce 680i SLI
    Arbeitsspeicher:
    2 Gigabyte Kit DDR2 Cosair XMS2
    Festplatte:
    2x250 Gigabyte HitachiTk500@Raid0, 250Gigabyte WD, 200Gigabyte Seagate
    Grafikkarte:
    XFX 8800GTX
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 913 N
    Gehäuse:
    Thermalrock Ocean Dom
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 700 Watt / BQT E5
    3D Mark 2005:
    12195
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.|Vista Buisness x32/x64
    Laufwerke:
    Plextor 760A

    Standard

    ich würds mir für 7 oder 8€ in sonem nachfüllladen machen lassen! der schaut dann auch nach ob da nicht irgendwas verstopft oder eingetrocknet ist und behebt das dann...

  9. Druckerpatrone aufladen oder neukauf? #8
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Während meinem Studium habe ich Promotions für alle drei großen Druckerherstellter gemacht (HP, Canon, Epson). Dabei erfährt man sehr viele interessante Dinge, z.B. was die jeweils über die Konkurrenz sagen und wie sie sich selbst argumentativ zu dieser oder jener Technik des anderen stellen/diese bewerten.

    Wie Mr. Sequenzer schon gesagt hat, dürfen HP Patronen nicht nachgebaut werden. D.h. die alten werden immer wieder befüllt - natürlich nur die von den alternativen Anbietern. Mit der Zeit ist aber der darauf verbaute Druckkopf echt verschlissen; technisch sieht das so aus, dass die "Mündungsöffnungen" der Tintenkanäle ausfranzen. Wenn ich derzeit eine gebrauchte Patrone für meiner Mutter ihren DJ 500 kaufe, kann man fast nichts mehr lesen (verwaschenes Schriftbild). Aber die original Tinte für das alte Geschoß ist unverschämt teuer.
    Der Vorteil der original HP Tinte liegt darin, dass es sich um richtige Flüssigtinte handelt und wesentlich länger braucht um einzutrocknen. Canon und Epson verwenden, bis auf spezielle Phototinten, Pigmenttinte. Diese ist dann richtig festgebacken, wenn die Trägerlösung verdunstet ist.
    Canon hat allerdings den Vorteil, dass deren Druckverfahren auf Hitze basiert. Damit können alle Rückstände verdampft werden, sprich, deren Druckköpfe bekommt man eigentlich immer frei. Bei Epson sieht es aufgrund deren Piezodruckverfahrens nicht so gut aus. Dies ist mechanisch und wenn deren Tinte eingetrocknet ist, dann gute Nacht.

    Für selten Drucker sind HPs schon nicht schlecht, bei den Refills sollte aber darauf geachtet werden, dass es sich wieder um Farbstofftinte handelt. Wird nämlich pigmentierte Nachgefüllt, ist dieser Vorteil futsch.
    Epson User sollten regelmäßig mal eine Seite raushauen. Canon User können das auch machen, deren Selbstreinigung bekommt es aber - wenn auch erst nach mehrmaligem Versuch - irgenwann doch noch hin.


Druckerpatrone aufladen oder neukauf?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

druckerpatrone aufladen

forum hp tintenpatronen 840c eingetrocknet
wo kann man tinte auffuellen fuer hp-drucker in kassel
druckerpatronen aufladen kassel
aufladung von Farbpatrone HP
laserdrucker mit aufladbarer tinte
druckerpatronen aufladen
patronne aufladen
druckerpatrone aufladen probleme
tinte zum aufladen
Lexmark patronen aufladbar
probleme beim aufladen der tintenpatrone
tintenpatrone aufladen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.