Ernstes Hitzeproblem

Diskutiere Ernstes Hitzeproblem im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi Leute! Vor ungefähr zwei Wochen hab ich den Netzteillüfter getauscht, weil der tierisch genervt hat. Der neue ist ein Papst 8412 NGL. Eine Woche ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 23
 
  1. Ernstes Hitzeproblem #1
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard

    Hi Leute!

    Vor ungefähr zwei Wochen hab ich den Netzteillüfter getauscht, weil der tierisch genervt hat. Der neue ist ein Papst 8412 NGL. Eine Woche keine Probleme, alles normal benutzt, gespielt etc.
    Vor zwei Tagen hab ich dann den alten Netzteillüfter mit einem Potentiometer als Gehäuselüfter angeschlossen. Und seitdem hab ich nur noch Probleme! Am Anfang war es so, dass nach etwa 20 Min Vollast die Kiste abgestürzt ist. Einfach stehengeblieben. Aufgemacht, nachgeguckt. Das netzteil war extrem heiß. Als ich dann kurz eingeschaltet hab, um zu gucken, ob alle Lüfter funzen, ging der Monitor nicht mehr an. nach etwa 5 Min funzte dann aber alles wieder.
    Inzwischen ist es aber schin so weit, dass ich nur noch surfen und Musikhören kann, weil sonst die Kiste abstürzt! Was mich da vor allem wundert, ist, dass alle Komponenten funzen, nur die GraKa nach einer Überhitzung kein Bild rausgibt! Ist eine passiv gekühlte GF2 MX-400. Könnte es sein, dass auch die überhitzt und beschädigt ist? :5

    MfG, Styler

  2. Standard

    Hallo Eclipse,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ernstes Hitzeproblem #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Hallöchen !

    Theoretisch kann das so gut wie alles sein

    aba nach dem Aktion / Reaktionsprinzip würde ich mal vermuten das es mit der letzten Änderung am System, also dem einbau eines Potis zu tun hat...wenn der Wiederstand zu gross ist dreht der Lüfter langsamer auch wenn du es ganz aufdrehst... Nimm mal das Poti raus und teste.....
    Ne Geforce 2 mx400 wird nicht sehr warm die meisten kämen sogar mit nem passiven Kühlkörper aus....Also glaub ich mal nich das es daran liegt........

    Wenn du die Drehzahlen übers Bios oder irgend nen Tool überwachen kannst, guck mal nach...die müssten alle so um die 3000 Touren drehen....Wie warm wird denn deine CPU ?

  4. Ernstes Hitzeproblem #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Wenn du die Vermutung das mit deiner Graka was nich stimmt darauf beziehst das der Monitor nicht anspringt....dann ist das mit Sicherheit eine Schutzfunktion des Boardes/Bios und hat nichts mit der Graka zu tun.....


    Poste am besten mal alle deine Temperaturen und Drehzahlen die du messen kannst.....

  5. Ernstes Hitzeproblem #4
    Tastatur Quäler
    Threadstarter
    Avatar von Eclipse

    Standard

    Hi!

    Also:

    Normalerweise, momentan, da ohne Gehäusedeckel, etwas geringer.

    Prozessor-Temp: Leerlauf: Etwa 40-45°C
    Vollast: 50-60°C
    Prozzi-Lüfterdrehzahl: 4000 U/min


    Gehäuse-Temp: Leerlauf: Etwa 38°C
    Vollast: Unterschiedlich, 40-45°C


    Mit dem Poti hast du glaub ich was falsch verstanden: Ich hatte vorher gar keinen Gehäuselüfter, und hab den dann mit Poti zusammen eingebaut. Seitdem hab ich die Probleme.

    Der GraKa-Passiv-Kühler wird tierisch heiß! Den kann man mit bloßen Händen gar nicht anfassen. Ist nicht OCt!

    Inzwischen hatte ich die Kiste paar Stunden laufen, ohne Gehäusedeckel. Interessanterweise gab es eben wieder einen dieser ominösen Abstürze, aber das NT war gar nicht heiß! Vielleicht liegt es doch an etwas anderem.

    Außerdem hatte ich es heute 2 Mal, dass der Prozzi-Lüfter kurz stehengeblieben ist. Der Rechner hat sich dann durch die BIOS-Schutzfunktion mit einem Piepen verabschiedet. Sonst macht er das aber nicht, deshalb kann man den prozessor wohl (relativ) sicher ausschließen. Diese Hitze an der GraKa macht mich etwas nervös :ab

    Wäre es vielleicht möglich, dass das netzteil zu schwach ist? Sind 300W, und dann noch der zusätzliche Gehäuselüfter.


    MfG, Styler

  6. Ernstes Hitzeproblem #5
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Achja lol man sollte auch richtig lesen, hatte das so verstanden als würdest du den Netzteil Lüfter über das Poti regeln...... :ae
    also normalerweise muss man schon einiges machen um nen 300 Watt Nt in die Knie zukriegen ist aber durchaus möglich, jedenfalls bei noname nt's wenn dein CPU-Kühler stehen bleibt würde ich dir aber dringend empfehlen den Rechner garnicht mehr anzumachen bevor du den Fehler gefunden hast.............

  7. Ernstes Hitzeproblem #6
    Tastatur Quäler
    Threadstarter
    Avatar von Eclipse

    Standard

    Hi!

    Der Stecker am Lüfter hat sich anscheinend kurz gelockert. Aber einmal abgenommen und wieder drauf und alles funzt wunderbar. Momentan sind meine temp-Daten ziemlich weit unten: 35°C Prozessor und 33°C Gehäuse, aber ohne Deckel. Werd gleich mal unter Belastung testen, dann ohne un mit Belastung mit Deckel. Vielleicht funzt es ja...

    MfG, Styler

  8. Ernstes Hitzeproblem #7
    Tastatur Quäler
    Threadstarter
    Avatar von Eclipse

    Standard

    Hi!

    So eine ******e!

    Langsam wird die Sache richtig übel! Ich hab den alten Netzteillüfter wieder ins Netzteil eingebaut und dachte, so, jetzt wird schon alles laufen. Pustekuchen!!! Die Probleme werden nur noch schlimmer! Ich musste jetzt schon den FSB von 133 auf 100Mhz runterschrauben, damit die Kiste länger als 2 Minuten läuft, selbst mit offenem Gehäuse. Außerdem kann ich einige Fehlerquellen ausschließen: GraKa und Soundkarte hab ich mal rausgenommen, und dasselbe Problem. Einmal hatte ich so einen Absturz sogar im BIOS! Einfach gefreezt.
    Damit bleiben als Möglichkeiten eigentlich nurnoch CPU, RAM und NT. Kann sein, dass das NT durch die Überhitzung was abbekommen hat. CPU ist sehr unwahrscheinlich, weil das Board ne Lüfterüberwachung hat, die sofort Alarm schlägt.
    Noch ne Frage: Wie ist normalerweise der Lüfter auf dem CPU-Kühler montiert? Pustet er die Luft auf die CPU, oder zieht er sie von der CPU weg?


    Hat noch jemand eine Idee, woran es liegen könnte? :5 :5 :5

    MfG, Styler



    Last edited by Styler at 22. Aug 2002, 18:25

  9. Ernstes Hitzeproblem #8
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    mh...
    also erstmal pustet der CPU Lüfter die warme Luft von der CPU weg !

    Ram's vielleicht auf CL2 und können nur CL3 ?

    Also die Temperaturen sind ja noch im Rahmen...auch wenn 60 Grad nen bischen viel ist, aber dürfte kein Tempfreez sein...
    Irgendwas vielleicht falsch verpolt ?? 12V@7 ?


Ernstes Hitzeproblem

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.