Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos

Diskutiere Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Die Ammies werde ja allgemein beschuldigt, wenig Kultur zu haben, aber sie haben mindestens einen guten Spruch: Shit happens! Also entweder du probierst mal, was ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 24 von 36
 
  1. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #17
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Die Ammies werde ja allgemein beschuldigt, wenig Kultur zu haben, aber sie haben mindestens einen guten Spruch: Shit happens!

    Also entweder du probierst mal, was man dir Rät und läßt Prime, SuperPI usw. laufen, oder wir werden nie herausfinden, was dein PC für'n Problem hat. Denn nur durch das Auflegen der Hand auf meinen Monitor kann ich keine Fehlerdiagnose machen. Selbst wenn einer von uns davor säße, könnte er nicht viel mehr machen als eben diese Proggies laufen zu lassen um einen Anhaltspunkt zu bekommen :hööh

    Desweiteren kommt es durchaus vor, dass zwei Komponenten partout nich miteinander wollen, und du nimmst das nächste Teil aus der gleichen Serie und es läuft prima mit dem anderen.
    Auf Atomarer Ebene gleicht auch kein Chip dem anderen, also kann es da auch zu solchen Phänomenen kommen. Aus dem gleichen Grund kann auch niemand sagen wie weit man eine CPU eines bestimmten STeppings garantiert takten kann - es geht nicht!

  2. Standard

    Hallo ultraflip,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #18
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Was für ein Enermax NT ist es den, ein altes Model ohne PCI-E/24 poligen Stecker o. ein neues was diesen hat. Wenn es ein altes ist was du mittels Adapter kompatibel gemacht hast, kann es sein das das der Übeltäter ist. Sprachst ja von komischen Geräuschen, möglich das die aus dem NT kamen.

    Würde mal schauen ob du nicht beim Kumpel, falls es das nicht - ein aktuelles NT bekommen kannst, z.b BeQuiet P5 wo man es testen kann, und ganz sicher den Fehler auschließen zu können.

    Ansonsten würde ich mal die Vorgehensweisen die die anderen dir schon mitgeteilt haben durchführen, um den Fehler näher eingrenzen zu können.

  4. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #19
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Was für ein Enermax NT ist es den, ein altes Model ohne PCI-E/24 poligen Stecker o. ein neues was diesen hat. Wenn es ein altes ist was du mittels Adapter kompatibel gemacht hast, kann es sein das das der Übeltäter ist.
    Was dann aber nichts damit zu tun hat das es keine PCI-E Stecker oder einen 24 poligen ATX-Anschluss hat, sondern nur mit allgemein zu geringer Leistung.

  5. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #20
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Gut drücke mich mal anders aus, die alten NTs haben keine 2x 12V-Schienen die neuen schon, und daher Gefahr besteht das in diesem Fall die 12V Schiene, die neben den Laufwerken, ATX-Port, den P4 Stecker jetzt noch die SLI-Ports und die Graka versorgen muß, zu stark belastet wird womit die Leistung einbricht und das System nicht mehr ausreichend versorgt wird, muß nicht kann aber. Und somit instabil wird, und daher ein Tausch des NT nicht schaden kann, und dies als Fehlerquelle ausschließen zu können.

  6. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #21
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    das nt ist momentan auch mein hauptkandidat für die abstürze. das gute stück ist in der tat schon drei bis vier jahre alt und hat demnach auch nur den 20pin connector.wie ich schon oben geschrieben habe hat der abit-service mir ja empfohlen die spannung für den ram zu erhöhen, und als ich das getan hab lief lost coast ja wesentlich länger, etwa 5 minuten im vergleich zu vorher 20 sekunden. es stürzt zwar immernoch ab, aber das ist ja ein zeichen dafür dass irgendwas zu wenig spannung kriegt.
    eigentlich macht das ganze auch durchaus sinn : bei benchmarks und burn-in tests wird immer nur eine komponente zur zeit belastet, ebenso etwa bei grafik- aber nicht cpu lastigen spielen. die hl2 engine frisst aber bekanntlich sehr viel speicher, gleichzeitig verlangt lost coast der grafikkarte gewaltiges ab ( das hdr zieht ziemlich leistung ) und dank havoc engine und guter ki scheint auch die cpu gut beschäftigt zu sein - das alles zusammen zieht dann wohl soviel strom dass das netzteil einfach nichtmehr hinterherkommt.
    das ganze wird noch dadurch bestätigt, dass lost coast mir fast immer an den scriptlastigen stellen, also da wo ordentlich was los ist, abschmiert. wenn ich z.b. am anfang nicht dem fischer gesprochen habe lief das spiel schneller. sobald ich zu dem hinging stürzte alles ab, weil der dann redet, das tor öffnet und dadurch halt wieder mehr cpuleistung gefordert ist - seit neuestem verreckt das spiel immer in der kirche, an der stelle wo draussen der helikopter ankommt. klingt für mich plausibel.
    das einzige was dem widerspricht ist natürlich nach wie vor die sache mit command & conquer generals bzw. zero hour, welches ja grafisch im vergleich ein witz ist, und demnach ex-orbitant an speicher und cpu ziehen müsste um das netzteil zu überlasten. lassen wir diese tatsache aber mal ausser acht, deutet alles auf das netzteil hin.
    das problem ist, ich will nicht für 100€ ein neues kaufen ohne mir vorher ganz sicher zu sein dass es daran liegt. es wär echt hammerenttäuschend das nagelneue nt drinzuhaben und festzustellen dass die spiele immernoch absterben.
    da lost coast mit höherer DDR spannung aber definitiv länger läuft scheint das die richtige richtung zu sein. zu beachten wäre auch noch, dass eine dualcore -cpu sicher mehr strom frisst als eine normale, oder irre ich mich da ?
    leider hab ich eben kein aktuelles netzteil zum testen hier, also müsste ich auf risiko eines kaufen oder irgendwie sicherstellen dass das die fehlerquelle ist - mal sehen was abit antwortet.

  7. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #22
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Daher wäre es gut, wenn du die Möglichkeit hättest, es testen zu lassen. Vielleicht hast du ja ein Kumpel oder irgendjemanden wo du ein NT mal leihen, könntest oder so.

    So abwägig ist es jedenfalls nicht, da z.b ein Molex Stecker einer herkömlichen
    Karte die 5/12 Schiene nutzt, der PCI-E Stecker dagegen nur 12V ! - die SLI SLots werden mit 12/3,3V versorgt. Steht in jedem NT Handbuch.

    Sollte es dann mit einem anderen gehen, war das der Fehler für die Probleme. Kann aber auch an was anderem liegen, das z.b der Speicher sich nicht mit dem internen Controller des A64er verträgt, unkorrekte Timings im Bios stehen, da reagieren die A64er ein wenig empfindlich.

    Und ein DC-Core zieht mehr Saft als ein SC-Prozessor, und die GTX wird sich wohl auch so einiges an Strom ziehen, ..........

    Für 60 Euro sollte es ein Be-Quiet P5 420 Watt reichen, oder ein anderes vgl. Neteil z.b Seasonic 400 Watt. Aber wie gesagt wäre gut wenn du es irgendwie checken könntest, bevor du Geld in ein neues NT steckst und es dann trotzdem nicht geht.

  8. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #23
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    kann ich wie gesagt nicht - ich kenne niemanden mit high-end system der mir sein nt leihen würde, die leute die ich kenne haben eben alle selber schwächere bzw. ältere netzteile als meins, da nützt der aufwand dann nichts. die GraKa hat übrigens trotz pci-e noch einen molexanschluss, keinen pcie stecker. die ram timings sind es mit sicherheit nicht, ich hab den ram schon komplett gedrosselt, ohne ergebnis.
    das erhöhen der ddr voltage hat wie gesagt einen unterschied von rund fünf minuten gebracht, im vergleich zu den 20-sekunden abstürzen vorher ist das ziemlich viel. und eben deshalb gehen meine vermutungen jetzt immer in die richtung netzteil. der abit support hat mir nochmal neue nvidia treiber vorgeschlagen, ich werd die jetzt mal ausprobieren.

  9. Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos #24
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    nach einigem hin und her mit dem abit support sind die sich wohl relativ sicher dass es das netzteil ist, was ja auch meine vermutung war. laut dem supporttypen reagieren manche spiele empfindlicher auf spannungsfluktuationen als andere, und deshalb crashen mir eben einige weg und andere nicht. mein plan ist daher jetzt bei einem örtlichen händler ein netzteil zu kaufen und das ding wirklich vorsichtig auszupacken, erstmal nur die stecker anzuschließen und zu schauen ob das ganze läuft. falls nicht kann ich das teil dann umtauschen. ist zwar eine etwas umständliche art das ganze zu testen aber scheinbar die einzige lösung.
    was haltet ihr von einem Tagan Easycon mit 580w ? das sollte ja eigentlich mehr als reichen.


Fehleranalyse - bin vollkommen ratlos

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.