Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner?

Diskutiere Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo zusammen! Ich habe mal eine generelle Frage zu meinem gegenwärtigen System. Und schilder deshalb mal die genauen Umstände (Das dauert etwas). Habe leider nicht ...



 
  1. Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner? #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner?

    Hallo zusammen!

    Ich habe mal eine generelle Frage zu meinem gegenwärtigen System. Und schilder deshalb mal die genauen Umstände (Das dauert etwas). Habe leider nicht so viel Kohle im Moment zur Verfügung, daher hoffe ich auf ein paar gute Ratschläge.


    Mein Anfängliches System:

    Athlon XP 1500+
    Abit KG7-Raid
    512 MB infineon DDR PC 2100 Ram 133
    Geforce 3
    Enermaxx Netzteil 430 Watt

    Nachdem ja jetzt immer mehr Games auf den Markt gekommen sind die extremen Hardwarehunger haben entschloss ich mich zur Aufrüstung. Offiziell unterstützt mein Mainboard noch einen Athlon XP 2100+...dem wollte ich nicht unbedingt Glauben schenken und ich holte mir einen Athlon XP 2400+...und siehe da, der Prozessor lief trotzdem, wenn auch nicht ganz so schnell wie er sollte. Nach einem Test mit Dr. Hardware durchführte musste ich feststellen das der besagte Prozessor nicht die Leistung erbringt die er leisten kann. Da der Multiplikator bei dem Abit Board nur bis 13x geht, musste ich den Prozessor also übern FSB übertakten. Bei einem FSB von 148 läuft das System noch schön stabil...150 ist die Schmerzgrenze...da läuft das System auch noch ordentlich...aber es gibt doch hier und da unerklärliche Aussetzer was ich als instabilität deute. Bei 151 geht überhaupt nichts mehr. Ich schätze mal, dies hängt am verwendeten Speicher, der ja eigentlich nur für 133 konzipiert ist. Die Prozessor Leistung kommt jetzt also an einen Athlon 2700+ heran. FPU liegt bei 1293...ich denke das ist ein besonders Spielerelevanter Wert?

    Das hat natürlich noch keinen besonderen Effekt bei Games gebracht also wollte ich mir zunächst eine Radeon 9800 Pro ins system setzen. Nachdem ich jedoch 3(1) Radeons 9800 Pro ausprobiert habe und ich bei keiner das System starten konnte wechselte ich auf eine Galaxy Zeus Gefroce 6800...und machte dafür noch einmal 100,--€ mehr locker. Bisher also eine Gesamtinvestition von 400,--€ für Grafikkarte und Prozessor.


    Mein jetziges System:

    Athlon XP 2400+ @ 2225 Mhz
    Abit KG7-Raid
    512 MB infineon DDR PC 2100 Ram 133
    Galaxy Zeus Geforce 6800
    Enermaxx Netzteil 430 Watt


    Mit dieser zusammenstellung erreiche ich im 3DMark03 stattliche 8000 Punkte. Aber leider merkte ich davon in Spielen nicht so viel wie erhofft. FarCry läuft trotz dem neuesten Patch 1.2, DirectX 9.0c und den Forceware Treibern 61.77 bei mittleren Details und ohne Filter mit 20-40 Frames...das kuriose...selbst wenn ich alles auf Maximal schalte und sämtliche Filter dazu schalte und die Auflösung von 1024x768 auf 1280x1024 hochstelle bricht dieser Wert nicht sonderlich ein. Nur, mehr herausholen kann ich auch nicht! Ist also egal ob mittlere Auflösung oder absolutes Maximum. Erst wenn ich alles absolut runter drehe bekomme ich mal 50 Frames. Hab dann mal probiert die Grafikkarte zu übertakten (funzt bei der Galaxy übrigends ganz vorzüglich). Ergebnis war aber FPS mäßig das gleiche. Und das bei einem GPU Takt von 416, statt davor 350. Da müssten doch mindestens 10 Frames mehr drinnen sein, dachte ich. Testweise hab ich dann mal den Prozessor wieder normal getaktet und ich hatte 10-15 Frames weniger. Daraus schliesse ich also: Die Grafikkarte ist unterfordert weil sie ja alles locker verarbeitet aber es gibt einfach eine Grenze über die ich nicht hinaus komme...und die scheint der Prozessor zu sein.


    Jetzt bin ich leider etwas Ratlos. *noahnung* Eigentlich wollte ich noch aus meinen Rechner soviel heraus holen, um Staker, Doom3, FarCry und HalfLife2 ordentlich zocken zu können...aber 400,--€ für 20-30 Frames? :-/ Das erscheint mir doch etwas teuer im Verhältnis zu der Leistung. Daher jetzt zu meinen eigentlichen Fragen:

    1., Würde es etwas bringen oder ist dies technisch gesehen überhaupt möglich, wenn ich schnellere Ram Riegel einbauen würde. Dann könnte ich den FSB eventuell noch höher schrauben als 150. Sind DDR-400 Riegel denn abwärtskompatibel? Wenn ich dann mal nen neues Board hole, könnte ich die Ram's mitnehmen...

    2., Ich hab noch die Möglichkeit meine Grafikkarte zurück zu schicken. Dann hätte ich mir halt das Geld gespart. Ich kann mir halt im nächsten halben Jahr kein neues Board mit Prozessor und neuen Rams samt Grafikkarte zum jetzigen Punkt leisten. Sicher, die Grafikkarte ist in einem halben Jahr auch noch flott genug aber da kostet die sicher die hälfte und in der Zwischenzeit kann ich sie eh nicht richtig nutzen. Würde das nächste mal halt gleich zu ner Athlon 64 CPU greifen auf nem 939er Socke Board. Alles andere empfinde ich als teuren Lückenbüßer...

  2. Standard

    Hallo Dreed,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner? #2
    Hardware - Kenner Avatar von Ben Psyko

    Mein System
    Ben Psyko's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600 3,2Ghz @1,26V| 3,6Ghz @1,48V @Wakü
    Mainboard:
    ASUS Commando R.O.G. @testing
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB G.E.i.L. CL4 PC2-4300 @ PC2-6400 CL4
    Festplatte:
    4x Hitachi T7K250 250Gb SATA2 @ RAID5
    Grafikkarte:
    Sapphire X1950XTX @ 756Mhz Core 2268Mhz RAM @ Wakü
    Soundkarte:
    Creative Sound Blaster X-Fi Platinum
    Monitor:
    Samsung 931BF (19" 2ms)
    Gehäuse:
    PsyCon (Casecon)
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro P6 600Watt
    Betriebssystem:
    Windows 2000 Professional
    Laufwerke:
    LG GSA-H10N / BenQ DW1640

    Standard

    kauf dir n neues board z.B. ABIT NF7
    und neuen Speicher am besten 1024 mb

  4. Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner? #3
    Forum Stammgast Avatar von Quasimir

    Standard

    Denke, daß Dein FSB und damit auch der Speicher das Nadelöhr ist.
    Würde zu 2x512 MB bzw. 2x256 MB PC400 Speicher und nem Nforce2 Board raten. Am besten dem NF7-S 2.0, oder dem NF-7, je nach Geschmack.

  5. Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner? #4
    Forum Stammgast Avatar von Matusch

    Mein System
    Matusch's Computer Details
    CPU:
    A64 X2 4400+ Toledo@H²O
    Mainboard:
    Asus A8N Sli
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB MDT
    Festplatte:
    250 GB Hitachi S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek 7800GT
    Monitor:
    17´TFT Iiyama
    Gehäuse:
    Avance B031
    Netzteil:
    Tagan easycon 430W
    3D Mark 2005:
    7519
    Betriebssystem:
    XP
    Laufwerke:
    LG 4163b

    Standard

    Bei jeder weiteren Erhöhung des FSB riskierst du bei diesem Board fette Hardwareschäden, da der PCI/AGP gleichzeitig mit dem FSB nach oben geht!

    Das Board muss raus! ABIT NF7 + DDR 400 RAM und gut is! Dann rennt des wie "Hanne" !


Geforce 6800 mit 2 Jahre altem Rechner?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.