GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem

Diskutiere GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi Leute, ich hab seit einiger Zeit einige ziemlich massive Probleme mit meinem PC. Softwareseitig hab ich glaub ich schon alles versucht und dadurch das ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 6 von 6
 
  1. GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem #1
    Pheenyx
    Besucher Standardavatar

    Unglücklich GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem

    Hi Leute,

    ich hab seit einiger Zeit einige ziemlich massive Probleme mit meinem PC. Softwareseitig hab ich glaub ich schon alles versucht und dadurch das Problem auch schon ziemlich eingekreist, jetzt bin ich jedoch mehr oder weniger auf Hardwareebene angelangt und da fehlt mir die Erfahrung.

    Vorneweg ein Überblick über mein PC:

    LG S510-CBCDG (Laptop)
    Intel Core 2 Duo P8400 2.26 Ghz (3MB L2-Cache)
    3GB DDR3 DRAM Dual-Channel
    nVidia 9600M GT 512MB
    Windows 7 Professional x64

    Und jetzt zum Problem :D

    Das Problem äußert sich folgendermaßen: Nach einiger Zeit perfektere Leistung bricht mein PC plötzlich ein und wird tierisch langsam. Der Taskmanager zeigt permanent über 100% CPU-Auslastung, alle angezeigten Prozesse zusammen kommen aber vll maximal auf 30%. Das bleibt dann so, bis ich herunterfahre und den PC kurze Zeit auslasse (!) - wenn ich gleich wieder hochfahre oder nur neu starte kommt Windows kaum ausm ***** und bleibt bei 100% Auslastung.

    Da im Abgesicherten Modus immer alles lief - sogar dann wenn das Problem grad aufgetreten ist und ich nur neu gestartet hab - hab ich per System Explorer die laufenden Treiber im abgesicherten und normalen Modus verglichen. Dabei ist mir der Intel Prozessor-Treiber aufgefallen, den ich dann im normalen Modus einfach mal deaktiviert hab. Siehe da, das System läuft nach einem Neustart wieder rund und der Fehler scheint behoben zu sein. Dafür meckert jetzt der Geräte-Manager weil der Prozessortreiber blockiert wird.

    Einige Experimente mit dem Treiber haben ergeben, dass dieser den Tackt-Multiplikator dynamisch an die Anforderungen anpasst. Ohne den Treiber läuft meine CPU permanent auf 8,5-fach (in meinem Fall 2,26GHz). Mit dem treiber gehts auch mal auf 3-fach (800Mhz) runter dafür kurzzeitig aber auch auf 9,5-fach hoch, wenn benötigt.

    Das Problem scheint zu sein, dass der Treiber irgendwann einen Fehler verursacht und dann auf 3-fach runterschaltet (RealTemp zufolge). Mit 800MHz bricht das System natürlich ein und die Auslastung fliegt durch die Decke.

    EDIT:
    "Das Problem scheint zu sein, dass der Treiber irgendwann einen Fehler verursacht und dann *PERMANENT auf 3-fach runterschaltet (RealTemp zufolge). Mit 800MHz bricht das System natürlich ein und die Auslastung fliegt durch die Decke."

    Kennt jemand das Problem oder hat sogar ne Lösung? Könnte meine CPU irgendwie beschädigt sein?

    Problem zwei is zum Glück nicht so schwierig. Ich hab mit Burnout Paradise geholt und mal ne Runde gezockt. Bei ner Auflösung von 1440x900 und mittlerer Grafik-Einstellung läuft das Spiel zu beginn sehr Rund aber nach ner Weile bricht es plötzlich ein. Einige Untersuchungen haben ergeben dass meine beim Spielen aufheitzt und nach einiger Zeit 110°C überschreitet. Dann regelt sie runter bis sie wieder unter 100°C und das Spiel läuft plötzlich wieder flüssig bis man wieder 110°C erreicht.

    Kann man da Kühlungs-mäßig bei nem Laptop was machen? Schließlich schafft die GraKa das Spiel ja, sie wird nur irgendwann zu heiß...

    Hoffe jmd. kann mir helfen,
    Greetz

  2. Standard

    Hallo Pheenyx,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem #2
    Hardware - Kenner Avatar von Carville

    Mein System
    Carville's Computer Details
    CPU:
    Core i5-2500k mit Scythe Mugen 2
    Mainboard:
    Asus P8P67
    Arbeitsspeicher:
    2x 4GB DDR3 G.Skill Ripjaw
    Festplatte:
    Corsair Force 3 F90
    Grafikkarte:
    Sapphire HD 6950 2GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Dell U2311H + U2711
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A70F
    Netzteil:
    Enermax Liberty Eco 400W
    Betriebssystem:
    Win 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung

    Standard

    Schonmal nach ner neueren Version des Treibers gesucht?

    Bei Notebooks ist es schwierig bis gar unmöglich etwas an der Grafikkarte zu verändern...
    Die einfachste (und wahrscheinlich auch billigste) Lösung ist wohl ein Notebookkühler, am besten mit aktiver Kühlung...

  4. GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem #3
    Pheenyx
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Treiber is aufm neusten Stand. Der gehört zu Win, daher kriegste den meiner Erfahrung nach eh nich einzeln im Netz (von Warez Seite mal abgesehen, aber da nen Prozessortreiber zu ziehen halt ich mal für ziemlich riskant :D)...

    Notebook-Cooler bin ich mittlerweile auch schon draf gestoßen. Das scheint ja echt was zu bringen. Bei mir gehts ja nich um viel und so teuer sind die Dinger ja auch nich, da werd ich mir wohl mal einen zulegen...

    thx anyway,
    Greetz

  5. GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Hexcode's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5000+ (Zalman 9500 LED @1600RPM)
    Mainboard:
    ASRock ALiveSATA2-GLAN (Antazone AS-N1000 aufm Chipsatz)
    Arbeitsspeicher:
    5GB = 1 GB Team-Elite, 2 GB NoName, 2 GB OCZ Value Ram
    Festplatte:
    320GB Seagate + 250GB Western Digital
    Grafikkarte:
    XpertVision Ati Radeon X1950GT Super (arctic cooling accelero s1)
    Soundkarte:
    Realtek onBoard-Soundchip
    Monitor:
    Acer AL1916W
    Netzteil:
    530 Watt Silent Power = NoName
    Betriebssystem:
    Windows Vista Business 64-Bit
    Laufwerke:
    HP dvd6351 DVD Writer
    Sonstiges:
    LED-Streifen an der Front des Gehäuses

    Standard

    Naja ich hab son Kühler für mein Laptop, aber bringen tuts kaum was, weil er kühlt ja nur Plastik von außen.
    Ich hab mir schon überlegt zusätzliche Lüftungsschlitze ins Laptopgehäuse zu machen aber ich denk dann zerstör ich den Luftstrom komplett...

  6. GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem #5
    Foren-Guru Avatar von Azzo

    Mein System
    Azzo's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X4 810
    Mainboard:
    Asus M3A78-T
    Arbeitsspeicher:
    4 GB DDR2 1066@800 Kingston HyperX
    Festplatte:
    3 * 1 TB Samsung HD103SI RAID0+5
    Grafikkarte:
    ASUS EAH4850
    Soundkarte:
    onboard RTL888
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 2493HM
    Gehäuse:
    YeongYang 5604
    Netzteil:
    beQuiet Dark Power Pro
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP3 / Server 2008
    Laufwerke:
    Samsung SH-223F
    Sonstiges:
    nix

    Standard

    Beim durchlesen kommt der Verdacht auf, das die Kühlung im Laptop total versagt und somit auch für die Aussetzer der CPU verantwortlich ist. Der Treiber drosselt bei hohen Temps die CPU.
    Dein Graka überhitzt evtl, weil die Kühllösung in Form einer Heatpipe über beide Chips geführt wird.
    Läuft denn der Lüfter schon laut wenn dein Laptop mal richtig was schaffen muß Läuft er überhaupt?


    Gruß

  7. GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem #6
    Pheenyx
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Jo, ich hab ihn mal aufgemacht und deine Vermutung stimmt, dass die GPU und CPU über Heatpipes mit demselben und einzigen Kühler gekühlt werden.

    Hab im selben Schritt den Kühler auch gleich mal nen bisschen entstaubt, da war aber nich viel zu holen, sodass ich nicht denke dass es daran liegen könnte.

    Im Betrien läuft der Kühler kaum hörbar, wenns mal n bisschen härter kommt fährt er zwar hoch, doch die Maximalleistung kann das eigenlich nicht sein. Könnt Ihr vll ein Programm empfehlen um die Leistung manuell hochzusetzten? Ich bin nicht so lärmempfindlich, würde aber gerne die volle Leistung meiner Komponenten nutzen...

    Momentan hab ich die LG-Software zu meinem Laptop "On Screen Display" (OSD) laufen, mit deren Hilfe man den Kühler einstellen kann. Interessanterweise hat die Vista-Version mir neben Silent und Normal auch die Option Cool angeboten, die es jetzt bei der Win7-Version nicht mehr zu geben scheint.

    Über die Leistungsfähigkeit des Programms bin ich auch mehr als skeptisch. Ich hab nicht das Gefühl, dass Sie den Fan voll ausreizen kann :D

    Mein Problem hat sich jedoch noch verstärkt, was mittlweile wirklich Zweifel an meinem System aufkommen lässt. Gestern wollte ich 1080p-Matrial über mein HDMI-Out auf meine Glotze bringen. Das Bild stockte ab und zu und brach nach unter 10 Minuten vollends ein. Ein Blick auf RealTemp zeigte wieder die gewohnte GPU-Temp von über 110°, bei der die GPU automatisch runtertaktet.
    Aber mein im ersten Post beschriebenes System ist doch wohl in der Lage HD-Material auf den HDMI-Out zu bringen oder? Wenn sogar manche Netbooks das mittlerweile schaffen...

    Na ja ich hoffe das ganze hat ne Software-Ursache. Werd im Notfall mein Windows nochmal neu draufhaun, vertraue einigen mittlerweile installierten Treibern nicht mehr so ganz :D Wenn die Hardware versagt bin ich allerdings angeschmiert, weil dir Reperatur bei LG gerne über einen Monat dauert (was ich mir als Informatik-Student kaum erlauben kann )...

    Also wie gesagt, wenn jemand nen gutes Programm zum Fan-Regulieren kennt: her damit! Nen Notebook-Kühler werd ich mir wohl vorerst nicht holen, da ich mittlerweile davon ausgehe, dass mit meinem System was allgemein nicht stimmt.

    Greetz


GPU überlastung & Intel Prozessortreiber-Problem

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

lg s510 gpu heis
intel processortreiber
lg s510 temperatur
gpu ueberlastung

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.