Gute Hardware: Leise und leistungsfähig?

Diskutiere Gute Hardware: Leise und leistungsfähig? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Community! Möchte euch mal meine Zusammenstellung für meinen neuen PC zeigen um mir noch den einen oder anderen Tipp zu holen. Hatte den Anspruch ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
 
  1. Gute Hardware: Leise und leistungsfähig? #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Gute Hardware: Leise und leistungsfähig?

    Hallo Community!


    Möchte euch mal meine Zusammenstellung für meinen neuen PC zeigen um mir noch den einen oder anderen Tipp zu holen.



    Hatte den Anspruch einen sehr leisen aber leistungsstarken Rechner zu bauen, der mir die nächsten 4-5 Jahre dient, so wie mein alter es getan hat. Klar ginge es billiger, aber ich denke, die Investition in diese Zusammensetzung lohnt sich. Will den primär für mein Home-Tonstudio nutzen und zeitweise für Grafikbearbeitung:


    Intel Core i7 860



    Prolimatech Megahalems mit einem Noiseblocker Multiframe MF-12 S2 und gesteuert über den PWMX Controller von Nanoxia



    MSI P55M GD45 (kann die 3 PIN Gehäuselüfter steuern)


    Sapphire Vapor-X Radeon HD 4870 (auch geringe Geräuschentwicklung)


    GeIL Value PC3-10667 DDR3-1333 CL7 1.5 V, 2x2 GB Kit (RAM ist eine Empfehlung von MSI für dieses Board)


    Samsung EcoGreen F2, 500 GB (2x für RAID)


    Sharkoon HDD Vibe Fixer (ebenfalls 2x)


    Antec P183 (gedämmtes Gehäuse mit 2 Noiseblocker Multiframe MF-12 S2 am Heck)


    Enermax ECO80+ 500W (war ein Geheimtipp: leise und effizient)


    LG GH22 NS50


    Damit komme ich insgesamt auf ca. 1.000 Euro.


    Was meint ihr dazu? Eure Meinung interessiert mich sehr, weil ich Tage damit verbracht habe mich zu informieren und jede einzelne Komponente auf Herz und Nieren zu untersuchen.


    Danke euch!


    Gruß, Michi

  2. Standard

    Hallo Musik_Mann,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gute Hardware: Leise und leistungsfähig? #2
    PC Schrauber Avatar von POINTman

    Mein System
    POINTman's Computer Details
    CPU:
    AMD Phenom II X6 - 1075T @ Thermalright Archon
    Mainboard:
    Gigabyte 790FXTA-UD5
    Arbeitsspeicher:
    4x 4096MB Kingston HyperX Predator DDR3/1866/CL9
    Festplatte:
    1x Kingston HyperX 3K 240 GB, 1x WD Scorpio Black (1TB)
    Grafikkarte:
    MSI R6950 Twin Frozr III @ HD6970
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Titanium
    Monitor:
    LG IPS277, LG Flatron E2360V
    Gehäuse:
    Nanoxia Deep Silence 1
    Netzteil:
    Cooler Master Silent Pro Gold
    3D Mark 2005:
    -
    Betriebssystem:
    Windows 7 64bit
    Laufwerke:
    LG GH22NS30
    Sonstiges:
    D-Link DWA547 WLan-Karte

    Standard

    Sersn,

    mal meine Verbesserungsvorschläge.

    CPU: Intel Core i5-750
    Motherboard: Gigabyte GA-P55-UD3R
    Grafik: XFX Radeon HD 5850

    Wenn es denn ein Intel System werden soll........
    Aktuellere HW zu einem ordentlichen P/L-Verhältniss.

    MfG - Frank

  4. Gute Hardware: Leise und leistungsfähig? #3
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Soll mit dem Rechner auch gespielt werden, oder warum die "fette" Grafikkarte?
    Für Bild/Videobearbeitung reicht so ziemlich jede Onboard-Grafik.
    Oder eine GeForce9600GT, die gibts passiv gekühlt und kann bei Videoencoding bissel unterstützen.

    Gedämmte Gehäuse kann man sich sparen, wenn man die Komponenten ohnehin nach Lautstärke aussucht. Denn Gehäuse-Dämmung hat viele Nachteile und kaum Vorteile.
    Wenn, dann pack die Festplatte in ein Dämmgehäuse und entkoppel diese.
    Kühler einfach so dimensionieren, daß auch ein langsam drehender Lüfter noch mehr als ausreichend ist, dann hört man auch ohne Dämmung nix mehr vom Rechner.

    Ich persönlich fand die Lüftersteuerung der Enermax Pro-Serie ätzend. Kaum wurde es im Gehäuse relativ warm, drehte der Lüfter auf über 1200 U/Min und war alles Andere als leise. Wenn Du Glück hast, ist das in den ECO besser gelöst.
    Ansonsten kann ich Dir BeQuiets StraightPower-Serie ans Herz legen, ist ähnlich leise (auch bei Last nicht wahrzunehmen), hat ungefähr die gleiche Effizienz (bei 350/385W konnte ich keine Unterschiede beim Verbrauch messen).

  5. Gute Hardware: Leise und leistungsfähig? #4

    Standard

    Hi

    Da ich alter Gigabyte-Fan bin würde ich zu dem P55 UD5 oder P55 UD4 greifen ! In den neueren Biosen wird jetzt gerade eine optimierte Lüftersteuerung eingepflegt - Du kannst zwei Anschlüsse dabei regeln und jeweils als Einstiegsdrehzahl für jeden Anschluß low ,middle oder high vorgeben ! An einem Anschluß lassen sich Lüfter bis 2 Ampere betreiben - also auch mehrere Lüfter ! Die boards sind super übertaktungsfreudig und bieten auch mit Smart6 einige nette Zusatz-Features ! Das Bios läßt sich bequem vom USB Stick direkt aus dem Bios updaten ( Q-Flash ) !

    Als Netzteil würde ich wenn dann das modul82+ von enermax mit 425 Watt nehmen ! Be quiet - obwohl ich bei meinem 58er extrem eins habe verträgt sich manchmal nicht mit Gigabyte ! 425 Watt reichen allemal mit einer Grafik !

    Die 4870er Grafik ist aktuell das beste was du Preis/Leistungsmäßig kaufen kannst - nachrüsten kann man dann immer noch in ein oder zwei Jahren bei Bedarf !

    Raid ? was ? - 1 ist kein Ersatz für Datensicherung also nicht interessant ! Und Raid 0 bringt auch nur Vorteile bei großen Dateien ! Insgesamt finde ich Raid für den Heimgebrauch nicht so wertvoll und würde eher zu einer zweiten Datenplatte tendieren ! Richtig sauer wirst du dann auf Raid , wenn es dir mal abflutscht und du dein array wieder flicken kannst - das wird nämlich dann mühsam !

    Der Kühler ist meines Erachtens Glaubensfrage - du glaubst an Megahalem - is ok !

    Wenn der RAM auf deinem board läuft ist er ok ! 1333 ist Spezifikation des Controllers und schneller bringtfast nichts - da bist du mit schnellen Schaltzeiten ( 7er ) gut bedient !

    Zu überlegen wäre - da du ja die I7 860er CPU willst - ob du nicht gleich ein 58er board mit I7920 nimmst !
    Dann bist du für ein paar ocken mehr gleich in der Oberklaasse !

    gruss the cat

  6. Gute Hardware: Leise und leistungsfähig? #5
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Hexcode's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5000+ (Zalman 9500 LED @1600RPM)
    Mainboard:
    ASRock ALiveSATA2-GLAN (Antazone AS-N1000 aufm Chipsatz)
    Arbeitsspeicher:
    5GB = 1 GB Team-Elite, 2 GB NoName, 2 GB OCZ Value Ram
    Festplatte:
    320GB Seagate + 250GB Western Digital
    Grafikkarte:
    XpertVision Ati Radeon X1950GT Super (arctic cooling accelero s1)
    Soundkarte:
    Realtek onBoard-Soundchip
    Monitor:
    Acer AL1916W
    Netzteil:
    530 Watt Silent Power = NoName
    Betriebssystem:
    Windows Vista Business 64-Bit
    Laufwerke:
    HP dvd6351 DVD Writer
    Sonstiges:
    LED-Streifen an der Front des Gehäuses

    Standard

    Das Bios läßt sich bequem vom USB Stick direkt aus dem Bios updaten ( Q-Flash ) !
    Ist heute bei fast jedem aktuellen Board dabei, zumindestens die bei mir schon übern Tisch gewandert sind.
    Aber ansonsten ist Gigabyte eine meiner Meinung nach sehr gute Wahl.


Gute Hardware: Leise und leistungsfähig?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.