Hardware Neustarts bei neuem System

Diskutiere Hardware Neustarts bei neuem System im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Von wegen "x4 CPU bei 50°C" Wie stellst du die das denn vor? 50° CPU Temperatur sind grob geschätzt 30° (Kelvin) Differenz zur Raumluft, oder ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 33 bis 36 von 36
 
  1. Hardware Neustarts bei neuem System #33
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    Von wegen "x4 CPU bei 50°C"

    Wie stellst du die das denn vor? 50° CPU Temperatur sind grob geschätzt 30° (Kelvin) Differenz zur Raumluft, oder 25° zu gut gelüfteten Gehäusen. Hier funktioniert der Temperaturausgleich zwischen Kühlkörper und Umgebungsluft. Bei dir nicht. Die Luft steht und wird warm.


    Kleine Exkursion :

    Je besser der Kühler der CPU desto mehr Wärmemenge Q [Joule] kann er pro Zeit t [Sekunde] abführen (Q/t [Watt] und davon immerhin 125 :-).

    Du hast "nur" einen Boxed-Kühlkörper.
    Aber selbst der beste Kühlkörper "kühlt" auch nur so lange, wie die Luft die ihn umgibt kälter ist als der Kühlkörper selber. (Zweiter Hauptsatz der TD)

    Ist der Temperaturunterschied, oder die Vorbeiströmende Luftmasse pro Zeit groß , so kann der Kühler auch viel mehr Energie/zeit abgeben.
    Das man schneller auskühlt wenn die Temperaturdifferenz (Energiedifferenz) hoch ist merkst du selbst (Sommer vs. Winter).
    Strömt mehr Luft an dem Kühler vorbei, so ist ständig "neue Luft" da, die noch etwas weniger warm ist, als die, die gerade zwischen den Kühlrippen ist, das Temperaturgefälle ist also höher. Steht nun die angesaugte Luft noch im Austausch mit der Raumluft, so wird dein Pc zur Heizung. Die Wärmeenergie wird also an die Raumluft abgegeben, in der sie eine winzig kleine Änderung der Temperatur verursacht.

    Wird die Luft im Gehäuse ber nicht durch Ventilatoren verteilt ergibt sich relativ "wenig" bewegung, sie steigt also zb. auf, da sie sich ausbreitet und weniger dicht ist als die etwas kältere Luft im Gehäuse.
    Dieser Auftrieb endet bei dir jedoch spätestens am Gehäusedeckel.


    Für das Gehäuse findet sich doch sicher ein abnehmer mit anderen Ansprüchen, du brauchst ein neues.

  2. Standard

    Hallo darthi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hardware Neustarts bei neuem System #34
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Naja den Scythe Shuriken den du auf deiner CPU montiert hast ist auch nicht wirklich ausreuchend für eine 125Watt CPU.
    In meinem zweit Rechner(Bierkiste) hatte ich auch das Problem mit der "stehenden" Luft. Selbst ein besserer Lüfter brachte auf diesem Kühlkörper keine Verbesserung auf meinen 6400X2 BE obwohl 2 zusätzliche 80mm Lüfter auf den Kühlkörper seitlich blasen.
    Erst als ich den Kühler in einen Andy Samurai gewechselt habe bekam ich eine Last-Temperatur von 54°C Pro Kern und 1,350Volt(undervoltet bei 3200MHz).

    Wenn du handwerklich begabt bist würde ich dir raten einen Ausschnit in deine Gehäuseoberseite zu schneiden/sägen/fräsen und einen 120er Lüfter einbauen der dir Frischluft direkt auf deinen CPU Kühler bläst oder du schaust dich nach einem besseren Kühler um.

    Den hier zum Beispiel: Noctua NH-12P der Kostet zwar so um die 60€ ist aber mit 11,4cm mit Lüfter relativ klein und kühlt sehr gut.

    oder

    du nimmst den
    Coolermaster GeminII S der ist nur 8,7 cm hoch und kostet ca. 35€.

    Gruß

  4. Hardware Neustarts bei neuem System #35
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Standard

    Zitat Zitat von GeisePeter Beitrag anzeigen
    ...
    Wenn du handwerklich begabt bist würde ich dir raten einen Ausschnit in deine Gehäuseoberseite zu schneiden/sägen/fräsen und einen 120er Lüfter einbauen der dir Frischluft direkt auf deinen CPU Kühler bläst oder du schaust dich nach einem besseren Kühler um.
    ...
    Wenn schon solch ein Vorhaben, dann sollte es ein Lüfter sein der die Luft oben raussaugt! Wenn er den von oben (wo eh sämtliche warme Lust hinsteigt) wieder alles ins Gehäuse zurück blasen lässt, wird's evtl. noch für andere Komponenten zu warm... dann eher einen in die Seitenwand des Gehäuses welcher dann auf die CPU bläst... ist aber auch "suboptimal" wegen Luftstrom/Verwirbellung.

  5. Hardware Neustarts bei neuem System #36
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Zitat Zitat von GeisePeter Beitrag anzeigen
    Den hier zum Beispiel: Noctua NH-12P der Kostet zwar so um die 60€ ist aber mit 11,4cm mit Lüfter relativ klein und kühlt sehr gut.
    Korrekt, beide Varianten (NH-C12P und NH-U12P) kühlen ausgezeichnet.

    Zitat Zitat von GeisePeter Beitrag anzeigen
    du nimmst den Coolermaster GeminII S der ist nur 8,7 cm hoch und kostet ca. 35€.
    Bloß nicht, der ist ein Alptraum in Montage und Kühlleistung.


Hardware Neustarts bei neuem System

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.