Hardware Neustarts bei neuem System

Diskutiere Hardware Neustarts bei neuem System im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo zusammen, ich habe bei meinem neuen System Hardware Neustarts unter Last. Ich fang aber mal von vorne an: Ich habe mir ein neues System ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 36
 
  1. Hardware Neustarts bei neuem System #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Hardware Neustarts bei neuem System

    Hallo zusammen,

    ich habe bei meinem neuen System Hardware Neustarts unter Last. Ich fang aber mal von vorne an:

    Ich habe mir ein neues System zusammengestellt, es besteht aus folgenden:
    Gigabyte MA78G-DS3H mit AMD 780 Chipsatz und neustem F6 BIOS,
    AMD Phenom II X4 940 mit 4x3GHz,
    4GB (2x2GB) DDR2 1066MHz von OCZ,
    ATI Radeon HD 4830 512MB,
    Bequiet StraightPower 500 Watt Netzteil.

    Nachdem ich die neuen Komponenten mit 3DMark testen wollte, hatte ich beim 2. Durchlauf einen Hardware Neustart (kein Bluescreen von Windows) und mein System wollte erst nicht mehr hochfahren. Ich kam nicht einmal mehr ins BIOS um nach den Temperaturen zu gucken, da der PC ständig wieder neustartete. Nachdem ich den Rechner dann eine Weile abkühlen gelassen hab (also auch die Lüfter nicht mehr auf hochtouren gelaufen sind), ging er wieder einwandfrei. Die Gehäuse Temperatur war bei um die 40° laut LCD Anzeige.
    Ich hatte danach dann erst das Netzteil im Verdacht, dass es zu wenig Strom für alles liefert. Also habe ich die Grafikkarte ausgebaut um es erstmal mit der OnBoard Grafikkarte weiter zu testen.
    Also ich habe dann ohne die HD 4830 mit Everest einen Stresstest gemacht. Nach etwa 25-30 Minuten ist der Rechner dann wieder einfach neugestartet. Als ich das letzte mal drauf geguckt hatte waren keine der Temperaturwerte in irgendeiner Form beunruhigend. Also die CPU war unter 65°C und die System Temperatur war bei um die 40°C. Der Rechner ist diesmal aber immerhin gleich wieder hochgefahren.
    Da das Problem also auch ohne die Grafikkarte besteht, gehe ich nicht von einem Stromproblem aus. Ein Temperaturproblem wäre schon wahrscheinlich (da der Rechner das erste mal gar nicht mehr wollte), nur leider sehe ich keine verdächtigen Werte.

    Nur jetzt bin ich mit meinen Latein am Ende. Kann es sein, dass die Komponenten sich einfach nicht vertragen oder ist irgendetwas defekt? Wie gehe ich jetzt weiter vor, damit ich weiß, an welcher Komponente der Fehler liegt?

    Vielen Dank für Eure Hilfe!

  2. Standard

    Hallo darthi,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hardware Neustarts bei neuem System #2
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ich würde erst mal den Arbeitsspeicher im Verdacht haben. Teste mal mit jeweils nur einem Riegel in unterschiedlichen Steckplätzen. Versuch auch mal den Speicher runter zu takten.

    Sollte das nichts bringen, trotzdem mal mit nem anderen Netzteil probieren. Dabei erlebt man trotz Neuteilen manchmal die grössten Überraschungen.

    Gruß
    Mick

  4. Hardware Neustarts bei neuem System #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also das Netzteil ist kein Neuteil. Dieses habe ich auch schon bei meinen alten System (Pentium E2200 @2,9GHz mit DDR2 800MHz und einer HD 3870 (musste neue Grafikkarte noch kaufen, da die HD 3870 wegen ihre Länger nicht in den neuen Tower gepasst hat)) benutzt und da hat es keine Probleme gemacht.

    Das mit dem Speicher werde ich morgen mal testen. Ich kann zu Testzwecken auch den 800er nochmal aus der Mottenkiste holen. Der hat beim alten Rechner auf jeden Fall einwandfrei funktioniert.

  5. Hardware Neustarts bei neuem System #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Hexcode's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 5000+ (Zalman 9500 LED @1600RPM)
    Mainboard:
    ASRock ALiveSATA2-GLAN (Antazone AS-N1000 aufm Chipsatz)
    Arbeitsspeicher:
    5GB = 1 GB Team-Elite, 2 GB NoName, 2 GB OCZ Value Ram
    Festplatte:
    320GB Seagate + 250GB Western Digital
    Grafikkarte:
    XpertVision Ati Radeon X1950GT Super (arctic cooling accelero s1)
    Soundkarte:
    Realtek onBoard-Soundchip
    Monitor:
    Acer AL1916W
    Netzteil:
    530 Watt Silent Power = NoName
    Betriebssystem:
    Windows Vista Business 64-Bit
    Laufwerke:
    HP dvd6351 DVD Writer
    Sonstiges:
    LED-Streifen an der Front des Gehäuses

    Standard

    ich würde nicht sagen das es der RAM ist, es könnte ne überhitze CPU sein, weil beim RAM geht der normal mit Bluescreen aus und nicht einfach so.
    Einfach so geht der normalerweise nur aus wenn irgentwas überhitzt und das Board das überhitzte Teil schützen will, meist halt CPU, auf ne Überhitzung deutet auch das hin das er dannach nicht mehr angehen wollte bzw. erst nach einiger Zeit da er dann ja erst abkühlen muss.

  6. Hardware Neustarts bei neuem System #5
    Hardware - Kenner Avatar von Silent Gambit

    Mein System
    Silent Gambit's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X6 1055T @ Xigmatek Dark Knight
    Mainboard:
    Gigabyte MA790X UD3P (BIOS v.F7a)
    Arbeitsspeicher:
    Corsair TwinX 4096 MB DDR2-800
    Festplatte:
    Samsung HD403LJ / Samsung HD103UJ / Samsung HD250HJ
    Grafikkarte:
    Asus GeForce GTX 560 Ti
    Soundkarte:
    Asus Xonar D1 @ Edifier S550
    Monitor:
    LG Flatron W2242T-DF / LG Flatron L194WT-SF
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred Two
    Netzteil:
    Coba Nitrox IT-7600SG
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate (32-Bit)
    Laufwerke:
    LG GH20NS15

    Rotes Gesicht

    Könnte auch ein gartiges Netzteil sein das nicht mehr so will wie es soll..

    Selbst noch keine Erfahrung mit gemacht, allerdings öfter schon gelesen (auch hier bei TC), das die Straight Power-Serie von BeQuiet starken Qualitätsschwankungen unterliegen soll...eventuell kommt das jetzt bei deinen neuen Komponenten erst zum tragen, weil diese mehr Leistung fordern als deine vorherigen (die ich zwar nicht kenne, aber ich geh mal von aus das sie weniger leistungsfähig waren als deine Neuen...sonst hättest du ja ein Downgrade verantsaltet ;) )

    Wäre jetzt mal mein erster Ansatzpunkt...
    Desweiteren den schon erwähnten RAM mal durchtesten, auch da kann man mal nen schlechten erwischen...eben erstmal einzeln auf verschiedenen Bänken durchprobieren..
    Sollte dich das nicht weiterbringen, sich mal mit "Memtest86" beschäftigen...FAQ, Anleitung und Downloadmöglichkeiten gibt es u.a. HIER...

  7. Hardware Neustarts bei neuem System #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also:
    Ich habe nun das System mit jeweils nur einen der beiden Ramriegel getestet und siehe da, es läuft stabil.
    Er mag anscheinend nicht die beiden Ram Riegel auf einmal... Nur wieso? Sie laufen nicht einmal im DualChannel.

    @MrMysteria: Wie gesagt, die CPU ist bei Volllast unter 65°C. Das find ich nicht unbedingt zu heiß. Nur die Northbridge wird anscheinend recht warm (man kann kaum an den Kühlkörper fassen), leider hat die keinen Temp Sensor. Der Rechner ist übrigends nicht abgeschaltet sondern ständig neugestartet, wie als ob jemand Reset drückt.

    @Silent Gambit: Das NT war schon einmal in Reparatur. Ich glaube ich habe dann eine neuere Revision bekommen.
    Meine alte HW hab ich unten geschrieben, Stromlevel sollte in etwa gleich sein, vor allen da die alte HW gut übertaktet war.

    Nur weiß jemand wegen dem Ram Rat?

  8. Hardware Neustarts bei neuem System #7
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Wieso bist du dir so sicher dass es kein BSOD ist? So wie ich das deute sind das sehr wohl BSODs, nur Vista/XP zeigt diese ja nicht mehr per default an! Das muss man erst aktivieren...

    # Klicken Sie auf Systemsteuerung/System
    # Im sich öffnenden Fenster klicken Sie links auf "Erweiterte Systemeinstellungen"
    # Nun klicken Sie auf den Reiter "Erweitert" und dort im unteren Bereich bei
    "Starten und Wiederherstellen" auf den Button "Einstellungen"
    # Entfernen Sie den Haken vor der Option "Automatisch Neustart durchführen".
    Stürzt Windows in Zukunft ab, wird ein Bluescreen mit der Fehlermeldung angezeigt,
    die bei der Suche nach der Ursache hilfreich sein kann.
    Weitere Optionen:
    Den Haken vor "Ereignis in das Systemprotokoll eintragen" stehen lassen - so kann
    bei Abstürzen in der Ereignisanzeige nach der Ursache geforscht werden.
    Die Einstellungen bezüglich des Speicherabbildes sind in aller Regel nur für
    Experten interessant
    Q: Bluescreen-Anzeige bei Systemabsturz aktivieren - drwindows.de

    MfG
    Iopodx

  9. Hardware Neustarts bei neuem System #8
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Das habe ich natürlich gemacht. Ich hab schon ein wenig Ahnung von Betriebssystemen und ihren Problemen, ist schließlich mein Beruf ;)

    Außerdem gäbe es - sofern es sich um Bluescreens handelt - auch keine Neustarts aus dem Bios bzw Biosscreen heraus!


Hardware Neustarts bei neuem System

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.