hilfe

Diskutiere hilfe im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; habe ein asus a7v266-e mit einem athlon xp1800+ (nicht übertaktet), 4 gehäuselüfter, grafikkarte geforce 3, netzwerkkarte, isdn-karte, tv-karte, usb2.0 controller, 4 festplatten (2 davon als ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 22
 
  1. hilfe #9
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    habe ein asus a7v266-e mit einem athlon xp1800+ (nicht übertaktet), 4 gehäuselüfter, grafikkarte geforce 3, netzwerkkarte, isdn-karte, tv-karte, usb2.0 controller, 4 festplatten (2 davon als raid), dvd-rom und cd-rw. sind also schon relativ viele verbraucher, aber netzteil hat 430 watt. wollte eigentlich mal das netzteil des anderen pc´s probieren, aber das hat nur 300 watt. bevor damit auch noch was schief läuft, lasse ich es lieber. daß das netzteil zu schwach (geworden) ist, kann ich mir auch kaum vorstellen, da ich es ja auch nur mit mainboard, cpu und grafikkarte probiert habe. und am anderen pc (pentium2-450) läuft es ja (jedenfalls wenn ich nur das mainboard daran anschließe).

  2. Standard

    Hallo ReinickeFux,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hilfe #10
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    bios reset kann ich ja mal versuchen, wobei ich mir es kaum vorstellen kann. es sieht schon sehr nach stromversorgung aus. wie gesagt beim einschalten zuckt der cpu-lüfter nur ganz kurz und die pwr-led geht ganz kurz an. bei weiteren einschaltversuchen geht dann gar nichts mehr (led auf mb leuchtet jedoch). nach netzteil aus und ein, geht es vieder von vorn los(also beim ersten einschalten zuckt der lüfter usw.)

  4. hilfe #11
    Computer Doktor Avatar von Twin_Four

    Mein System
    Twin_Four's Computer Details
    CPU:
    Kentsfield Q6600 G0 @3,6Ghz(400Mhzx9) CuplexEvo1.1
    Mainboard:
    Asus P5B Deluxe WiFi; 400Mhz FSB; NB Watercooled
    Arbeitsspeicher:
    2 x 2GB Mushkin Sp2-6400 CL5
    Festplatte:
    320GB @Raid0 2*160GB SATA-II HDT22516DLA380 // 500GB @Raid0 2*250GB SATA-II HDT22525DLA380
    Grafikkarte:
    MSI 8800GT OC // aquagrafx // 760mhz/1860mhz/1000mhz
    Soundkarte:
    Creative X-Fi Extreme Music & Teufel Concept G THX 7.1
    Monitor:
    Samsung PS 50 B 679 50" Plasma TV FullHD
    Gehäuse:
    Gehäuse mit Volldämmung/ 240er & 2x360er AirplexEvo extern/ Aquastream-XT Ultra/ Tank-O-Matic PLUGON
    Netzteil:
    be quiet! Dark Power Pro 530W
    Betriebssystem:
    XP Professional // Vista Home 64Bit
    Laufwerke:
    LG BE06LU10 Super Multi Blue Blu-ray Disc Rewriter & HD DVD-ROM Drive
    Sonstiges:
    G11 Tastatur // MX518 Maus

    Standard

    Überprüfe nochmal alle Stromkabel, könnte sein das bei einem Kurzschluss, das NT nach dem Starten automatisch abschaltet.

  5. hilfe #12
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    sowas in der art habe ich mir auch gedacht, aber er könnte ja dann eigentlich nur auf dem mainboard sein, da ich ja alle stecker (laufwerke, lüfter) weg hatte, nur das das mainboard, cpu und grafikkarte war noch dran. und wie soll ich auf diesen teilen einen kurzschluß finden?

  6. hilfe #13
    Mitglied Standardavatar

    Standard

    Also dieses kurze Zucken bein Einstecken des Netzteils ist normal, hab ich schon öfter beobachtet.
    Versuch doch mal mit einem Schraubenzieher die beiden Kontakte für Power-on auf dem MB bei abgezogenen Taster KURZ zu überbrücken.
    Im übrigen geht auch ein 300Watt Netzteil, wenn Du alle Platten und nicht benötigten Steckkarten draussen hast.
    Bei mir reichte das für XP2000+, 512MB, TV- und Soundkarte und 2 CD-LW/Brenner und 2 Platten, also Mut. Aber nicht bei voll bestücktem PC!

  7. hilfe #14
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hab jetzt mal das mb ausgebaut um es mal genau ansehen zu können. optisch sieht man mal nichts. hab es nochmal versucht nur mit mb und cpu. nach dem ersten einschalten hört man im netzteil ein leises *******. ich denke mal das ist ein abschalten durch kurzschluß o.ä. die led auf dem mb bleibt jedoch auch nach dem ******* an, also ganz kann es wohl nicht abgeschaltet haben.
    was mir auch noch eingefallen ist: das netzteil lieferte bei 12v immer 13.2v. hat mich zwar gewundert, aber das netzteil ist jetzt etwa 2 monate alt und hatte sonst noch keine probleme. kann es sein daß es daran liegt?

  8. hilfe #15
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Das klingt einfach nach Gehäusekontakt...zuviel Abstandshalter oder soetwas....

    merh als 12 Volt auf der + 12 Volt Leitung sind normal

  9. hilfe #16
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    gehäusekontakt kann definitiv nicht sein. hat ja seither auch funktioniert. außerdem ist es ja bei ausgebautem mainboard genau das gleiche.


hilfe

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.