[Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr

Diskutiere [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo, ich habe zur Zeit ein Problem und hoffe, dass mir jemand dabei helfen mag. Mein System: Asus A8N-E AMD 3500+ Geforce 6800gt 2GB Ram ...



 
  1. [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr #1
    Newbie Standardavatar

    Standard [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr

    Hallo, ich habe zur Zeit ein Problem und hoffe, dass mir jemand dabei helfen mag.
    Mein System:
    Asus A8N-E
    AMD 3500+
    Geforce 6800gt
    2GB Ram

    Mir passiert es in letzter Zeit immer häufiger, dass der PC einfach einfriert. Das Bild ist dann ein völlig verzerrtes buntes Muster, das manchmal noch etwas zuckt, aber der PC reagiert nicht mehr. Dies passiert tendentiell häufiger unter Volllast, ist aber auch schon im normalen Windowsbetrieb und sogar während des Bootens vorgekommen.

    Wenn ich neustarten will, kommt kein Bootsignal, es drehen sich zwar alle Lüfter aber sonst passiert nichts, sodass ich manchmal über eine Stunde warten muss bevor der Rechner wieder normal hochfährt.

    Bis hierhin wäre meine erste Diagnose Überhitzung gewesen, allerdings finde ich zwei Sachen merkwürdig. Zum einen kann es passieren, dass der Rechner auch nach über 24h Ruhezeit (also sollte die Temp keine Rolle spielen) einfach nicht angeht, das heisst kein Bootpiepen, nur die Lüfter.
    Zum anderen zeigt mir Everest im Windowsbetrieb diese Zahlen an:
    CPU: 40-45°
    GPU: ca. 55°
    MB: ca 35°
    HD: ca 35°
    Kann es sein, dass die Temps unter Volllast so hochgehen, dass es zur Notabschaltung kommt? Ist es dann eher die GPU oder die CPU?
    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
    Danke im Vorraus
    Lenny

  2. Standard

    Hallo lenny,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr #2
    Volles Mitglied Avatar von teaf

    Mein System
    teaf's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6600@ 2,9Ghz
    Mainboard:
    AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    4x MDT 1024mb ddr2 PC800 cl5
    Festplatte:
    400GB Samsung HD401LJ
    Grafikkarte:
    MSI R4870-T2D512-OC
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    Samsung SyncMaster 226 BW
    Gehäuse:
    ATX Midi Airbox (YCK001-B)
    Netzteil:
    BE Quiet! Straight Power 450 Watt
    3D Mark 2005:
    Ka.
    Betriebssystem:
    Windows XP pro
    Laufwerke:
    DVD-Brenner Liteon 16x

    Standard

    Kann alles sein, RAM (defekt), Graka(defekt oder zu heiß), CPU (zu heiß). Würde als erstes mal nen Memtest für den Ram machen. Wenn der keine Fehler anzeigt, als nächstes würde ich ber Orthos die CPU mal Stressen und dabei die Temps im Auge behalten. Wenn dabei auch nichts zusehn ist, lass mal ATI Tool laufen und guck dir die Temps der Graka an!
    Vielleicht findest du so schon das Porblem!

  4. [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Zitat Zitat von teaf Beitrag anzeigen
    Kann alles sein, RAM (defekt), Graka(defekt oder zu heiß), CPU (zu heiß). Würde als erstes mal nen Memtest für den Ram machen. Wenn der keine Fehler anzeigt, als nächstes würde ich ber Orthos die CPU mal Stressen und dabei die Temps im Auge behalten. Wenn dabei auch nichts zusehn ist, lass mal ATI Tool laufen und guck dir die Temps der Graka an!
    Vielleicht findest du so schon das Porblem!
    Klingt wie nix davon! ;)

    Keine Komponente brauch solange um sich abzukühlen. Ich tippe mal auf einen schleichenden Netzteil-Defekt und rate schnellstens selbiges auszutauschen.

    Sollte es das nicht sein wirklich mal die Lüfter und Kühler auf korrekte Funktionsweise überprüfen...

  5. [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hallo, danke erstmal für die schnellen antworten!

    der memtest hat nichts ergeben, die temperatur der cpu stieg beim orthos-stress auf ca 60°, allerdings kein absturz...
    atitool zeigt mir für die gpu immer mehr an als everest, 62° im ruhezustand und etwa 92° unter volllast, aber auch dabei hatte ich keine abstürze.
    seit meinem post läuft der rechner stabil, aber das problem wird sich ja nicht in luft aufgelöst haben

    wie kann man denn einen schleichenden netzteildefekt feststellen? ich kann leider als student nicht mal eben auf gut glück das netzteil (übrigens ein sharkoon silentstorm, 2 jahre alt) austauschen :/

  6. [Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr #5
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Zitat Zitat von lenny Beitrag anzeigen
    wie kann man denn einen schleichenden netzteildefekt feststellen? ich kann leider als student nicht mal eben auf gut glück das netzteil (übrigens ein sharkoon silentstorm, 2 jahre alt) austauschen :/
    Als Student kannst Du aber auch nicht mal eben neue Hardware rankarren...den ein NT stirbt sehr sehr selten allein...;-/...leih Dir eines, renn mit dem PC zum Händler Deines Vertrauens....sowas lässt sich erledigen im Gegensatz zu noch mehr neuen Komponenten, falls das Ding einen Defekt hat...


[Hilfe] PC friert ein und bootet danach nicht mehr

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

pc friert ein und bootet nicht mehr

pc friert ein und startet danach nicht

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.