HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig?

Diskutiere HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi, also meinen Eltern gehört ne kleine Tiefbaufirma (30 angestellte). Natürlich gehört da auch eine ganze Menge an PCs zum arbeiten zur Ausstattung des Büros. ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #1
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hi,

    also meinen Eltern gehört ne kleine Tiefbaufirma (30 angestellte).
    Natürlich gehört da auch eine ganze Menge an PCs zum arbeiten zur Ausstattung des Büros.
    Bis jetzt hatten wir uns da immer von ner ziemlich grossen Firma aus Berlin betreuen lassen - weil einen eigenen Systemadimistrator kann sich so eine kleine firma natürlich nicht leisten.

    Nagut, das prob: vor 2 jahren für 20000 neue PCs + server gekauft (bei denen) und einrichten lassen. Aus dem Server is Windows NT udn auf den workstations (3 stück) win98.
    Jetzt kommen die PCs anscheinend nichtmehr mit der neuen Bürosoftware klar, weilse zu lahm sind.

    Aber langsam komm ich mir verarscht vor (oder die firma meiner eltern).
    Das programm welches anscheinend soviel Hardware braucht ist Handwerkerpaket 2000. Das ding ist wie Word 2002! Nur zahlen eintippen und an server inne datenbank übertragen. Allerdings brauchen die PCs bei jdem sprung in ein neues feld (wie bei exel) fast 2 sekunden!

    Entweder ist HWP 2000 total scheisse programmiert oder die hben die software mistig eingerichtet. OK, damit kenn ich micht nicht so aus, da will ich mich auchnicht einmischen. Aber:


    jetzt kam das angebot für die neuen PCs, mir ist balt die Kinnlade runtergefallen:
    Also hier mal das angebot für den Server:

    HD Netserver
    -MiniTower
    -PIII/1,13 GHz
    HP 128 MB 133 MHz ECC
    HP 18 GB U160-SCSI HD
    10/100 LAN
    Mini-mouse
    Netserver keyboard
    48-fach CD-ROM
    grafik 4mb onboard
    RAM erweitert
    512 MB ECC E800,TC3100TC2100

    Preis: 2089,30 €


    DAS IST DOCH WUCHER? Ok, der RAM und der PIII sind extrem teuer und die SCSI 18 GB auch - aber brauchen wir das wirklich?

    Ich habe folgenden vorschlag gemacht:
    Athlon 1,7 GHz (annehmbare stabilität + wärmeentwicklung)
    Gehäuse: CS 601 + lüfter-set
    512 MB 333 DDR-ram (wesentlich billieger als EC 800!)
    40 GB IBM (natürlich würd ich dahinter nen aktivlüfter machen zur sicherheit)

    SO, und jetzt ratet mal was die daraufhin sagen:
    die haben ne partnerschaft mit intel und die Software HWP 2000 läuft nur auf Intel-prozies und sie übernehmen keine garantie.
    ARGH
    Sind SCSI-festplatten denn wirklich noch nötig? Ich mein, IDE-festplatten sind doch heute genausoschnell und sicher wie SCSI oder?

    Hat jemand erfahrung, tipps, irgendwas was wir machen können?
    Vielleicht jemanden der erfahrung in einer tiefbaufirma als administrator hat (glaub nicht das es hier sojemanden gibt < g >)

    Das mit dem athlon kann ich mir echt nicht vorstellen.... ich meine windows ist doch die oberfläche mit der die programme arbeiten, nicht die prozessoren. Welche software greift schon direkt auf den prozessorbefehlssatz zu?
    Nagut, thx schonmal für IRGENDWELCHE hilfe :)

  2. Standard

    Hallo Helmut Kohl,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #2
    Mouse - Schieber Avatar von Yetie

    Standard

    boar krasses Angebot..... :4 teuer

    Also IDE ist nicht so schnell wie SCSI. Die IDE Platten drehn mit 7200 und die SCSI mit 10000 manche auch schon mit 15000 umdrehungen.

  4. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #3
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    Also, der Preis ist schon reichlich üppig&#33; :ae

    Allerdings: Für eine Serverhardware, die auch tatsächlich dauerhaft halten, gewartet und vor allem LAUFEN soll, ist der Kram ok&#33;

    - Marken-ECC-Ram, für einen Server lebenswichtig&#33;
    - U160-SCSI ist für einen Netzserver genial, kurze Access-zeiten, eine perfekte Datenschleuder halt, was allerdings durch ein 100Mbit-Netz ausgebremst wird&#33; U2W wäre hier mit Sicherheit ausreichend und thermisch gesehen, wahrscheinlich besser...
    - CPU ist ausreichend dimensioniert und geht auch nicht bei einem Lüfterausfall hopps&#33;
    - gegenüber IDE haben SCSI-Platten eine höhere Lebenserwartung (mittlere Ausfallrate), was natürlich bei einem Server vorzuziehen ist&#33;

    Es gitb durchaus Programme, die Intel-optimiert sind (z.B. der Sysmark-Bench&#33;) und die laufen dann auch wirklich besser...

  5. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #4
    Forum Stammgast Avatar von Dragan

    Standard

    Meistens gehören da auch schon Softwarepackete zu. Die kosten auch very teuer....

  6. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #5
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    danke für deine antwort, die punkte klingen plausibel.
    Aber: ist es für eine so kleine Firma wirklich notwendig sowas zu kaufen?
    Der letzte Server hat 5000 DM gekostet und hat nur 2 jahre gehalten (von der leistung her).
    Nagut, sicherheit is schon wichtig.... aber der preis.... mein eigener PC läuft schon 3 jahre und ist doppelt sogut und hate noch nie ausfall (athlonsystem)

    hmmm.... schwierig...

  7. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #6
    Forum Stammgast Avatar von Dragan

    Standard

    Ich arbeite ja wie schon öfter beschrieben beim Finanzamt in der EDV. Nun ist es da so das wir da seit 1997 die gleich Server haben. Und ob du es glaubst oder nicht die Dinger rennen wie Rakete. Aber das liegt auch nur daran das jemand für teures Geld sich gedanken macht wie das so bleibt. Es wurden seit damals Platten getauscht und ich glaube 3 oder 4 mal das ServerOS (AIX) geupdated. Und es ist dann so das wenn die Kisten mal Husten haben noch am gleichen Tag einer auf der Matte steht (ich meine innerhalb von 4 Std.) Was ich eigentlich sagen will. Ein gutes System kostet auch gutes Geld. Man darf sich nicht verführen lassen frei nach dem Motto "Kann ich günstiger". Frage ist immer nur:"Was ist wenn mal was ist?" Und ich denke die Firma wird bei dem Preis auch einen gewissen Service (NEIN&#33;&#33;&#33; Nicht die Oben-Ohne-Technikerin&#33;) mit anbieten.
    Ist nur so ne Grundidee zu der Sache....
    P.S.: Unsere Server kosteten damals auch 10000 bis 20000 DM das Stück (9 sind es)

  8. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #7
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    Hi
    Wenn das ein Marken Server ist ,dann ist der Preis eigentlich okay von Hp oder Dell&#33;&#33; Die habe dann ja auch so wartungsleistungen wie z.b. bei ausfall ersatz bis der wieder geht oder sowas&#33;&#33; Muss mal genau das Angebot durchlesen&#33;&#33;
    Ein Beispiel der Abteilungsserver bei der Rwth-Aachen in der ich mein Praktikum hatte hat 250000Mark gekostet und das waren nur 4 X700 P3 Xeon drin und 16Gb Ram und 260Gb UW2 &#33;&#33;
    MfG
    Th_Hasti

  9. HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig? #8
    Fortgeschrittenes Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    ja ok, ihr redet da von riesen firmen die auch sowas brauchen.
    Das hier ist ne 30-man firma und an dem server hängen 3 PCs, 2 davon arbeiten mit HWP 2000 und das soll 90% der leistung des servers verschlingen? Das ist ja schrecklich.... das ding ist nix weiter als ein programm womit man sachen in eine datenbank eintragen kann.....


HWP 2000 - Welche Büro-Server-Hardware nötig?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

hwp 2000 update

kleine tiefbaufirma

kleiner bueroserver

hwp 2000

hwp2000

hwp 2000 windows 8

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.