Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra

Diskutiere Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Für die Aufstockung meines PCs habe ich mir schon mal ein neues Mainboard zugelegt und zwar: ASUS P4P800 Deluxe. Ein sicherlich recht gutes Board, aber ...



 
  1. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Für die Aufstockung meines PCs habe ich mir schon mal ein neues Mainboard zugelegt und zwar: ASUS P4P800 Deluxe. Ein sicherlich recht gutes Board, aber ob das richtig war, wage ich, zu bezweifeln.
    Bekanntlich hat das Board Dual – Speicherplätze, die eine paarweise Bestückung der Speicher erfordert und den Einsatz von Speichern daher begrenzt.
    Geeignet scheint nur der Einsatz von z. B. 1024 MB Corsair CL2 PC400 (Twinx1024-3200C2Pro)-(2x512MB), die aufeinander abgestimmt sind (lt. Handbuch sind nur identisch abgestimmte Paare von DDR-Dimms zu verwenden), aber ca. 330,-- € kosten. Andere Speicher, z. B. 2 x 512 MB Infineon CL2 kosten hingegen nur ca. 230,-- €, also erheblich weniger, deren Einsatz, wie ich wiederholt in Erfahrung bringen konnte, vermutlich aber beim Dualspeicher entweder gar nicht oder nur eingeschränkt funktioniert.
    Wenn ich nun den Mehrpreis bei den Speichern in Höhe von ca. 100,-- € und den Kaufpreis des ASUS-Boards von ca. 150,-- €, also ca. 250,-- € betrachte, kann ich mir sicherlich ein Board der Super – Spitzenklasse (ohne Dualfunktion) zulegen, mit dem ich vielleicht zufriedener sein werde.

    Frage: was hat das ASUS-DUAL-Board plus teure Corsair-Twinx-Speicher eigentlich an Vorteilen, die den enormen Mehrpreis rechtfertigen?

    MfG
    erundich

  2. Standard

    Hallo erundich,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #2
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Mahlzeit,

    erstmal herzlich willkommen im Forum!

    Ich weiß jetzt nicht wie zimperlich das P4P800 ist, doch normalerweise sollten auch günstigere Module von Markenherstellern wie die angesprochenen Infineon im Dual-Channel Betrieb funktionieren. Diese können dann meistens nicht mit den kleinsten Latenzen betrieben werden, was die Gesamtperformance des Systems um wenige Prozentpunkte verschlechtert. Doch Latenzen sind bei Intel Systemen nicht so Performance steigernd wie bei AMD Systemen.

    Speziell Corsair Speicher oder andere speziell für den Dual-Channel Einsatz gepaarte Speicher bringen vorallem niedrige Latenzen und gute Übertaktbarkeit.

    Ist ein stabiles Arbeitsgerät Dein Ziel, dann schlage ich vor, probiere es mit Infineon o.ä., es gibt ja 14 Tage Umtauschrecht, da kann man mal ausprobieren ob es funktioniert.
    Falls Du mit Übertakten liebäugelst, dann empfehle ich gleich die Mehrinvestition in Corsair Speicher.

    So long...

  4. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #3
    Computer Doktor Avatar von michl

    Mein System
    michl's Computer Details
    CPU:
    C2D 6750@3,2Ghz
    Mainboard:
    ASUS P5N-D
    Arbeitsspeicher:
    4 x 1024 Samsung PC 800
    Festplatte:
    320 GB Samsung
    Grafikkarte:
    Point of View 570 GTX
    Soundkarte:
    Audigy x-Fi
    Monitor:
    Samsung LED 23"
    Gehäuse:
    Sharkoon
    Netzteil:
    B-Quiet 500 W
    3D Mark 2005:
    k.a
    Betriebssystem:
    VISTA Ultimate 64- bit
    Laufwerke:
    LG DVD Brenner
    Sonstiges:
    WAKÜ Inovatec

    Standard

    Der wichtigste Vorteil ist Hypertrading! Dazu müßen aber 2 Bänke mit RAM- z. b 2 x 512 für 1 Gig Ram-bestückt sein. Es ist auch "nicht egal" welche Bänke du damit besetzt. Siehe Boardhandbuch!

    Hypertrading ist im Prinzip und sehr vereinfacht ausgedrückt nichts anderes als die Aufteilung eines Prozessos in mehrere Rechenwerke. Dadurch können gleichzeitig mehrere Threads abgearbeitet werden. Das bringt vor allem dann Vorteile wenn man viel Multitasking macht also mehrere Anwendungen gleichzeitig laufen lässt. Ich hoffe ich hab das jetzt richtig und halbwegs verständlich erklärt. *ggg*

    Was machst du eigentlich mit dem Teil! Arbeiten? Falls du nämlich nicht übertacktest kannst du dir IMHO die teuren, angeblich speziellen, Rams ersparen. Keinesfalls aber würde ich NoName-Rams verwenden!

    Gruß Michl :)

  5. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Habe Eure Mitteilungen mit großem Interesse zur Kenntnis genommen. Endlich habe ich mal ein Forum erwischt, in dem man auf gestellte Fragen auch qualifizierte Aussagen erhält.
    Habt also beide recht herzlichen Dank.

    MfG
    erundich

    P.D.
    Habe an Übertakten bislang nicht gedacht, werde mit dem PC u. a. viele Bilder und Filme etc. bearbeiten.

  6. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #5
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    @Michl : Meinst du nicht vielleicht Hyperthreading ? ;-))
    Das bringt genau genommen aber nur halb so viel wie versprochen wird, denn nur wenige Programme können die Technologie auch nutzen.

    @Topic :
    Generell sind die speziellen TwinX Sets nichts anderes als zusammen getestete gewöhnliche Riegel, Corsair hat mal dazu ein Pressemitteilung veröffentlicht aus der hervor ging das von 1000 Riegeln einer (!!) nicht korrekt mit einem anderen Riegel im Dual Channel Modus laufen wollte. Also kann man getrost, falls günstiger, auch 2 Riegel des gleichen Typs nehmen.

    Der grösste Vorteil ist der fast verdoppelte Speicherdurchsatz auf ca. 5 GB/s und das merkt man in der Performance des Rechners deutlich, jedenfalls bei einem Intel System mit FSB800 p4.

  7. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #6
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    Der Unwissende's Computer Details
    CPU:
    AthlonXP 2500+ @2200
    Mainboard:
    A7N8X-E Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    2x 512 TwinMos
    Festplatte:
    2x 80 GB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    19" iiyama
    Gehäuse:
    Red Dragon :-)
    Betriebssystem:
    WinXP

    Standard

    wozu eigentlich 1024 MB Ram? dachte, das bringt für den normaluser und selbst für den zocker kaum merkliche vorteile?
    (schlagt und vierteilt mich, wenn ich falsch liegen)

    Edit: oha... gerade gesehen, dass er mit filmen und bildern arbeiten will... ok, dann vielleicht doch noch 1024MB

  8. Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra #7
    Zidane
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi..

    Mein Tip und getestete auf ABIT-IC-7 (G) 2x 256MB Infineon Rev A PC 333 oder Samsung PC-333 sollten beide Single-Sided Module bei der Modulgröße sein, wozu PC-400er kaufen ?

    Ich habe in meinem Intel selber Infineon drinnen die sogar auch mit 227 Mhz laufen was einen FSB von 275 Mhz erlaubt, sie laufen auch beide mit 5:4 Teiler, macht auch nicht jedes Modul mit.


Mainboard mit Dualspeicher – pro und contra

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

dualspeicher oder single

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.