Mal wieder das Thema "Freeze"

Diskutiere Mal wieder das Thema "Freeze" im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo zusammen, ich habe lange im Forum gesucht, aber leider treffen die ganzen "Freeze" Topics nicht auf mich zu. Deswegen neues Topic, sorry. Seit kurzer ...



 
  1. Mal wieder das Thema "Freeze" #1
    Newbie Standardavatar

    Standard Mal wieder das Thema "Freeze"

    Hallo zusammen,

    ich habe lange im Forum gesucht, aber leider treffen die ganzen "Freeze" Topics nicht auf mich zu. Deswegen neues Topic, sorry.

    Seit kurzer Zeit spinnt mein PC rum. Nach unterschiedlichen Zeit (10 min - 1 h) friert mir der komplette PC mit dem momentanen Bild ein. Keine Fehlermeldung, kein Eintrag im Ereignisprotokoll, kein BlueScreen.

    Der Bildschirm zeigt dann z.B noch den Desktop eingefroren an. Oder das momentan gespielte Siel usw. Power-Taste geht dann nicht mehr, nur noch Reset.

    Der Fehler trat das erste mal auf als wir einen Stromausfall hatten. Damals gingen dann auch einige Treiber nicht mehr richtig (z.B WLAN-Treiebr vom T-Online Sinus 154 WLAN Adapter). Ich befürchtete damals schon das schlimmste (Netzteil/MB kaputt usw) aber nachdem ich einige Treiber neu iinstalliert habe hatte ich jetzt über 3 Monate keinen Freeze mehr bekommen.

    Plötzlich taucht das Problem wieder auf. Und zufälligerweise hab ich auch einen neuen WLAN Adapter (Netgear WLAN Karte-PCI) insalliert zu dieser Zeit.

    Zu meinen Temperaturen: Die vom MB weis ich gerade nicht, aber meine Grafikkarte sagt mir das die Umgebungs-Temp (bei Vollast, während Spiel) bei etwa 50 Grd leigt, und die GPU Kern-Temp bei etwa 55-70. Weit im grünen Bereich also.

    Ich weis absolut nicht wo ich mich auf die Fehler-Suche begeben soll. Ich hab schon alle Dienste unter meinem Usernamen (bis auf rundll32.exe, Taskmngr.exe und Explorer.exe) abgeschaltet um zu sehen ob da irgendwas konflikte bereitet. Also insgesamt sind dann 18 Tasks am laufen, ziemlich genau diejenigen wo bei einem neu aufgesetzten XP auch da sind.

    Es spielt auch keine Rolle was ich mache, der PC stürzt im Leerlauf genauso ab wie bei Anwendungen.

    Gibt es irgendein Überwachungsprogramm mit dem ich den Fehler ein bischen eingrenzen kann? Da der PC ja 3 Monate ohne Freeze ging seit dem Fehler glaub ich immernoch eher an Software-Probleme asl an Hardware.

    System:
    Hier nochmal die restlichen Infos.

    Athlon 64 3200+, normal getaktet auf 2000 mhz
    Motherboard: AsRock Dual SATA2, Socket 939
    Sound: SBLive 24Bit
    Grafik: Geforce 6800, 128 MB, normal getaktet, mom. kein Pipeline-Hack durch Riva o.Ä, DriverVer: 93.71
    Windows XP Professional

  2. Standard

    Hallo AmarantFox,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mal wieder das Thema "Freeze" #2
    Volles Mitglied Avatar von dSaster

    Mein System
    dSaster's Computer Details
    CPU:
    mobile XP 2400+@2205MHz
    Mainboard:
    MSI K7T266 PRO2-RU
    Arbeitsspeicher:
    3x512 MDT@2-2-2-5@147Mhz
    Festplatte:
    IBM 120GB
    Grafikkarte:
    GForce 7600GS
    Soundkarte:
    SoundBlaster 4.1 digital
    Monitor:
    19" Diamond Pro 930SB + SamsungSyncMaster 225MW
    Gehäuse:
    billig NoName
    Netzteil:
    Fortron 350Watt
    3D Mark 2005:
    k.a.
    Betriebssystem:
    Win XP pro SP3

    Standard

    Schau dir mal mit everest die Spannungen an. Vieleicht hat das NT oder MB doch was abbekommen?

  4. Mal wieder das Thema "Freeze" #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also ich werd mal die Spannungen posten wenn ich daheim bin... weil leider sagt mir das mir nicht soviel was richtig/falsch ist.

    Momentan ist bei mir Sisoft´s Sandra installiert. Hat das auch eine Funktion zum Spannung überwachen oder soll ich Everest installieren.

  5. Mal wieder das Thema "Freeze" #4
    Volles Mitglied Avatar von dSaster

    Mein System
    dSaster's Computer Details
    CPU:
    mobile XP 2400+@2205MHz
    Mainboard:
    MSI K7T266 PRO2-RU
    Arbeitsspeicher:
    3x512 MDT@2-2-2-5@147Mhz
    Festplatte:
    IBM 120GB
    Grafikkarte:
    GForce 7600GS
    Soundkarte:
    SoundBlaster 4.1 digital
    Monitor:
    19" Diamond Pro 930SB + SamsungSyncMaster 225MW
    Gehäuse:
    billig NoName
    Netzteil:
    Fortron 350Watt
    3D Mark 2005:
    k.a.
    Betriebssystem:
    Win XP pro SP3

    Standard

    nein glaub Sandra hat da keine infos zu.
    Alternativ Motherboardmonitor ...

  6. Mal wieder das Thema "Freeze" #5
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Zitat Zitat von dSaster Beitrag anzeigen
    Alternativ Motherboardmonitor ...
    Und der wird ja auch schon seit Ewigkeiten nicht mehr weiterentwickelt. Das gleiche gilt zwar auch für Everest Home v2.20, aber für die Spannungen reicht es meistens. Ansonsten mal nach einer Beta von Everst Ultimate ab der 3.0er googeln. Das es eine Beta-Trial-Version ist, wird meist eine Spannung nicht angezeigt, aber eine Übersicht bekommt man mal.

    Memtest86 wäre auch eine Idee. Damit lässt sich prüfen, ob der Speicher was abbekommen hat. Das Programm kommt als ISO, die gebrannt dann eine bootfähige CD-ROM ergibt...

  7. Mal wieder das Thema "Freeze" #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Vielen Dank. Werd ich mal versuchen und berichten.

  8. Mal wieder das Thema "Freeze" #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also, das hier sagt mir Everest nach dem ersten Starten am Tag (ich werd noch eins posten nachdem der Rechner ne Weile lief. Fällt da jemandem was besonderes auf?


    Sensortyp Winbond W83627HF (ISA 290h)
    GPU Sensortyp National LM89 (NV-I2C 4Ch)

    Temperaturen
    Motherboard 32 °C (90 °F)
    CPU 39 °C (102 °F)
    Aux 4 °C (39 °F)
    Grafikprozessor (GPU) 50 °C (122 °F)
    GPU Umgebung 41 °C (106 °F)
    Seagate ST380011A 36 °C (97 °F)
    WDC WD1600JB-00REA0 31 °C (88 °F)

    Kühllüfter
    CPU 893 RPM

    Spannungswerte
    CPU Core 1.42 V
    Aux 2.34 V
    +3.3 V 3.36 V
    +5 V 5.19 V
    +12 V 12.46 V
    -12 V 4.18 V
    +5 V Bereitschaftsmodus 4.97 V
    VBAT Batterie 1.14 V
    Debug Info F FF BD FF
    Debug Info T 32 39 04
    Debug Info V 59 92 D2 C1 CD E8 FF (01)


Mal wieder das Thema "Freeze"

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.