Massive Probleme

Diskutiere Massive Probleme im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi Leute, Ich habe mir unlängst einen neunen PC zugelegt, oder vielmehr die notwendigen Komponenten, namentlich: CPU: AMD Athlon 64 3200+ (Sockel 939) Mainboard: Asus ...



 
  1. Massive Probleme #1

    Ausrufezeichen Massive Probleme

    Hi Leute,

    Ich habe mir unlängst einen neunen PC zugelegt, oder vielmehr die notwendigen Komponenten, namentlich:

    CPU: AMD Athlon 64 3200+ (Sockel 939)
    Mainboard: Asus A8V Deluxe
    Ram: 2 x 512MB-DDR-Ram-Module von Kingston (400 MHz)
    Grafikkarte: Leadtec GeForce 6600GT TDH
    HDD: 200GB, 8MB Cache, Western Digital, S-ATA

    Die restlichen Bauteile spielen im Weiteren keine Rolle.

    Da ich in Hardwarefragen mehr oder weniger bewandert bin, habe ich den PC selbst zusammengesetzt (übrigens nicht zum ersten Mal). Doch schnell erkannte ich die Grenzen meiner Kompetenz:

    1. Problem, die S-ATA-HDD:
    (Obwohl ich diesen Fehler umgehen konnte, erwähne ich ihn. Möglichweise resultieren aus ihm die weiteren Störungen.)

    Der Zusammenbau verlief problemlos, alles schien wie erhofft zu funktionieren. Alles, bis auf die Windowsinstallation; den das Setup wollte die S-ATA-HDD partout nicht erkennen, obwohl sie im beim Hochfahren angezeigt wurde. Ratlosigkeit trat ein, zumahl das BIOS kaum S-ATA-Einstellungen bietet. Ich versuchte nun, die Festplatte über den S-ATA Raid-Connector zu betreiben. Dank der RAID-Treiber auf der beiliegenden CD gelang die Installation von Windows XP schlussendlich.

    2. Problem, ?.
    Was aber nun geschah, ist mir ein absolutes Rätsel. Da noch einigen Hardwarekomponenten zu installieren waren, fuhr ich den PC herunter.
    Hiernach starte ich den PC, Windows XP wurde geladen. Jäh unterbrach ein Bluescreen den Vorgang, ein Bluescreen der lediglich 0,5-1 Sekunde zu sehen war, sodass ich den Inhalt nicht wahrnehmen konnte. Dies wiederholte sich bei jedem der 4 nachfolgenden Neustarts. Schnell verschärfte sich das Problem: das Monitorsignal blieb aus, eine unverständliche Stimme drang aus den Lautsprechern, welche mir etwas von overclocking erzählte. Komisch nur, dass ich gar keine Übertaktung vorgenommen habe. Nach weiteren 2 Neustarts war selbst diese Stimme verschwunden und dabei bliebs.

    Was hab ich nicht alles probiert um diesen Defekt zu beheben: CMOS gelöscht, die neu hinzugekommenen Geräte entfernt, alle überflüssigen Komponenten abgetrennt, die Ram-Modele einzeln getestet, undzwar in jedem Slot, den PC komplett demontiert und erneut aufgebaut, etc. Naja, einen kleinen Erfolg konnte ich verbuchen, denn nach dem Wiederaufbau war das Monitorsignal zumindest wieder gegenwärtig. Hmm, der Bluescreen beim Windows XP-Booten aber auch.

    Wäre für Hilfe äußerst dankbar.

    mfg,
    SteppenWolff.

  2. Standard

    Hallo SteppenWolff,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Massive Probleme #2

    Standard

    ja beim monitorsignal war wahrscheinlich die graka nicht richtig im slot aber bei dem anderen kram bin ich ratlos klingt sehr eigenartig hab ich echt noch nie gehört sowas!


    Gruß Darth Fletch

  4. Massive Probleme #3
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Standard

    Zu 1:
    Dassde bei ner WinInstall für die meisten Satacontroller gleich am Anfang nen Treiber per Diskette einbinden musst, gehört ja eigentlich mittlerweile zum Allgemeinwissen... - das hat auch nix mitm Bios zu tun!
    Zu 2:
    ... ohne dassde uns verrätst WELCHE Hardware Du noch so installierst hast, könnmer Dir wohl nich weiterhelfen...! --> Schon mal abgesichert probiert?!?

  5. Massive Probleme #4
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    @ Darth Fletch: Jo, das dachte ich mir auch zunächst, aber die Grafikkarte saß bombenfest im Slot.

    @ boidsen: zu 1.: Mag sein.
    zu 2.: Ich habe die Hardware nicht erwähnt, weil sie in diesem Zusammenhang ganz einfach irrelevant ist. Denn, wie gesagt, habe ich das System auch mit Mininalkonfiguration getestet, erfolglos allerdings.
    Das Starten im Abgesicherter Modus führt zum identischen Fehler.

  6. Massive Probleme #5
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    zur 1: jo, da muss man bei der XP-Inst. vorher über ne Disk den entsprechenden Treiber laden , sonst wird die Platte nicht erkannt. Steht aber auch sowas wie "Treiber für SCSI/RAID-Controller laden" da beim Start von XP-Install.

    zur 2: klingt seltsam, vielleicht ein Spannungsproblem? Kann es evtl. möglich sein, dass Du zuwenig Saft auf CPU und/oder RAM hast und das Windows deshalb ein wenig sensibel reagiert? Ist mir selber nämlich auch so ähnlich gegangen, als ich versucht hab, meine CPU zu übertakten und vergessen hatte, die Spannung hochzusetzen. Dabei fiel mir dann auch auf, dass die allg. Spannungswerte, die mein NT liefert, immer etwas niedriger waren, als erforderlich. Vielleicht solltest Du daher doch mal ins BIOS gehen und die Spannung CPU-Core um 0.25 oder 0.5V erhöhen, nur, um dies mal als Fehlerquelle auszuschließen. Auch könntest Du den Speicher statt mit 400MHz mal mit 333 oder so betreiben, zum testen. Evtl. sind die RAM-Timings einfach ungeeignet, selbst wenn sie auf Standard/Safe oder sonstwas stehen mögen. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.

    Gruß,

    Jan

  7. Massive Probleme #6
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Zu 1:
    wie die vorrednder schon erwähnten musst du bei der Installation (direkt wenn der erste Blaue bildschirm kommt) die taste F6 drücken um Zusätzliche SCS-/Raid-Treiber zu installieren. Diese müssen in Diskettenform vorhanden sein. Demnach musst Du deine Board CD nehmen, diese an einem Funktionierendem Windows PC reinlegen und dagibt es unter driver / Raid oder so die Möglichkeit eine Treiberdiskette für deinen SATA Controller zu erstellen. Diese legst Du dann ein wenn du aufgefordert wirst und dann fluppt das auch....

    ZU 2:
    Bin ich leider überfragt...denke das es wie m3cti sagt was mit Spannung oder so zu tun hat....wie stark ist Dein Netzteil?


Massive Probleme

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.