NT-Lüfter

Diskutiere NT-Lüfter im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; moin leutz ich habe nen noname NT geschenkt bekommen ( 2 Lüfter 350W ) die lüfter sind aber sehr laut wie kann ich die drehzahl ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. NT-Lüfter #1
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    moin leutz

    ich habe nen noname NT geschenkt bekommen ( 2 Lüfter 350W )
    die lüfter sind aber sehr laut
    wie kann ich die drehzahl reduzieren ?
    habe mal irgendwo gelesen das man einfach nen wiederstand oder transistor
    dazwischen klemmen kann
    hat jemand von euch nen tip für mich
    wie ich das am besten mache
    also welchen wiederstand, und wie viel ohm sollte er haben
    beziehungsweise wie viel ohm reduzieren wie viel drehzahl

    PLZzz help

    cya

  2. Standard

    Hallo Tufix,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. NT-Lüfter #2
    Forum Stammgast Avatar von Matusch

    Mein System
    Matusch's Computer Details
    CPU:
    A64 X2 4400+ Toledo@H²O
    Mainboard:
    Asus A8N Sli
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB MDT
    Festplatte:
    250 GB Hitachi S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek 7800GT
    Monitor:
    17´TFT Iiyama
    Gehäuse:
    Avance B031
    Netzteil:
    Tagan easycon 430W
    3D Mark 2005:
    7519
    Betriebssystem:
    XP
    Laufwerke:
    LG 4163b

    Standard

    Mal so gesehen, wenn es absolute billig Lüfter sind, würde ich die wechseln, da sie mit einem Widerstand zwar leise werden, aber nicht mehr ausreichend kühlen (Luftdurchsatz!!!).
    Papst Lüfter sind genauso empfehlenswert wie auch regelbare Enermax!

    Sollten die Lüfter schon Kugellager (Ball Bearing) besitzen, könnte das Einlöten eines Widerstandes einiges bringen, ich glaube zu wissen, das ich damals einen Widerstand mit 40-45 Ohm drin hatte, weiß ich aber nicht mehr so genau!



    MFG Matusch

  4. NT-Lüfter #3
    Hardware Vernichter
    Threadstarter
    Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    also ich möchte erst mal das mit den wiederständen probieren
    wenn die leistung dann nicht mehr stimmt kann ich ja immer noch
    nen satz pabstlüfter kaufen
    40 - 45 ohm sollten sie also haben
    gib es da irgendeine faußtregel, wie viel ohm wie viel drehzahl...

    achja danke :7

  5. NT-Lüfter #4
    Forum Stammgast Avatar von Matusch

    Mein System
    Matusch's Computer Details
    CPU:
    A64 X2 4400+ Toledo@H²O
    Mainboard:
    Asus A8N Sli
    Arbeitsspeicher:
    2048 MB MDT
    Festplatte:
    250 GB Hitachi S-ATA II
    Grafikkarte:
    Leadtek 7800GT
    Monitor:
    17´TFT Iiyama
    Gehäuse:
    Avance B031
    Netzteil:
    Tagan easycon 430W
    3D Mark 2005:
    7519
    Betriebssystem:
    XP
    Laufwerke:
    LG 4163b

    Standard

    Naja so ganz gibts da keine Faustregel, achso hätte ich fast vergessen, hat dein Netzteil temp.geregelte Lüfter???
    Wichtig, sonst rennen se nachher auch wie Bolle.

    Probiers mal mit dem einlöten!!!

  6. NT-Lüfter #5
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    eine weitere möglichkeit wäre mit einem dremel die öffnung für den lüfter zu vergrößern. gerade bei noname-netzteilen ist doch eine menge blech vor dem lüfter.
    was ich damit meine, kannst du HIER nachlesen.

    -> jedoch würde ich empfehlen den deckel des nt-gehäuses abzubauen und das lochgitter von innen mit paketklebeband o.ä. abzudecken, damit dir keine "späne" in das netzteil fliegt. :ad

    -> und VORSICHT ! auch bei gezogenem netzstecker ist immer noch spannung im netzteil !! :ab

  7. NT-Lüfter #6
    Hardware Vernichter
    Threadstarter
    Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    das das lüftergitter mit für den krach verantwortlich ist
    wusste ich noch nicht
    ist ja ne einfache maßnahme*dremel*, danke für den tip @Onkel Ergo
    das NT ist übrigens nicht temp-geregelt
    mir fällt da grade noch was ein
    gibt es umbausätze nen ungeregelten lüfter
    gegelbar zu machen
    wäre vieleicht ja auch ne lösung

  8. NT-Lüfter #7
    Foren-Guru Standardavatar

    Standard

    die einfachste lösung wäre ein poti.
    dazu müsstest du die kabelverbindung des lüfters im netzteil lösen und evtl. "verlängern" bzw. das kabel des potis dort anlöten und aus dem netzteil führen, um den poti von aussen regeln zu können.
    -> entweder durch einen lüftungsschlitz oder du verlegst das kabel sauber im netzteil und gehst wie die anderen kabel über die vorhandene kabelführung ins pc-gehäuse.

    ich habe z.b. ein netzkabel mit steckdose am eingang meines netzteils anklemmen lassen und habe es wie die anderen kabel durch die rückseite des netzteils ins pc-gehäuse geführt, sodas ich den originalstecker meiner wasserpumpe an die steckdose klemmen konnte und so beim einschalten des netzteils die wasserpumpe automatisch mitläuft.
    HIER mal ein bild, leider bei geschlossenem netzteil

  9. NT-Lüfter #8
    Hardware - Kenner Avatar von Fubash

    Standard

    bitte auch auf die Leistung achten, normale 1/4-Watt-Widerstände dürftten dir abrauchen!
    Einfach und billig geht das ganze übrigens auch mit Dioden.

    Ach ja und temperaturgeregelt, oder auch manuell regelbar, ist auch gar kein Problem.

    Gruß
    Fubash


NT-Lüfter

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.