pc "friert" ein

Diskutiere pc "friert" ein im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; hallo alle, mein prob ist das mein pc "einfriert", soll heissen der mauszeiger bewegt sich nicht mehr, und ich kann nur noch resetten. manchmal dauerts ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 30
 
  1. pc "friert" ein #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    hallo alle,

    mein prob ist das mein pc "einfriert", soll heissen der mauszeiger bewegt sich nicht mehr, und ich kann nur noch resetten. manchmal dauerts 5 min , manchmal aber auch mehrere stunden bis das der fehler auftritt.
    ich habe schon neue infineon rams drauf und ne neue grafikkarte, alle möglichen treiber neu installiert, laufwerke abgeklemmt und natürlich auch formatiert, und das schon 4 mal die temperatur ist unter vollast nicht höher wie 40°C.

    mein pc : amd 1800+, msi kt3 ultra, 512 ddr 266 mhz ram´s, msi geforce 4200, ibm 80 gig hdd 7200, ibm 46 gig 7200 hdd, tekram scsi controller, liteon 52246 brenner, toshiba dvd-rom, plextor 40 fach scsi cd-rom, smc netzwerkkarte, soundblaster live 5.1, 400 watt netzteil,
    winme und winxp pro mit servicepack1
    ich glaube das war´s

    selsam finde ich auch das die cpu auslastung im leerlauf bei über 40% liegt, bewege ich dann die maus schnell hin und her sinkt die cpu auslastung auf fast 0% ab
    weiss jemand nen rat??
    thx im voraus

  2. Standard

    Hallo Chucky123,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pc "friert" ein #2
    Mouse - Schieber Avatar von Yetie

    Standard

    mmmh neuste Update drauf ?? Gibt es Inkompatiblitäten zwischen dem Board und dem SCSI Controller ?? hast du mal alle Karten rausgenommen, die du nicht mehr brauchst ??

  4. pc "friert" ein #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    hi,
    das prob trat plötzlich auf, hat ca 6 mon problemlos funktioniert, hab kein bios update gemacht und auch keine karten rausgenommen

  5. pc "friert" ein #4
    Tastatur Quäler Avatar von Christoph

    Mein System
    Christoph's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3200+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB MDT DDR400
    Festplatte:
    2x Hitachi 80GB SATA II, Raid 0
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce 6800 GS 256MB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Fujitsu Siemens P19-2
    Gehäuse:
    Lian Li PC7
    Netzteil:
    Enermax 435W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.
    Laufwerke:
    DVD, CD-Brenner

    Standard

    hmm :ae

    hatte mal ein ähnliches problem...

    überprüfe mal bitte die geräteressourcen bei der systeminformation... also schau dir die IRQs an.

    Falls sich eine Komponente z.b. in meinem fall die netzwerkkarte und die grafikkarte eine IRQ teilen so hast du möglicherweise schon den fehler gefunden...

    am besten du schaltest die beiden seriellen ports des mainboards im Bios ab und nimmst alle PCI karten raus.

    Dann sucht sich windows ersmal neue IRQs

    dann baust du alles nacheinander wieder ein und achtest jedesmal auf die IRQs... das jedes gerät eine abbekommt...

    bei mir brauchte ich damals nur die netzwerkkarte in einen anderen slot stecken... das problem mit dem einfrieren war sofort weg....

    sry wenn du das schon versucht haben solltest...

    dann hatte ich vor ein paar tagen einen pc von nem freund da, der frierte auch öfters mal ein...
    nach ein paar minuten memtest (tausende ECC errors) und 4 verschiedenen Ram riegeln ham wir dann ein neues Board gekauft...

    nun läufts :ae

  6. pc "friert" ein #5
    Mouse - Schieber Avatar von Yetie

    Standard

    mmmh teste das dich mal bitte... kann nämlich sein, das eine Karte oder vielleicht auch mehrere karten eine macke haben.. Mach vielleicht auch mal ein BIOS Update... 40 grad für einen 1800+ ?? hast du ne wasserkühlung oder einen ventilator vorm rechner stehen.. mit welchem tool hast du denn gemessen ?? ist das vielleicht deine Systemtemp ??

  7. pc "friert" ein #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    netwerkkarte und graka teilen sich irq 5
    ich werde die netzwerkkarte mal rausnehmen und in nem anderen slot stecken, ein neues bios draufmachen und hoffen

    zu der temperatur: offenes gehaüse, nen dicken lüfter davor, mit "pc alert 3 system monitor" (kl tool von msi) gemessen, cpu temp nach 20 mins prime 95 gerade mal 41°C, (gerade gemessen) vorausgesetzt das tool mißt die temp richtig

  8. pc "friert" ein #7
    Mouse - Schieber Avatar von Yetie

    Standard

    mmmh und die System temp ?? teste doch mal CPUCool... will nur wissen ob das die richtige Temp ist :)

  9. pc "friert" ein #8
    Tastatur Quäler Avatar von Christoph

    Mein System
    Christoph's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon64 3200+
    Mainboard:
    Asus A8N-E
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB MDT DDR400
    Festplatte:
    2x Hitachi 80GB SATA II, Raid 0
    Grafikkarte:
    Gigabyte GeForce 6800 GS 256MB
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    Fujitsu Siemens P19-2
    Gehäuse:
    Lian Li PC7
    Netzteil:
    Enermax 435W
    Betriebssystem:
    Windows XP Prof.
    Laufwerke:
    DVD, CD-Brenner

    Standard

    Das IRQ sharing solltest du versuchen sofort abzustellen, ich wette danach rennt der PC einwandfrei!

    wie gesagt kannst du auch die seriellen oder den parallelen Port im Bios abschalten (wenn du sie nicht brauchst)
    sie belegen jeweils eine IRQ und nach dem abschalten werden alle IRQs meist neu verteit

    am einfachst ist natürlich du steckst die netzwerkkarte in einen anderen slot

    PS: IRQ 5 sollte immer die Soundkarte haben...


pc "friert" ein

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

pc friert ein 0%

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.