PC friert in Windows ein

Diskutiere PC friert in Windows ein im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Mein System: Athlon XP 2200 MSI KT3 Ultra 2 2x 1GB RAM (MDT) GeForce 6600LE Hallo, also, ich hab folgendes Problem. Mein PC friert ständig ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 15
 
  1. PC friert in Windows ein #1
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard PC friert in Windows ein

    Mein System:
    Athlon XP 2200
    MSI KT3 Ultra 2
    2x 1GB RAM (MDT)
    GeForce 6600LE


    Hallo,

    also, ich hab folgendes Problem. Mein PC friert ständig ein. Anfangs nur wenn ich was gespielt hab. Windows lief einwandfrei. Antivir und andeere Programme haben nichts gefunden. Also testete ich, ob einer der RAM-Speicher kaputt ist und hab beide abwechselnd entfernt. Der PC ist nun auch in Windows eingefroren und selbst nach einsetzen beider RAM-Speicher ist der PC in Windows abgestürzt. Anfangs dachte ich, dass es sich um ein Software Problem handelt. Ich hab die Windowspartition formatiert, aber das hat nichts gebracht. Also hab ich die RAM-Speicher mit Memtest überprüft. Memtest hat auf einem RAM-Speicher nach 70% schon 26000 Fehler entdeckt, auf dem anderen Speicher 29. Anschließend hab ich die Speicher in ein funktionierendes System eingebaut und dort nochmals Memtest durchgeführt. Nach 10 Stunden und 12 Durchgängen wurde kein einziger Fehler gefunden. Daraufhin hab ich die Spannungen der Stromversorgung überprüft, aber es war alles in Ordnung. Das einzige was ich noch nicht getestet hab, ist die CPU und das Motherboard. Lässt sich aus diesen Infos irgendwie schließen welches der beiden Komponenten defekt sein könnte? Oder kann man das irgendwie testen ohne irgendwas umbauen zu müssen?

  2. Standard

    Hallo rezz,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC friert in Windows ein #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ich würde da jetzt vermuten das garnichts kaputt ist, sondern das der Speicher zum Board inkompatibel ist. Deswegen warne ich bei MDT auch immer zur Vorsicht. Von Markenspeicher sind die noch weit entfernt.

  4. PC friert in Windows ein #3
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hmm, ich hab den Speicher jetzt schon seit 5 Monaten drin. Hätte dieses Problem nicht schon von Anfang an vorhanden sein sollen?

    Ich hab vergessen zu erwähnen dass ich auch meine älteren RAM-Speicher der Firma Infineon, Samsung und Elixir, mit denen ich nie Probleme hatte, ausprobiert habe. Es tritt aber der selbe Fehler auf.

  5. PC friert in Windows ein #4
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Achso ok das ist ein Argument ;) Hast du sonst irgendwas verändert? Überhitzt die Southbridge vielleicht?

  6. PC friert in Windows ein #5
    Junior Mitglied
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Hmm, da könnte was dran sein^^
    Hab grad gemerkt das der Kühler gar nicht auf der Southbridge sitz, sondern in der Luft rumhängt . Hab den PC auf die Seite gelegt und den Kühler draufgelegt und konnte in Windows rein und sogar in das Spiel, welches vorher immer agbestürzt war. Ausserdem würde das auch erklären warum ich nach format c: oder treiber installation kurzzeitig wieder spielen konnte. Durch die kurzen Pausen konnte die Southbridge wieder etwas abkühlen.
    Das scheint das Problem gewesen zu sein. Ich lass den jetzt nochn bisschen laufen. Vielen Dank für die Hilfe^^

  7. PC friert in Windows ein #6
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ehm sorry ich meinte eigentlich Northbridge *g* Also das Ding was ab Werk aktiv gekühlt ist, denke mal wir haben es falsch genannt aber trotzdem von der richtigen Komponenten gesprochen ;)

  8. PC friert in Windows ein #7
    CO² Schleuder Avatar von boidsen

    Mein System
    boidsen's Computer Details
    CPU:
    Brain 1.0, Multi-Core, multi-HT-fähig
    Mainboard:
    Knochengerüst mit allen erforderlichen Anbaumöglichkeiten
    Arbeitsspeicher:
    ca. 5 PB, Kurzzeitgedächtnis
    Festplatte:
    ca. 500 PB, Langzeitgedächtnis
    Grafikkarte:
    Sehzentrum, Dual Head, voll 3D-fähig, OpenReality-kompatibel
    Soundkarte:
    Hörzentrum, Rundum-Surroundsound
    Monitor:
    zwei Augen, brillenlos
    Gehäuse:
    vollbewegliches Bio-Case aus Haut, Muskeln, Sehnen, Fett, Bindegewebe - Mod: Bierbauch
    Netzteil:
    Zweikammerherz mit zwei Vorstufen
    3D Mark 2005:
    ???
    Betriebssystem:
    God 1.0, catholic Edition, modded by my own (siehe CPU!)
    Laufwerke:
    Zwei elektro-biochemo-mechanische Laufwerke zum Gehen/Rennen/Klettern/Schwimmen

    Ausrufezeichen

    Zitat Zitat von sophisticated
    Ich würde da jetzt vermuten das garnichts kaputt ist, sondern das der Speicher zum Board inkompatibel ist. Deswegen warne ich bei MDT auch immer zur Vorsicht. Von Markenspeicher sind die noch weit entfernt.
    Auch wenns das Problem@Topic ja wohl geklärt is, will ich nu noch was zu MDT-RAM sagen:
    Ich hab den ja auch immer empfohlen und MDT war schon seit SDRAM-Zeiten ja auch echt ´n Geheimtipp - sowohl in Punkto Kompatibilität, wie auch Qualität und oftmals auch Ocbarkeit. Vor gut zwei Jahren hattense mal nen kurzen Ausreißer bei der Chipqualität, was jedoch nur ne kleine Serie betraf und auch sehr kulant gehandhabt wurde.
    Seit knapp nem halben Jahr jedoch gibts ne extreme Häufung von Fällen, wo MDT-RAM zunächst super läuft, jedoch nach einigen Wochen plötzlich sporadisch instabil wird und kaum reporduzierbare Fehler v.a in RAM-lastigen 3D-Games erzeugt, die zunächst auf die Graka oder auch das Board oder das Netzteil tippen lassen. Memtest läuft meist noch stabil - Prime Blend-Test oft auch. Hebt man dann die VDIMM nur um 0,1V an, so funzt zunächst wieder alles, bisses nach ca. ner Woche wieder losgeht... Das Ganze betrifft derzeit übrigens zumindest alle DDR1er-Riegel von diesem Hersteller!
    Der sonst echt gute Support von MDT beantwortet Fragen bzgl. dieses Phänomens meist garnich oder mit offensichtlich vorgefertigten Floskeln und der Umtausch defekten RAMs dauert auch wesentlich länger als sonst bei denen üblich war... Irgendwas scheint da faul zu sein bei der Firma.

    Ich verbaue jedenfalls wegen dieser negativen Erfahrungen seit einiger Zeit nur noch Samsung oder Infineon original - mit denen is man wohl immer auf der sicheren Seite.

  9. PC friert in Windows ein #8
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Nein, das stimmt einfach nicht.... Die guten Serien waren leider immer die Ausnahmen! Auch wenn es eine Zeit lang so aussah als hätten sie den Sprung endlich geschafft. Kompatibilitätsprobleme gab es schon immer bei MDT!

    Wobei sein Problem Gott sei Dank ja nicht am RAM lag.


PC friert in Windows ein

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.