PC schaltet sich komplett aus

Diskutiere PC schaltet sich komplett aus im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo bin neu in diesem Forum und hoffe das mir jemand helfen kann. Hab vor einiger Zeit einen alten Rechner günstig abgestaubt. Brauch Ihn eigentlich ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 17
 
  1. PC schaltet sich komplett aus #1
    Newbie Standardavatar

    Standard PC schaltet sich komplett aus

    Hallo bin neu in diesem Forum und hoffe das mir jemand helfen kann.

    Hab vor einiger Zeit einen alten Rechner günstig abgestaubt. Brauch Ihn eigentlich nur zum produzieren von einfachen Loop basierten Musiktracks.

    System Info:

    Betriebssystem Microsoft Windows XP Home Edition

    OS Service Pack Service Pack 2

    DirectX 4.09.00.0904 (DirectX 9.0c)

    CPU Typ AMD Athlon, 1254 MHz (7.5 x 167)

    Motherboard Name ASRock K7S41GX (2 PCI, 1 AGP, 1 AMR, 2 DDR DIMM, Audio, Video, LAN)

    Motherboard Chipsatz SiS 741GX

    Arbeitsspeicher 960 MB (PC3200 DDR SDRAM)

    BIOS Typ AMI (10/28/04)

    Grafikkarte SiS 741 (64 MB)

    3D-Beschleuniger SiS 330 Mirage Integrated

    Soundkarte SiS 7012 Audio Device

    DE Controller SiS PCI-IDE-Controller

    Festplatte
    Maxtor 32049H3 (19 GB, 5400 RPM, Ultra-ATA/100)

    Festplatte IC35L020AVVN07-0 (20 GB, 7200 RPM, Ultra-ATA/100)


    Soweit so gut, nie Probleme gehabt. Doch seit kurzem schaltet sich der Rechner bei voller Belastung komplett aus. Einschalten geht erst wieder wenn ich den Schalter ausschalte, danach läuft er wieder ohne Probleme.
    Hab gedacht das Ding wird zu heiß, also Gehäuse auf und siehe da - erstmal keine Probleme. Hab dann mal zur Probe ne avi in vcd umgewandelt, schon wieder abgestürzt.

    Everest gibt folgenden Bericht:

    Sensortyp Winbond W83697HF (ISA 290h)

    Motherboard Name ASRock 775V88 / K7S41 / K7S8XE+ / K7Upgrade-600/880 / K7VT4A / K8S8X Series

    Motherboard 28 °C (82 °F)

    CPU 59 °C (138 °F) unter Belastung bei ca. 65-70°

    IBM IC35L020AVVN07-0 40 °C (104 °F)

    CPU 4327 RPM

    CPU Core 1.78 V

    +3.3 V 3.07 V

    +5 V 4.57 V

    +12 V 11.96 V

    +5 V Bereitschaftsmodus 4.70 V

    Debug Info F FF 27 FF

    Debug Info T 28 59 255

    Debug Info V 6F 00 C0 AA BA D1 E4 (01)


    Hoffe Jemand kann damit was anfangen, ich nämlich nicht. Kenn die ganzen Richtwerte nicht.
    Bei +12V schwangt der Wert gelegentlich auch auf über 12.10 V(schlimm ???).
    Wär genial wenn die Lösung nicht zu aufwendig wäre, denn Geld reinstecken bei diesem alten System lohnt auch nicht.

  2. Standard

    Hallo 77sabata77,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC schaltet sich komplett aus #2
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Also die Idle- sowie die Lasttemperatur ist definitiv zu hoch. Das sollten max. 50°C bzw 60°C sein. Sitzt der Kühler richtig? Ist er sehr verstaubt? Wann wurde der das letzte Mal montiert?

  4. PC schaltet sich komplett aus #3
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Danke für die schnelle Nachricht. Hab gerade Kühler abgebaut, entstaubt und wieder drauf. Temperatur immer noch bei mindestens 60°. Meinste neuer Kühler drauf oder morgen mal Wärmeleitpaste besorgen und damit probieren?

  5. PC schaltet sich komplett aus #4
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    em frage, hast du atm keine Wärmeleitpasta drauf? das würde die Temperatur nämlich unter umständen erklären.

  6. PC schaltet sich komplett aus #5
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Hast du jetzt keine neue WLP drauf? Solltest du schon machen, da die alte eventuell schon ausgehärtet ist und kaum mehr leitet.
    Ansonsten bis morgen stehen lassen, neue WLP kaufen und auftragen, und wenn das nichts bringt, einen ordentlichen Sockel A-Kühler bestellen (z.B. Thermalright SI-97A).

  7. PC schaltet sich komplett aus #6
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    Also wie gesagt, habe das Teil gebraucht erstattet. Glaube nicht das aktuell noch genug WLP aufgetragen ist, weil dort alles schon sehr trocken ist. Hab
    aber keine WLP griffbereit. Also am besten bis morgen warten, welche kaufen und dann nochmal probieren. Hoffe es liegt auch daran. Bringt denn eine WLP einen so großen Temperaturunterschied?

  8. PC schaltet sich komplett aus #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Standard

    So bin jetzt ma auf die Idee gekommen einen anderen Lüfter einzubauen ( warum erst jetzt?! ) . Hab jetzt eine konstante Temp von 50° bei Belastung steigt sie aber schnell auf fast 60°. Ist das jetzt OK? Will keinen Absturz mehr provozieren sonst ist alles im Eimer.

  9. PC schaltet sich komplett aus #8
    Computer Doktor Standardavatar

    Mein System
    Magiceye04's Computer Details

    Standard

    Was für eine CPU soll das überhaupt sein? So wie der derzeit eingestellt ist (7,5x166) gibt es überhaupt keinen Athlon.
    Falls Du mal wieder irgendwann den Kühler abhast, schau nach, was genau draufsteht.
    Bis dahin würde ich vorschlagen, den Bustakt der CPU im Bios von 166 auf 133 runterzusetzen. Das hilft auch in Sachen Temperatur ein wenig.
    Die ollen Athlons aus der Zeit wurden durchaus mal eben bis zu 60...70° warm.
    Außerdem haben sie viel Strom geschluckt und wenn ich Deine +5V sehe, die sind mit 4.57 V deutlich außerhalb der Spezifikation. Was bringt denn das eingebaute Netzteil bei 5V? (steht an der Seite drauf: __A )


PC schaltet sich komplett aus

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.