PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar

Diskutiere PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo Forum! Als letzte Verzweiflungstat wende ich mich an kompetente Leute, in der Hoffnung, mir kann irgendwer helfen bzw irgendwer hatte selbige Probleme auch und ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 21
 
  1. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #1
    Newbie Standardavatar

    Mein System
    Leonard's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 ~2.200Mhz
    Mainboard:
    MSI K8T Neo2
    Arbeitsspeicher:
    2x Transcend 512 DDR SDRAM, 2x Noname 512 DDR RAM-Mist
    Festplatte:
    Seagate Barracuda@80GB, Western Digital SCSI Drive@150GB
    Grafikkarte:
    Asus ATI Radeon 9800XT
    Soundkarte:
    C-Media CMI8738/C3DX
    Monitor:
    Videoseven TFT
    Gehäuse:
    -
    Netzteil:
    Delux ATX-420W
    Betriebssystem:
    Win XP
    Laufwerke:
    Benq DVD +/-RW DW 1650

    Standard PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar

    Hallo Forum!

    Als letzte Verzweiflungstat wende ich mich an kompetente Leute, in der Hoffnung, mir kann irgendwer helfen bzw irgendwer hatte selbige Probleme auch und kann wenigstens weiterhelfen -.-

    Folgendes:

    1) Mein PC friert bei aufwändigen Programmen (in meinem Fall dh. Spiele wie HL 2: Episode 1 oder Sacred Gold) nach eine unbestimmten Zeit einfach ein (mit lästigem "Vrrrrrrr" - Sound) - man kann außer resetten nichts machen. Das kam wie eine schlechte Naturlaune einfach von heute auf morgen, zuerst bekam ich beim Sacred spielen seltsame bunte Artefakte, da startete ich lieber (auf reguläre Weise, also ohne radikalen Reset) neu - danach hatte ich das Problem.

    2)Manchmal lässt sich mein PC auch garnicht einschalten, man kann ihn zwar aufdrehen, aber das wars, auch der Bildschirm bleibt "stumm" ^^. Nach einigen Versuchen gehts dann, alles bestens (bis auf Problem 1) ), Hie und da bekam ich auch eine "NTLDR fehlt", konnte ich per Reparaturkonsole mit FixMBR und Fixboot auch immer lösen.

    Dazu hab ich mich schon bisschen umgesehen, und angefangen von kaputtem Netzteil, kaputte GPU bis kaputtes IDE - Kabel und geschrotteter RAM Speicher viel gelesen, zuviel um konkret sagen zu können, das is es.

    Erledigte Dinge: RAM getestet (MemTest 86), RAM ausgebaut, einzeln getestet, PC geputzt, Sachen ausgebaut und PC graduell getestet, System neu aufgesetzt, Treiber neu geladen und frisch installiert.

    Mit Everest auch mal eine komplette Systeminfo gemacht, hoffe irgendwer kann mir dadurch weiterhelfen. Wirklich auffällig ist nichts, bis auf die +5V, +12V und die Temperatur einer Festplatte - aber die läuft schon ein Jahr so, ist nicht die Systemplatte und überhaupt nur RAID (keine Ausrede, ich weiß eh ^^ )
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  2. Standard

    Hallo Leonard,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #2
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Willkommen im Forum!

    Du scheinst dein System ja schon sehr gewissenhaft untersucht zu haben. Deine Beschreibung vom Auftreten von Darstellungsartefakten lässt zunächst darauf schließen, dass die Grafikkarte unter Last irgendwann überhitzt. Das kann beim Speicher passieren, wahrscheinlicher ist jedoch der Grafikprozessor (GPU) selbst. Aber beim Reinigen wirst du ja wohl überprüft haben, ob noch alle Lüfter drehen etc.

    Vielleicht überhitzt aber auch ein anderes Bauteil, die CPU oder der Speicher. Da du vier Module einsetzt, sitzen diese dicht an dicht und bekommen wenig Frischluft ab. Ist bei DDR1 normal weniger ein Thema, besonders da sie in deinem Fall ja nur mit 166MHz betrieben werden. Außerdem käme dann gleich ein Bluescreen mit Neustart und nicht ein Freeze mit Soundschleife.
    Ob die CPU der Übeltäter ist, lässt sich mit dem Stresstest von prime95 leicht ermitteln; bei einer Dualcore CPU natürlich mit zwei Instanzen testet!

    Ein Versuch ist die Festplatte, diese würde ich mal mit den Seatools untersuchen.

    Falls all dies nichts verwertbares ergibt, tippe ich auf einen schleichenden Defekt, die übelste Sorte. In dem Fall kann z.B. ein defekter Elko irgendwo auf dem Baord, der Graka oder im NT schuld sein...

  4. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #3
    Senior Mitglied Avatar von Onleini

    Mein System
    Onleini's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2Duo E6750 @ 3,2GHz
    Mainboard:
    MSI P35 Neo2-FR
    Arbeitsspeicher:
    6144MB Corsair&OCZ
    Festplatte:
    640GB WD Black, 2,5TB WD Green
    Grafikkarte:
    XFX GeForce 8800GT "XXX" mit AC Accelero S1
    Soundkarte:
    Soundblaster X-Fi Music
    Monitor:
    IIyama E2003WSV-B1
    Gehäuse:
    Coolermaster CM690
    Netzteil:
    BeQuiet P6 Pro 530Watt
    Betriebssystem:
    Win7 Business
    Laufwerke:
    Toshiba HD-DVD-ROM & LG DVD-Brenner

    Standard

    Hi,

    die Spannungswerte sehen fast zu schräg aus, um akkurat zu sein. Zumindest die 0,5V auf der +3,3V-Schiene glaub ich nicht. Die 13,5V auf der +12V-Schiene wären allerdings sehr bedenklich...

    Kontrollier die doch bitte nochmal im BIOS und verrat uns doch auch bitte mal, was das für ein Netzteil ist. Hilft manchmal weiter.

    Gruß
    Jan

  5. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #4
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Jup, habe ich noch vergessen:
    Gehe bitte mal ins Kontrollzentrum und gebe unter "Einstellungen ändern" dein System in den entsprechenden Feldern ein. Darauf erscheint dann unter deinem Avatar ebenfalls so ein Link "Mein System" und jeder kann sich schnell einen Eindruck von deinem System mache und gezielter helfen.

  6. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #5
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    Leonard's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 ~2.200Mhz
    Mainboard:
    MSI K8T Neo2
    Arbeitsspeicher:
    2x Transcend 512 DDR SDRAM, 2x Noname 512 DDR RAM-Mist
    Festplatte:
    Seagate Barracuda@80GB, Western Digital SCSI Drive@150GB
    Grafikkarte:
    Asus ATI Radeon 9800XT
    Soundkarte:
    C-Media CMI8738/C3DX
    Monitor:
    Videoseven TFT
    Gehäuse:
    -
    Netzteil:
    Delux ATX-420W
    Betriebssystem:
    Win XP
    Laufwerke:
    Benq DVD +/-RW DW 1650

    Standard

    Nagut, Seagate-Test hatte leider außer ein Erfolgreich nichts zu sagen...
    Joa, NT is ein Delux ATX-420W, wenn erwünscht kann ich die Ampere gern herschreiben, hat aber nit viel Sinn, denk ich.

    BIOS is leider recht schweigsam, hat mir nur den Wert für +5V (~5,1V), +12V (~12,01V) und VCore (~1,36V) mitgeteilt.

    Hm, und nen Prime95 Testlauf hatt ich auch schon absolviert (vergessen hinzuschreiben -.-) da ich mir selbiges dachte, aber ich kann während dem Test noch im Inet surfen und Musik hören, daran kanns also irgendwie nit liegen.

    GraKa wär ähnlich blöd, aber das würd wohl am ehesten die komischen bunten Artefakte erklären, die ich ganz am Anfang hatte. Ich rätsel nur herum, wieso ich deswegen nen NTLDR bekom -.-

    Da mit dem shcleichenden Defekt hab ich auch befürchtet, wie sonst rennt die Kiste fast 1,2 Jahre in genau dieser Konfig...und auf einmal will sie nimmer, von heut auf morgen oO.

    P.S: Hab euch zuliebe mein System reingeschrieben ;)

  7. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #6
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Das NT ist also ein noname Modell. Die Ampère Werte sind sehr wohl ausschlaggebend, denn alle Geräte in einem PC wollen mit Strom versorgt werden, den aber über die unterschiedlichen Leitungen beziehen. Hier wäre mal der 12V Strang interessant.

    Der Athlon 64 zieht schon mächtig was über 12V, die Radeon 9800 XT ist aber nicht gerade der Stromfresser. Trotzdem könnten weniger als 18A auf der 12V Schiene durchaus bedenklich sein. Besonders dann, wenn das NT versucht die hohe Last auf 12V zu kompensieren und dabei die 3,3 und 5V Schienen ebenfalls hochschraubt. Dies könnte so mancher Komponente (CPU, Speicher) sauer aufstoßen!

  8. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #7
    Newbie
    Threadstarter
    Standardavatar

    Mein System
    Leonard's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 X2 ~2.200Mhz
    Mainboard:
    MSI K8T Neo2
    Arbeitsspeicher:
    2x Transcend 512 DDR SDRAM, 2x Noname 512 DDR RAM-Mist
    Festplatte:
    Seagate Barracuda@80GB, Western Digital SCSI Drive@150GB
    Grafikkarte:
    Asus ATI Radeon 9800XT
    Soundkarte:
    C-Media CMI8738/C3DX
    Monitor:
    Videoseven TFT
    Gehäuse:
    -
    Netzteil:
    Delux ATX-420W
    Betriebssystem:
    Win XP
    Laufwerke:
    Benq DVD +/-RW DW 1650

    Standard

    Also:
    +5V: 35A
    -5V: 0,5A
    +12V: 18A
    -12V: 0,8A
    +3,3V: 32A
    -5VSB: 2A

    So siehts aus. Wie gesagt, ich wunder mich nur schwer, warum es n' Jahr hindurch bestens läuft und nun auf einmal abmurkst.

  9. PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar #8
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Naja, bei dem Netzteil wundert mich das ehrlich gesagt nicht. Das Teil ist gleichzusetzen mit LC-Power und Xilence... wobei Xilence noch fast besser ist *g*
    Hast du die Möglichkeit, mal mit nem ordentlichen Markennetzteil zu testen (in nem PC-Laden, bei nem Freund)?


PC: totaler Freeze, manchmal nicht einschaltbar

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.