Problem mit Canon Multipass C100 und elf jähriger Oki Nadeldrucker

Diskutiere Problem mit Canon Multipass C100 und elf jähriger Oki Nadeldrucker im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi@all Also ich hab da ein kleines Problem. Ich hab letztens aus der Arbeit zwei Drucker bekommen, wobei einer der Canon Multipass C100 ist. Der ...



 
  1. Problem mit Canon Multipass C100 und elf jähriger Oki Nadeldrucker #1
    Volles Mitglied Avatar von Fr3gMe

    Standard Problem mit Canon Multipass C100 und elf jähriger Oki Nadeldrucker

    Hi@all
    Also ich hab da ein kleines Problem.
    Ich hab letztens aus der Arbeit zwei Drucker bekommen, wobei einer der Canon Multipass C100 ist. Der Drucker ist eigentlich nicht schlecht nur er funktioniert nicht mehr.
    Ist ein Multifunktionsgerät mit Fax, Kopierer, Scanner und natürlich Drucker. Jedoch zeigt er immer nur "Patrone einsetzen" in seinem Display und piept fröhlich herum, wenn man den Deckel des Druckers schließt.
    Die Patrone besteht aus einem Gehäuse mit Druckkopf und aus Farbbehälter, die man dann oben einsetzen kann. Ich hab schon vermutet, dass die Patronen nicht richtig eingesetzt sind oder die elektrischen Kontakte zum Druckkopf nicht richtig verbunden sind, jedoch Fehlanzeige. Der Druckkopf ist aber ziemlich von schwarzer Tinte verstopft. Jedoch weiß ich nicht, wie ich in sicher reinigen soll.
    Nun zu meiner Frage: Wie soll ich den Druckkopf reinigen?
    Denn der Drucker kostet neu ne Stange Geld und so alt ist er nun auch wieder nicht. Aber eine neue Patrone+Druckkopf kostet ungefähr schon 60€.
    Nur kann es ja auch sein, dass es nicht an der Patrone, sondern am Drucker selbst liegt, dass es diese nun nicht finden kann. Und so 60€ will ich nicht in den Wind schießen, aber ich will nun auch wieder nicht den Drucker, der ja noch Geld wert sein kann, einfach wegschmeißen.

    Also was soll ich eurer Meinung nun tuen?
    Zweitens: Ich hab noch einen Drucker bekommen, dieser ist jedoch um einiges älter als der Canon. Es handelt sich um einen "Oki Microline 385". Dies ist ein 24-Nadeldrucker, der in Arztpraxen benutzt wird, um Rezepte und etc. zu bedrucken. Rechtlich gesehen brauchen Ärzte solche Drucker, damit sie Dokumentecht bleiben.
    Der Microline ist nun nach 11 Jahren kaputt gegangen. Er krigt einfach keinen Strom, jedoch vermute ich, dass man mit ein wenig elektrischem Geschick das Ding wieder hinkriegt, ausserdem gibts im Internet auch noch Ersatzteile für diesen Drucker. Jedoch wäre es für mich nicht sinnvoll diesen zu reparieren, da ich so einen Drucker nicht nutzten kann. Vielleicht kann man denn noch verkaufen, oder?
    Jetzt fragt ihr euch bestimmt warum ich einen defekten 11-jährigen Drucker verkaufen will. Also neu kosten solche Drucker mehr als 1000€ zumindestens einer aus dieser Modellreihe.
    Also was soll ich eurer Meinung nach tuen.


    mfg Fr3gMe

  2. Standard

    Hallo Fr3gMe,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Problem mit Canon Multipass C100 und elf jähriger Oki Nadeldrucker

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

nadeldrucker piept

oki nadeldrucker reinigen

canon multipass c100 patrone ersetzen

multipass 100 patrone einsetzen

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.