Rechner dröhnt *help*

Diskutiere Rechner dröhnt *help* im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Muß ich jetzt noch mit Physik und Resonanzfrequenzen anfangen?! Es kann durchaus sein das wenn du ein dickeres Brett nimmst, wo der PC draufsteht, das ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 25
 
  1. Rechner dröhnt *help* #9
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Blinzeln

    Muß ich jetzt noch mit Physik und Resonanzfrequenzen anfangen?! Es kann durchaus sein das wenn du ein dickeres Brett nimmst, wo der PC draufsteht, das Brummen auch weniger o. ganz aufhört. Diese Resonanzen verringern o. verschwinden halt auch durch die kleinere Auflagefläche bei den "Spikes" weil der Druck halt auf ne viel kleinere Fläche aufliegt.
    Hab ich das jetzt einigermaßen verständlich ausgedrückt??

  2. Standard

    Hallo Adonay,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rechner dröhnt *help* #10
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    Du machst dir da irgendwie zu viele Gedanken drum... nimm einfach mal die HDDs raus, schau obs dann besser ist, falls ja, Vollentkopplung in nem richtigen HDD-Case, wenn dich das Brummen wirklich so stört.
    So einfach, oder hab ich was übersehen...?

  4. Rechner dröhnt *help* #11
    PC Schrauber Avatar von DreamCatcher

    Mein System
    DreamCatcher's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E6400 @ 3200MHz
    Mainboard:
    ABIT AW9D-MAX
    Arbeitsspeicher:
    2048MB Cellshock PC2-6400 4-4-4-12
    Festplatte:
    1x WD Raptor 150GB SATA | 1x Hitachi T7K250 250GB
    Grafikkarte:
    MSI Geforce 8800 GTX
    Soundkarte:
    onboard Realtek ALC 882
    Monitor:
    Hyundai L90D+ TFT
    Gehäuse:
    Antec P160 Alu Midi-Tower
    Netzteil:
    Tagan EasyCon 580W
    3D Mark 2005:
    kommt
    Betriebssystem:
    Win XP Pro SP2
    Laufwerke:
    LG GSA-H22N DVD-Multi-RW

    Standard

    Schall ist ja eine Welle, wenn jetzt dummerweise der Abstand zwischen vertikalem Schreibtischelement und der Wand nahe oder gleich der Wellenlänge der Geräusche des PCs ist, dann entsteht eine sog. stehende Welle. Dann kann sich das Geräusch periodisch verstärken, was diesen pulsierenden Effekt hervorruft.
    Etwas ähnliches kann auch mit dem Brett passieren, auf dem der PC jetzt steht. Die Geräusche des PCs können dessen Resonanzfrequenz treffen.

    Dem kann man entgegenwirken, in dem man die Wand, das Brett, das Schreibtischseitenteil oder - am Einfachsten - das Gehäuse mit verschieden starken Schichten aus Dämmaterialien versieht. Jede Schicht hat eine andere Resonanzfrequenz, somit werden viele verschiedene Frequenzen abgefangen.

    Das Gehäuse per Schaumstoff vom Brett zu entkoppeln verhindert lediglich die Körperschallübertragung aus Vibrationen, nicht den Luftschall des "Strömungsgeräusches".

  5. Rechner dröhnt *help* #12
    Computer Doktor Avatar von fRaNkLiN

    Mein System
    fRaNkLiN's Computer Details
    CPU:
    Core i5-3570K @4.2GHz
    Mainboard:
    ASUS P8Z77-V Deluxe
    Arbeitsspeicher:
    32GB GeIL Black Dragon DDR3-1333
    Festplatte:
    Samsung SSD 840 Pro 256GB, 2x Seagate Barracuda 1TB (RAID1)
    Grafikkarte:
    PowerColor HD7970 LCS
    Soundkarte:
    Asus Xonar Essence STX
    Monitor:
    DELL Ultrasharp U2410
    Gehäuse:
    Cooler Master ATCS840
    Netzteil:
    Seasonic M12II-620
    Betriebssystem:
    Windows 7 Professional x64
    Laufwerke:
    Samsung SH-B123L

    Standard

    hervorrufen ;)

    Ich fände trotzdem die Volldämmung der Platten viiiel einfacher als die Dämmung des Cases...?

  6. Rechner dröhnt *help* #13
    Tastatur Quäler Avatar von usch65

    Mein System
    usch65's Computer Details
    CPU:
    Intel C2D E8400 @ 3500MHz w/Xigmatek HDT-S1283
    Mainboard:
    Gigabyte GA-EP45-UD3R Rev.1 @ F10f
    Arbeitsspeicher:
    2 x A-DATA Vitesta Extreme Edition DIMM Kit 2048MB DDR2-800 @ 975MHz@2,1V
    Festplatte:
    Samsung HD252KJ 250GB + Samsung SP2504C 250GB
    Grafikkarte:
    Elitegroup N8800GT-512MX @ Arctic Cooling Accelero S1 inkl. Turbo Module
    Soundkarte:
    OnBoard Realtek HD-Audio Chip
    Monitor:
    Samsung SyncMaster1100p Plus 21"
    Gehäuse:
    Antec P180 Silber
    Netzteil:
    X-Spice Croon BF 850 Watt
    3D Mark 2005:
    24367
    Betriebssystem:
    WindowsXP Pro. SP3 & Win7 64bit
    Laufwerke:
    LG Electronics GSA-H66N DVD-Brenner
    Sonstiges:
    Hauppauge Nexus DVB-S

    Blinzeln

    @DreamCatcher:
    Sag ich doch - jetzt wird's Physikalisch!

  7. Rechner dröhnt *help* #14
    PC Schrauber
    Threadstarter
    Avatar von Adonay

    Mein System
    Adonay's Computer Details
    CPU:
    i7-4770K @stock
    Mainboard:
    AsRock Z87 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    2x 8GB Crucial Ballistix Sport 9-9-9-24
    Festplatte:
    2x Samsung Evo 500GB
    Grafikkarte:
    Zotac GTX780 Amp! Edition
    Soundkarte:
    Realtek Alc1150
    Monitor:
    LG 24EB23PY-B / Hanns G HL195
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 540 Air
    Netzteil:
    bequiet Dark Power Pro 650W
    Betriebssystem:
    Windows 8.1 x64

    Standard

    Das Case ist ja sogar (leicht) gedämmt!
    Was ich aber auch nicht verstehen kann das dieses zerschnittene Mauspad zumindest für 2 Tage gehalten hat und mittlerweile ist wieder der alte Effekt da...

    Zitat Zitat von DreamCatcher
    Das Gehäuse per Schaumstoff vom Brett zu entkoppeln verhindert lediglich die Körperschallübertragung aus Vibrationen, nicht den Luftschall des "Strömungsgeräusches".
    Da scheint auch das Prob zu liegen habe gerade mal ne Wolldecke übers Case geschmissen, da verändert sich nichts...das einzige wie ich es eben wegbekomme wenn ich es nur auf 2 Füße stelle...

    Zitat Zitat von usch65
    Es kann durchaus sein das wenn du ein dickeres Brett nimmst, wo der PC draufsteht, das Brummen auch weniger o. ganz aufhört.
    Kann es was bringen wenn ich das Brett dicker mache (also einfach noch nen Streifen drunter schraube)?

  8. Rechner dröhnt *help* #15
    Hardware - Kenner Standardavatar

    Standard

    Also was bei mir oft hilft wenn ich dieses Problem habe ist alles mal kurz lose und wieder festschrauben, die Zungen der Seitenteile etwas zurechtbiegen und ab und zu auch mal ein Stück Pappe zwischen Seitenteil und gehäuse. Meiner Erfahrung nach sind es meist die Seitenteile die durch die Schwingung Scheppern... bei mir zumindest.
    Hatte auch schonmal einen losen Festplattenkäfig der so gescheppert hat, das hört man dann auch nur wenn die Seitenteile drauf sind.

  9. Rechner dröhnt *help* #16
    PC Schrauber
    Threadstarter
    Avatar von Adonay

    Mein System
    Adonay's Computer Details
    CPU:
    i7-4770K @stock
    Mainboard:
    AsRock Z87 Extreme 4
    Arbeitsspeicher:
    2x 8GB Crucial Ballistix Sport 9-9-9-24
    Festplatte:
    2x Samsung Evo 500GB
    Grafikkarte:
    Zotac GTX780 Amp! Edition
    Soundkarte:
    Realtek Alc1150
    Monitor:
    LG 24EB23PY-B / Hanns G HL195
    Gehäuse:
    Corsair Carbide 540 Air
    Netzteil:
    bequiet Dark Power Pro 650W
    Betriebssystem:
    Windows 8.1 x64

    Standard

    @Opa Hartrock
    Das hab ich leider schon gemacht, bringt aber auch nix...das wäre dann aber auch ein ortsunabhängiges Problem und doch dann bestimmt auch auf dem Schreibtisch aufgetreten...

    Trotzdem THX...


Rechner dröhnt *help*

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

content

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.