Rechner friert ein! Woran könnte es liegen?

Diskutiere Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hallo erstmal, mein System: CPU: P4 2,6 GH MB: ASUS P4PE-X Speicher: 512 DDR SDRAM PC3200 NT: ATX 350 W GraKa: Radeon 9600 XT HDD: ...



 
  1. Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? #1
    Volles Mitglied Avatar von ricomat

    Standard Rechner friert ein! Woran könnte es liegen?

    Hallo erstmal,

    mein System:
    CPU: P4 2,6 GH
    MB: ASUS P4PE-X
    Speicher: 512 DDR SDRAM PC3200
    NT: ATX 350 W
    GraKa: Radeon 9600 XT
    HDD: Maxtor 6Y120P0 120 GB
    DVD-Brenner: NEC DVD_RW ND-1300A
    DVD- Laufwerk: JLMS XJ-HD166S

    das friert ständig ein. Zwar läuft es bei normalen Büroanwendungen oder beim Surfen super stabil, aber folgendes bringt das System oft zum Einfrieren:

    Encodieren von Mpeg2
    Rippen von (natürlich nicht kopiergeschützen) DVDs.
    DVDs abspielen!!!!!
    DOOM3 spielen (andere Spiele habe ich nicht!)

    Der MediaPlayer hat es auch schon mal geschafft, bis jetzt aber nict wieder.

    Das Problem tritt immer erst nach einer Weile auf. So kann es schon sein, dass er erst mal 1,5 h mpeg2 encodiert und dann kurz vor Schluss schlapp macht. Beim Rippen sind es so 20 min. Doom 3 schafft es seht schnell (1 min).
    DVDs brauchen ein paar Minuten.

    Da ihr mich bestimmt danach fragt, hier ein paar Werte:
    Temperaturen:
    Motherboard 33 °C (91 °F)
    CPU 47 °C (117 °F)
    Maxtor 38 °C (100 °F)

    Kühllüfter:
    CPU 2689 RPM
    Gehäuse 7337 RPM

    Spannungswerte:
    CPU Core 1.58 V
    +3.3 V 3.34 V
    +5 V 5.05 V
    +12 V 11.25 V

    Unter Last geht die CPU-Temperatur aber ordentlich rauf. So um die 60°C.
    Speicher habe ich schon mit Mentest 3.0 getestet. Graka ist gerade neu. Bei der alten gab's das Problem auch. Nur halt nicht bei Doom3 :-)

    Woran könnte es liegen? Was mich wundert ist die Zeit, die der Fehler zum Auftreten braucht. Und auch, dass er manchmal halt nicht auftritt.


    Ach ja: Ich war schon beim Händler (von Wegen Garantie). Der meinte, der Rechner wurde getestet (unter Vollast) und sei nicht ein mal eingefroren???!!!

  2. Standard

    Hallo ricomat,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? #2
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    hi

    auf alle fälle friert dein kiste meistens unter last ein
    mit nen intel-sys hab ich nicht so den plan
    aber ich glaub die 60 grad unter last dürften noch OK sein
    da es beim rippen und encoden auch passiert kann man die graka auch ausschließen
    die 11,25 volt von der 12 volt-schiene gefallen mir nicht
    also das NT wär eine möglichkeit
    hast du die möglichkeit das mal zu tauschen ?
    oder die werte mal genauer unter last beobachten
    11,25 volt sind arg wenig.. !!!

    PS:lass auch mal prime95 laufen

  4. Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? #3
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von ricomat

    Standard

    daran, ein anderes netzteil zu probieren, hatte ich auch schon gedacht. werde ich mal ausprobieren.

    hat sonst noch jemand ideen?????

  5. Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? #4
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    ja! ^^

    Überigens bekommt Deine CPU etwas viel Saft, selbst mein 3.0C @ 3.4 bekommt nicht soviel. Aber ich würde auch aufs Netzteil tippen, mal ein 420W probieren und dann sollte es gehen.

  6. Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? #5
    Volles Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von ricomat

    Standard

    könnte es sein, dass diese billig netzteile, die man standardmäßig beim computerkauf bekommt(wenn man nicht drauf achtet), ******e sind?

    ich wollte mir eh ein besseres gehäuse zulegen, bevor ich den aufwand betreibe teste ich aber echt mal ein anderes nt.

  7. Rechner friert ein! Woran könnte es liegen? #6
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    moin

    poste mal die ampere-werte auf dem NT..
    dann können wir mehr sagen..
    schon möglich das es ein billisch NT ist


Rechner friert ein! Woran könnte es liegen?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

p4p3-x system friert ein

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.