Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo?

Diskutiere Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi Teccers und ein frohes Neues! Hatte lange Zeit keine großartigen PC-Probleme. Doch jetzt ist es wieder so weit. Ihr seit gefragt!! Vor einem halben ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 5 von 5
 
  1. Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo? #1
    generator
    Besucher Standardavatar

    Standard Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo?

    Hi Teccers und ein frohes Neues!

    Hatte lange Zeit keine großartigen PC-Probleme. Doch jetzt ist es wieder so weit. Ihr seit gefragt!!

    Vor einem halben Jahr hattte ich einen alten FujitsuSiemens-PC von nem Freund abgesahnt.

    Die wichtigsten Spezifikationen:
    Asus P4GE-FSC (könnte eine Serie extra für Siemens gewesen sein?!)
    80GB IDE-HDD von WD ....kein weiteres Laufwerk!
    Celeron CPU mit 1x2,4GHz
    2xGrafik von ATI, separat und onboard
    FSP Group Inc. 300W

    Zum Problem:
    Hab den PC gesäubert und ca. einmal pro Monat laufen lassen, stellte dabei öfters fest, dass die Uhr und andere Bios-Einstellungen zurückgesetzt waren.
    Also hab ich die Knopfbatterie gegen die, meines defekten Asus A8N ausgewechselt. Im selben Zeitraum hatte ich diesen besagten PC in Einzelteilen in einem Karton verstaut. Das Case sollte lackiert werden.
    Die alte Batterie hab ich leider sofort entsorgt.
    Als ich dann Wochen später den PC mit der anderen Batterie montierte, zickte er beim Starten:
    Nach Betätigen des Powerknopfes läuft die Kiste 2-3 Sekunden an, geht dann wieder von selbst aus, springt dann wieder an -jedoch ohne jeglicher Ausgabe. Kein Bild, kein Ton. Außerdem keine Aktivität der Festplatte.
    Daraufhin hab ich direkt den Rechner vom Netz getrennt und die Batterie raus genommen und nach paar Minuten wieder eingesetzt und Strom drauf: Und da liefs einwandfrei!
    ..schön und gut!

    Wieder weg gepackt...Wochen später wieder raus...Wieder der gleiche Knatsch!...musste wieder die Batterie raus nehmen....Nach Einsetzten war wieder einmal alles ok. Lief dann auch mal mehrere Tage nach einander ( aber nicht die Nächte durch)...

    ...bis zum 31.12.2009:
    Der PC, nicht für viel mehr als nur zum Managen von Musik gedacht, sollte eingesetzt werden.
    Zu Hause abgeschalten, abgebaut, zum Punkt B transportiert, aufgebaut....
    Saft drauf...und....NiX ging!!! Genau das gleiche Szenario wie oben beschrieben!

    Nur das jetzt das raus machen der Batterie nichts gebracht hat....(Typischer Vorführeffekt!)..Habs auch ohne Festplatte und Grafikkarte versucht....keine Chance.. Der Abend für den PC war damit gelaufen...schnell den nächst besten PC gegriffen der zur Verfügung stand.

    Neujahr hab ich die Kiste nochmal getestet....und....ja natürlich..Es lief ohne einen Eingriff von mir!


    Wo nach klingt das für Euch? Könnte eine -möglicherweise- falsche CMOS-Batterie solch ein Theater machen? (Sehr ärgerlich das die Original-Zelle weg ist, aber wie kann ich herraus finden welcher Batterie-Typ darein gehört?)
    Oder hat das MB solche Alterserscheinungen von den vielen Betriebsstunden bekommen(termische Probleme)?


    Hoffe, das Ihr mir da weiter helfen könnt......Es ist einfach nur Nerven aufreibend, wenn solche Probleme sporadisch, unvorhersehbar auftreten.


    Danke für Eure hilfreiche Antworten!


    MfG
    Thomas

  2. Standard

    Hallo generator,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo? #2
    Hardware - Kenner Avatar von Silent Gambit

    Mein System
    Silent Gambit's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X6 1055T @ Xigmatek Dark Knight
    Mainboard:
    Gigabyte MA790X UD3P (BIOS v.F7a)
    Arbeitsspeicher:
    Corsair TwinX 4096 MB DDR2-800
    Festplatte:
    Samsung HD403LJ / Samsung HD103UJ / Samsung HD250HJ
    Grafikkarte:
    Asus GeForce GTX 560 Ti
    Soundkarte:
    Asus Xonar D1 @ Edifier S550
    Monitor:
    LG Flatron W2242T-DF / LG Flatron L194WT-SF
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred Two
    Netzteil:
    Coba Nitrox IT-7600SG
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate (32-Bit)
    Laufwerke:
    LG GH20NS15

    Rotes Gesicht

    Hallo generator :)

    Im Prinzip kann so ein Verhalten natürlich auch wieder alles sein, Arbeitsspeicher defekt, Mainboard defekt, Festplatte defekt, the Usual Suspects eben...

    Aber sporadische und unvorhergesehene Probleme lassen mich immer als Erstes an ein defektes/instabiles Netzteil denken...auch wenn die Kiste sicher nicht viel Leistung zieht und das kleine 300er mit Sicherheit ausreichen sollte, könntest du mal schauen noch irgendwo was Kleines, Nettes herzubekommen und dann den Laden damit mal testen...

  4. Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo? #3
    generator
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Ja das liebe Netzteil...ich habs im Geheimen auch schon vedächtigt....Ich werde den Rechner über längere Zeit beobachten müssen...


    Im Allgemeinen hab ich recht wenig Ahnung in Sachen BIOS.
    Deswegen möchte ich trotzdem mal den Fokus auf den CMOS mit der Knopfzelle legen:
    Gibt es da großartige Unterschiede zwischen den Batterien? Hab momentan eine vom Typ CR2032 drin.....ist das nicht Standard?! - Können die Symptome dazu stimmen..oder wäre das Problem dann permanent bei jedem Start da?!
    Darf/kann man auch ganz ohne Batterie den PC laufen lassen???

    Wichtig ist vllt nochmal zu erwähnen, dass der Rechner 7 Jahre runter hat. 5 Jahre davon mehr oder weniger im Dauerbetrieb.

    Kann neben dem Mainboard oder dem NT auch der CPU die Ursache allen Übels sein? (Bei Graka, HDD, RAM bin ich mir sicher, dass die OK sind).....

    EDIT: Riskiere ich irgendwas, wenn ich ein 145W-Netzteil dran hänge? Würde auf die onboard-Grafik zurück greifen.

  5. Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo? #4
    Hardware - Kenner Avatar von Silent Gambit

    Mein System
    Silent Gambit's Computer Details
    CPU:
    Phenom II X6 1055T @ Xigmatek Dark Knight
    Mainboard:
    Gigabyte MA790X UD3P (BIOS v.F7a)
    Arbeitsspeicher:
    Corsair TwinX 4096 MB DDR2-800
    Festplatte:
    Samsung HD403LJ / Samsung HD103UJ / Samsung HD250HJ
    Grafikkarte:
    Asus GeForce GTX 560 Ti
    Soundkarte:
    Asus Xonar D1 @ Edifier S550
    Monitor:
    LG Flatron W2242T-DF / LG Flatron L194WT-SF
    Gehäuse:
    Antec Nine Hundred Two
    Netzteil:
    Coba Nitrox IT-7600SG
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate (32-Bit)
    Laufwerke:
    LG GH20NS15

    Rotes Gesicht

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Ja das liebe Netzteil...ich habs im Geheimen auch schon vedächtigt....Ich werde den Rechner über längere Zeit beobachten müssen...
    Wäre eine Möglichkeit...

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Im Allgemeinen hab ich recht wenig Ahnung in Sachen BIOS.
    Deswegen möchte ich trotzdem mal den Fokus auf den CMOS mit der Knopfzelle legen:
    Gibt es da großartige Unterschiede zwischen den Batterien? Hab momentan eine vom Typ CR2032 drin.....ist das nicht Standard?! - Können die Symptome dazu stimmen..oder wäre das Problem dann permanent bei jedem Start da?!
    Von der Schiene möchte ich dich jetzt mal abbringen...habe eben nochmal selber auf meinem Mainboard nach der Batterie geschaut, ist ebenfalls eine CR2032, also mach' dir da mal keine Sorgen das du eventuell eine falsche Zelle draufgesetzt hast...

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Darf/kann man auch ganz ohne Batterie den PC laufen lassen???
    Naja, im Prinzip ist die Batterie ja dazu da um BIOS-Einstellungen zu speichern, was dann heißt das dies ohne nicht mehr möglich ist und alles bei jedem Start wieder auf Standard zurückgesetzt wird...
    Kann auch sein das die Kiste dann im Post-Screen eine Fehlermeldung ausgibt weil sie den Umstand einer fehlenden Batterie bemerkt hat...schädlich ist es in dem Sinne nicht...

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Wichtig ist vllt nochmal zu erwähnen, dass der Rechner 7 Jahre runter hat. 5 Jahre davon mehr oder weniger im Dauerbetrieb.
    Auch Komponenten altern, bei 7 Jahren ist es durchaus möglich das irgendwas nicht mehr so will wie es soll...
    Allerdings wird es bei so einer alten Kiste auch schwer werden den genauen Übeltäter auszumachen, weil beispielsweise kaum mehr CPUs oder Mainboards zum Testen in der Nähe sind...

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    Kann neben dem Mainboard oder dem NT auch der CPU die Ursache allen Übels sein? (Bei Graka, HDD, RAM bin ich mir sicher, dass die OK sind).....
    Also soweit ich weiß ist eine CPU entweder hin oder sie geht..nagel mich da aber bitte nicht drauf fest, kann auch sein das es da doch Abstufungen gibt...

    Zitat Zitat von generator Beitrag anzeigen
    EDIT: Riskiere ich irgendwas, wenn ich ein 145W-Netzteil dran hänge? Würde auf die onboard-Grafik zurück greifen.
    Naja, im schlimmsten Fall wird der PC einfach nicht anspringen...

    ...
    Wenn du dir sicher bist das der Rest an Hardware in Ordung ist, tippe ich unter'm Strich immernoch auf das Netzteil (sporadische Aussetzer), Mainboard kommt auch in Frage (Altersschwäche, feiner Riss in den Leiterbahnen, ...), wobei du auch mal schauen könntest ob irgendwelche Elkos auf dem Board aufgeplatzt oder ausgelaufen sind...

    Ansonsten nochmal alle Kabel kontrollieren, ob da vielleicht irgendein Stecker nicht richtig sitzt...

  6. Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo? #5
    generator
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Kleines Update:
    - Auf der Hauptplatine sind alle Kondensatoren noch ganz.
    - Kabelverbindungen gibt es bei diesem PC äußerst wenige - auch die sind soweit OK.

    Dann fiehl mir etwas ein, dass vielleicht von Bedeutung sein könnte:
    Zu beginn als die Kiste noch beim Freund stand, hatten wir mal dabei geschaut: Laufwerke, PCI-Karten raus und wieder rein.
    Beim CPU wurde auch geschaut. Beim Ausbau kam der CPU-Kühler sammt dem CPU raus. Beides klebte aneinander. Mein Kumpel setzte die Komponenten auch wieder so ein...der Hebel zu Arritierung war nicht angerührt worden....Nicht umbedingt gut?!...Denk ich mal und hab jetzt dabei geschaut.

    Als erstes wollte der Kühler nicht vom CPU runter...klebte wie verrückt...hat dann aber nach ner Minute nachgegeben...
    Habe den Hebel hoch geklappt...knackte mehrmals...CPU raus...Pinne kontrolliert..alles zu Glück in Butter.
    Dann ordnungsgemäß CPU mit Kühler wieder aufgesetzt.
    (Mögliche Ursache?!?)

    Momentan läuft alles ganz normal....mal sehn was noch passiert....


    MfG
    Thomas


Sorgenkind Party-PC - Fehler CMOS oder irgendwo anders beim Mobo?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

knopfzellen batterie cr2032 am motherboard einsetztn

habe ein asus p4ge-fsc mainboard pc startet aber kein bild und kein ton

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.