TFT besser als Röhrenmonitor?

Diskutiere TFT besser als Röhrenmonitor? im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Naja beide Pixelklasse 2, doch was mir ins Auge fällt ist das es TN- Technologie ist und habe oben gelesen das die nicht wirklich gut ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 48 von 74
 
  1. TFT besser als Röhrenmonitor? #41
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von paTrick01

    Standard

    Naja beide Pixelklasse 2, doch was mir ins Auge fällt ist das es TN- Technologie ist und habe oben gelesen das die nicht wirklich gut sind das schreckt mich vom kauf den 17" ab will nicht so viel Geld ausgeben aber 16 MS ? und Pixelklasse 2 ? UND TN- Technologie taugt der was für Quake, Cs-s und 1.6, UT04, Doom3, HL2, WoW ? und was sonst noch auf den Markt kommt ....?
    Ich würde vl. zum Samsung 17" greifen wen er OK ist aber IHR seid die Profis?!

  2. Standard

    Hallo paTrick01,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. TFT besser als Röhrenmonitor? #42
    Junior Mitglied Standardavatar

    Standard

    ms Zahlen sagen nichts.

    Darauf würde ich keinen Wert legen - es wird lediglich der wert von schwarz nach weiss ermittelt - und lässt daher keine Schlüsse auf Reaktionszeiten bei Farbwechseln zu.

    Meiner hat lt. Datenblatt 25ms. Er ist aber definitv nicht langsamer als ein Hyundai l90D+ mit angeblichen 8ms. Ich hatte Sie nebeneinander stehen! Auch den Sony HS94PB konnte ich schon testen.

    Ein 20ms MVA Panel z.B. wird schlieren das Du denkst das Bild steht.

    BITTE BITTE BITTE BITTE gebe 0,0 auf die Hersteller MS angaben!

    Ich habe mal die drei Monitore verglichen - die ich alle zuhause testen konnte. hier mal mein "natürlich auch subjektiver Bericht".
    ---------------------------
    Die 3 oben genannten Monitore habe ich bei mir alle ausgiebig testen können.
    Mein Einsatzgebiet:
    Spiele 50%
    DVD 10%
    Surfen 20%
    Bildbearbeitung 20% (NICHT professionell – halt als Hobby nebenbei)

    Relevante Testkomponenten:
    AMD XP 3,2Ghz
    Radeon 9800 pro
    + natürlich der jeweilige Monitor

    Unter den folgenden Punkten möchte ich unterscheiden bei dem Test:
    1. Verarbeitung
    2. Ausstattung
    3. Bildqualität Office
    4. Spiele
    5. DVD Tauglichkeit


    1. Verarbeitung:

    P19-1A:
    An der Verarbeitung des Monitors gibt es nahezu nichts auszusetzen. Er wirkt sehr wertig wenn man Ihn in der Hand hat. Dazu hat er einen hervorragenden Stand. Er steht sicher und ist nur mit mühe zum wackeln zu bringen.
    8/10 Punkten

    HS94PB
    Auch hier ist die Verarbeitung sehr gut. Einzig und allein der „Power“ Knopf wirkt ein wenig wackelig. Einen guten Stand kann man auch diesem Gerät bescheinigen. Dazu wirkt er beim Aufbau und tragen sehr edel.
    8/10 Punkten

    HyundaiL90D+
    Die Verarbeitung lässt zu wünschen übrig. Er steht von diesen 3 Geräten mit Abstand am klapprigsten. Ein leichter druck am Gehäuserand bringt sofort „flackern“ ins Bild. Er wirkt auch nicht sonderlich robust.
    4/10 Punkten

    2. Ausstattung:

    P19-1A:
    Hier fehlt es an nichts. Pivot Funktion sowie Höhenverstellbar- und Neigbarkeit machen es möglich Ihn für jeden Aufstellungsplatz anzupassen. Die Pivotfunktion könnte ein wenig genauer einrasten. Ist aber dennoch gut zu justieren. DVI und Analog Anschluss sind natürlich auch vorhanden. Desweiteren ist er der einzige Testteilnehmer der über Lautsprecher verfügt. Sämtliche Kabel – DVI, Analog, Netzkabel und Boxenanschluss im Lieferumfang.
    9/10 Punkten

    Sony94PB:
    Hier fällt die Ausstattung gegenüber dem Siemens doch ein weniger magerer aus. Keine Pivotfunktion und nicht Höhenverstellbar. Neigbar ist er jedoch. Über alle wichtige Anschlüsse verfügt er auch (Analog und DVI). Alle Kabel lagen auch hier bei der Lieferung bei.
    7,5/10 Punkten

    L90D+
    Hier fehlt es an nahezu nichts. Ausser den fehlenden Lautsprechern ist er von den Funktionen vergleichbar mit dem Siemens.
    8,5/10

    3. Bildqualität Office:

    P19-1A:
    Dank des IPS-Panels besitzt das Gerät einen mehr als ausreichenden Blickwinkel. Hier ein klarer Vorteil gegenüber den anderen beiden Kandidaten. Auch die Ausleuchtung kann ich als nahezu perfekt bezeichnen. Bei dem Gerät keine ersichtlichen Schwächen (Auch nicht bei völligem schwarz oder fiesem grau)... Selbst mit Pivot besteht das Gerät den Blickwinkeltest recht gut. In dem Fall also eine Funktion die nicht nur auf dem Papier zum tragen kommt.

    Die Weissdarstellung ist auch gut und Farben kommen neutral aber kräftig genug herüber. Den Schwarzwert würde ich als gut bezeichnen. Die Schärfe ist angenehm und mit der des L90D+ gleichzusetzen.

    Negativ fallen hier die leichten Kristalleffekte auf. Sie sind nicht störend – aber dennoch ein Nachteil des Panels. Auch im Vergleich zu den anderen beiden ist die Helligkeit nicht nur auf dem Papier im Nachteil. Hier wirken die anderen beiden besser. Der Kontrast ist meiner Meinung nach ausreichend.
    8/10 Punkten

    Sony94PB:
    Hier fällt dem Betrachter sofort der kleinere Blickwinkel auf. Selbst mittig sitzend war es mir nicht möglich ohne Farbabfall den gesamten Schirm zu betrachten (Horizontal ok – Vertikal eher mässig). Auch die Ausleuchtung war bei dem Gerät mangelhaft. Völliges schwarz wurde zu grösstenteilen gräulich dargestellt – besonders der obere und untere Rand waren mehr als nur mässig.

    Die Weissdarstellung war die beste der drei Kandidaten. Auch hier scheint das Datenblatt nicht zu verschönen. Er ist ein bisschen heller als der Hyundai und kann deutlich heller gestellt werden als der Siemens. Die Schärfe war im Office einen Tick besser als beim Siemens und Hyundai. Die Farbdarstellung ist Sony typisch etwas überzogen. Im ersten moment sind Sie tadellos und kräftig. Nach etwas längerem nutzen muss man jedoch feststellen das Sie fast zu kräftig (also farblich überzeichnen) sind.

    Fehlende Pivot Funktion fällt hier auch negativ auf.

    Die Spiegelung durch die X-Black Technolgie empfand ich nicht als störend.
    6/10 Punkten

    L90D+
    Auch hier fällt sofort der nicht ausreichende Betrachtungswinkel auf. Ähnlich wie beim Sony. Subjektiv war der Sony einen wenig besser. Die Ausleuchtung wurde nach unten hin deutlich schlechter. Gerde bei grauen Websites wurde es nach unten hin entschieden heller.
    Der Schwarzwert war jedoch als sehr gut einzustufen. Die Weissdarstellung war auch sehr gut. Die Schärfe ist identisch mit dem Siemens und auch gut. Die Farben wirkten auch hier kräftig und für ein TN Pnel ausreichend homogen.

    Die Pivotfunktion machte für mich bei einem TN Panel jedoch kaum Sinn. Selbst bei peinlichst genauer Sitzposition war das Bild nicht homogen zu betrachten.
    6,5/10 Punkten

    4. Spiele:

    Bei keinem Spiel und Monitor konnte ich Schlieren feststellen. Lediglich Bewegungsunschärfe.

    Getestet wurden:
    CS:S
    Far Cry
    Doom3
    Herr der Ringe – Schlacht um Mittelerde

    Bei allen spielen auf allen Monitoren liefen alle Spiele einwadfrei. Nur der Sony hatte vor als auch Nachteile gegenüber den anderen beiden.

    Far Cry mit dem Sony: Das Spiel hat eh überzogene Farben – da trumpft der Sony voll auf und lässt die Farben derart kräftig ausfallen das schon wieder ein Erlebnis für sich ist.

    Doom3 mit dem Sony: Hier fällt die Ausleuchtung am oberen und unteren Rand derart ins Auge das es das Spielerlebnis tatsächlich ein wenig schmälert.

    Alles in allem halten sich die Geräte die Waage. Alle 3 100% Spieletauglich. Dunkle Szenen konnte man bei allen gut überblicken (z.B. CS:S). Nennenswerte Details verschluckte keiner der 3. Lediglich beim P19-1A habe ich Subjektiv den Eindruck das er einen hauch mehr Bewegungsunschärfe hat. Jedoch nicht mehr oder minder störend als bei den anderen.

    P19-1A: 8,5/10 Punkten
    Sony: 9/10 Punkten
    L90D+: 9/10 Punkten

    5. DVD Tauglichkeit:

    Der Siemens aufgrund der höheren Farbdarstellung hat einen Vorteil gegenüber den anderen beiden Geräten. Seichte Farbverläufe werden bei den TN Panels für mich merklich abgestuft.
    Aus dem Rahmen fällt hier der Sony. Da er hier durch die mangelnde Ausleuchtung oben und unten die 16/9 Balken doch arg verfälscht darstellt.

    P19-1A: 9/10 Punkten
    Sony: 6,5/10 Punkten
    L90D+: 7,5/10 Punkten

    Design:
    Hier möchte ich nicht näher eingehen. Mein persönlicher Favorit ist der Sony. Aber das ist wohl noch schlechter objektivierbar als alle anderen Punkte zusammen J

    Gesamtergebnis:

    1. P19-1A: 42,5/50 Punkten
    2. L90D+: 39/50 Punkten
    3. Sony: 37/50 Punkten

    Abschliessend kann man sagen das ich finde das der Sony für sein Geld zu wenig leistet. Der Hyundai erscheint mir als gesund eingestuft. Der Siemens zwar etwas teurer - jedoch auch klar der bessere.

    ----------------------------------------------------
    edit: wie auch schon mehrfach gesagt - Schau auf die Paneltypen -nur das ergibt halbwegs Sinn. Du benötigst ein Tn Panel wenn du abstriche machen kannst. Ein SIPS wenn Du nen bissl mehr Geld hast und alles abdecken möchtest.

    cu, edel

  4. TFT besser als Röhrenmonitor? #43
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Was für ein 17" Samsung ist das genau? Achte auch darauf, dass der TFT einen DVI-Eingang hat... Von Samsung soll der 172X recht gut sein was man so hört... Den gibts auch schon ein paar Tage, aber das heißt ja nix...

    Würde aber auch wie RealSucker sagt lieber zum 19" greifen, sind nicht viel teuerer...

  5. TFT besser als Röhrenmonitor? #44
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von paTrick01

    Standard

    So hatte mir heute TFTs angesehen und naja eigentlich haben fast alle die selben Technologyn:
    Samsung SyncMaster 710N-->Daten
    Paneltyp: TN
    Panelhersteller: Samsung
    Bildschirmdiagonale: 17 Zoll
    Pixelfehlerklasse: 2
    Pixelabstand: 0.264 mm
    Auflösung (empfohlen): 1280 x 1024
    Bildaufbauzeit (rise + fall): 12 ms
    Bildaufbauzeit grey-to-grey: -
    Helligkeit: 300 cd/qm
    Kontrast: 600:1
    Betrachtungswinkel vertikal: 160° (10:1)
    Betrachtungswinkel horizontal: 160° (10:1)
    Anzahl der Farben: 16,20 Mio.
    Abmessung (BxHxT): 370 x 381 x 175 mm
    Gehäusefarbe: schwarz/silbern
    Signaleingang: D-Sub (analog)
    Eingänge (anzahl): 1
    S-Video Eingang: nein
    Fuß (drehbar): nein
    Fuß (höhenverstellbar): nein
    Display neigbar: ja
    Pivotfunktion: nein
    Lautsprecher (integriert): nein
    USB-Hub: nein
    Gewicht: 4,4 kg
    Farbmanagement: RGB
    Farbtemperatur
    Interpolationsverhalten wählbar: nein
    Wandhalterung VESA-Norm: ja
    TCO-Norm: TCO99
    Netzteil: intern
    Besondere Ausstattung: -
    Garantie: 3 Jahre inkl. 3 Jahre Vor-Ort-Austauschservice
    Datenblatt als PDF-Dokument: Samsung 710N

    benq fp 931
    Paneltyp: TN
    Panelhersteller: AUO
    Bildschirmdiagonale: 19 Zoll
    Pixelfehlerklasse: 2
    Pixelabstand: 0.294 mm
    Auflösung (empfohlen): 1280 x 1024
    Bildaufbauzeit (rise + fall): 16 ms
    Bildaufbauzeit grey-to-grey: -
    Helligkeit: 250 cd/qm
    Kontrast: 450:1
    Betrachtungswinkel vertikal: 130° (10:1)
    Betrachtungswinkel horizontal: 130° (10:1)
    Anzahl der Farben: 16,20 Mio.
    Abmessung (BxHxT): 426 x 415 x 180 mm
    Gehäusefarbe: schwarz/silbern
    Signaleingang: D-Sub (analog)
    Eingänge (anzahl): 1
    S-Video Eingang: nein
    Fuß (drehbar): ja
    Fuß (höhenverstellbar): nein
    Display neigbar: ja
    Pivotfunktion: nein
    Lautsprecher (integriert): nein
    USB-Hub: nein
    Gewicht: 7,4 kg
    Farbmanagement: RGB
    sRGB
    Farbtemperatur
    Interpolationsverhalten wählbar: ja
    Wandhalterung VESA-Norm: ja
    TCO-Norm: TCO03
    Netzteil: intern
    Besondere Ausstattung: -
    Garantie: 3 Jahre Garantie und Vor-Ort-Service
    Datenblatt als PDF-Dokument: BenQ FP931

    Benq fp71g
    Paneltyp: TN
    Panelhersteller: AUO
    Bildschirmdiagonale: 19 Zoll
    Pixelfehlerklasse: 2
    Pixelabstand: 0.294 mm
    Auflösung (empfohlen): 1280 x 1024
    Bildaufbauzeit (rise + fall): 16 ms
    Bildaufbauzeit grey-to-grey: -
    Helligkeit: 250 cd/qm
    Kontrast: 450:1
    Betrachtungswinkel vertikal: 130° (10:1)
    Betrachtungswinkel horizontal: 130° (10:1)
    Anzahl der Farben: 16,20 Mio.
    Abmessung (BxHxT): 426 x 415 x 180 mm
    Gehäusefarbe: schwarz/silbern
    Signaleingang: D-Sub (analog)
    Eingänge (anzahl): 1
    S-Video Eingang: nein
    Fuß (drehbar): ja
    Fuß (höhenverstellbar): nein
    Display neigbar: ja
    Pivotfunktion: nein
    Lautsprecher (integriert): nein
    USB-Hub: nein
    Gewicht: 7,4 kg
    Farbmanagement: RGB
    sRGB
    Farbtemperatur
    Interpolationsverhalten wählbar: ja
    Wandhalterung VESA-Norm: ja
    TCO-Norm: TCO03
    Netzteil: intern
    Besondere Ausstattung: -
    Garantie: 3 Jahre Garantie und Vor-Ort-Service
    Datenblatt als PDF-Dokument: BenQ FP931


    Welchen würdet Ihr euch nehmen bzw. kann ich mti den Bildschirmen ordentlich zocken oder kann ich zb. Quake, Cs, HL2 und weiter schnellen neuen Spiele NICHT ohne schlieren usw. spielen?

  6. TFT besser als Röhrenmonitor? #45
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hey,

    sorry, wenn ich deine Illusionen jetzt wieder zerstöre, aber ich würde keinen von den 3 nehmen. Weil: alle scheinen keinen DVI-Eingang zu haben.

    Und, schau dich lieber nach IPS Panels um (meine Meinung).

    Grüße

  7. TFT besser als Röhrenmonitor? #46
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von paTrick01

    Standard

    Jep aber finde keine mit IPS Panels und der DVI-Eingang is mir nicht wichtig aber angeblich sollte ich mit den 3 gut Zocken können.....???

  8. TFT besser als Röhrenmonitor? #47
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    Ja, zocken können wirste mit denen auf alle Falle!

    Und wie siehts mit nem 19" aus?


    P.S. Wenn ich mich entscheiden müsste, würd ich den Samsung nehmen.

  9. TFT besser als Röhrenmonitor? #48
    Senior Mitglied
    Threadstarter
    Avatar von paTrick01

    Standard

    (= den Samsung ? mhmmm und wieso genau das Max?
    Ja möchte aber ohne Schlieren zocken zb. Quake und naja =) möchte nicht im Schlieren ersticken :P wenn du mich verstehst neee kein 19" ich möchte nen 17" eben wegen der größe!


TFT besser als Röhrenmonitor?

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Iiyama ProLite E431S - flackern

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.