Vdimm Ursache für Freezes,black screens....

Diskutiere Vdimm Ursache für Freezes,black screens.... im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; Hi erstmal System : AthlonXp 1800 Epox 8k3a 256 mb *ossi* ram (huups ich mein natürlich ddr ram) mit 333mhz 300 Watt no name Netzteil ...



 
  1. Vdimm Ursache für Freezes,black screens.... #1
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hi erstmal System :
    AthlonXp 1800
    Epox 8k3a
    256 mb *ossi* ram (huups ich mein natürlich ddr ram) mit 333mhz
    300 Watt no name Netzteil mit 150 watt outpud 22ampere und 14 ampere
    Netwerkkarte
    Soundkarte
    Geforce 4 i 4400 128 mb ram der Marke Creative
    --->Via 4in1 4.41
    ---->Detonator 30.00
    ---->Windows 2000---->Service Pack2

    Also ich hab schon mal geposted dass mir mein System andauernd abkackt.
    Hab mir Memtest86 laufenlassen (checkt die rams durch) und hab promt 4000 Fehler bekommen !Hab dann mal im Bios ein bischen rumgespielt und die rams von "normal" auf "turbo" gestellt---->fehlerzahl bleibt trotzdem etwa bei 4000 ,sie variiert allerdings immer ein bissle.
    Okay dann hab ich ganz diktatorisch die Vdimms von 2.5 auf 2.6 gestellt und bekam "nur" noch die hälfte der Fehler,also so um die 2000.Ich habe anschliessend die Vdimms auf 2.8 übertaktet und siehe da,kein Fehler mehr.....Sind 2.8 Volt Vdimm ein bischen víel für 256 mb *samsung* ddr ram????
    Was haben die Volts mit der Fehlerzahl in einem Memorytestprogramm zu tun????Kriegen die etwa zu wenig Strom?????Ich hab in diesem Board schonmal erfahren,dass mein Netzteil wohl zu schwach für meinen Rechner ist ........bekommen deswegen die Rams auch weniger Strom ????

    Danke im Voraus Leuts

    :ad
    :ae

  2. Standard

    Hallo DerPfaelzer,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vdimm Ursache für Freezes,black screens.... #2
    Forum Stammgast Avatar von Dragan

    Standard

    Meine Infineons PC266 laufen auch erst ab 2,6Volt so halbwegs gut. Ist eigentlich bekannt.... VDimm Erhöhung verstärkt quasi die Signale bzw. Signalqualität. Ob 2,8 Volt für deine RAMs zu viel sind kann ich allerdings nicht sagen. Das Netzteil kann ausreichen, muß aber nicht. Würde ich bei weiteren Problemen als erste Problemquelle festhalten.



    Last edited by Dragan at 30. Jul 2002, 22:35

  4. Vdimm Ursache für Freezes,black screens.... #3
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    2,8VDimm verringert auf jeden Fall die Lebenerwartung der Riegel (Elektronenmigration)!
    Ich hätte den Streifen allerdings umgetauscht, denn er läuft nur ausserhalb der Specs. stabil und das kann wohl kaum Sinn der Übung sein, oder?
    Mein XMS2400 läuft allerdings auch z.Zt. bei 2,8V, aber nur weil ich zu faul bin, den Jumper umzusetzen, denn mit 2,8V geht der Speicher hoch bis 156mhz bei guten Timings... :ad

  5. Vdimm Ursache für Freezes,black screens.... #4
    Guest
    Besucher Standardavatar

    Standard

    hiho,
    ich habe das Epox8k3a+ board. Hatte (bzw habe immer noch ) nur Probleme mit dem Board. Die Freezes gingen bie mir auch mit der erhöhung des VDIMMs auf 2.7 weg. Den Tipp bekam ich vom support von epox das ich die VDIMM um 0.2 erhöhen soll, also denke ich das deine 2,8 net wirklich sooo schlimm für die hardware sein dürften.
    mfg lemo


Vdimm Ursache für Freezes,black screens....

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.