VIA-Treiber vernichtet Speicher

Diskutiere VIA-Treiber vernichtet Speicher im Hardware allgemein Forum im Bereich Hardware Forum, PC Komponenten; VIAGART.VXD hat mich viel Zeit und Nerven gekostet. Nach Installation von DirectX8a wurde mein System (Athlon1.0B auf A7V133-C, betrieben mit Win ME) instabil. Beim Versuch ...



 
  1. VIA-Treiber vernichtet Speicher #1
    Besucher Standardavatar

    Standard

    VIAGART.VXD hat mich viel Zeit und Nerven gekostet. Nach Installation von DirectX8a wurde mein System (Athlon1.0B auf A7V133-C, betrieben mit Win ME) instabil. Beim Versuch zur DOS-Eingabeaufforderung zu kommen, gabs stets die Meldung: Zu wenig Speicher... und außerdem reichlich Abstürze. Lange Versuche mit msconfig brachten nur eine Lösung: VIAGART.VXD deaktivieren. Jetzt läufts wieder. Der Treiber scheint auch weiter nicht zu fehlen...

    Vielleicht gibt's ja noch eine elegantere Methode?
    Oder sogar Erklärungen?

    Grüße,


                                                                             Christoph

  2. Standard

    Hallo ,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. VIA-Treiber vernichtet Speicher #2
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hört sich an, als ob du mehr als 512MB RAM verbaut hast UND eine große AGP-Aperature-Size im BIOS eingestellt hast. Dieses freigehaltene RAM (zum eventuellen Auslagern von Texturen, falls sie nicht mehr ins GraKa-RAM passen - gibt es aber nur in 3DMark2000/2001, in Spielen nicht) belegt unter Windows den selben Adressbereich wie der Virtuelle Cachetreiber (VCache.vxd), und dieser verhält sich bei mehr als 512MByte RAM fehlerhaft. Siehe auch Microsoft Knowledgebase:
    http://www.microsoft.com/IntlKB/Germ...D43/D43699.htm
    Also mal die AGP-Aperature-Size im BIOS auf 64MB oder sogar 0MB setzen (bringt eh nur was für die 3DMark-Tests, in denen künstlich bis zu 64MByte Texturen (sogar nicht sichtbar - wie auch, ist im Spiel quasi unmöglich) erzeugt und somit per AGP-Funktion (ohne VGART.vxd läuft das dann nur im langsamen PCI-Modus) Texturen "swappt" ).
    Außerdem den VCache auf eine vernünftige Größe beschränken (ab 16 bis 32MB kein Leistungsgewinn bei Plattenzugriffen mehr feststellbar).

    Und wenn es das nicht ist, weiß ich auch nicht mehr weiter.


    (Geändert von StefanG at 4:24 - 3. Oktober 2001)

  4. VIA-Treiber vernichtet Speicher #3
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Das wars:
    Die Zeilen

    [vcache]
    MaxFileCache=32768

    in SYSTEM.INI und die Begrenzung des Arbeitsspeichers auf 512 MB mit msconfig lösen das Problem. VIAGART.VXD ist wieder aktiv. Damit gibts auch bei DxDiag keine Abstürze mehr.

    THX!


VIA-Treiber vernichtet Speicher

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.