AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport

Diskutiere AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; [img]http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/AMD64_logo.jpg' align='right' border='0'> CPUs bleiben trotz 1GHz HT abwärtskompatibel zu heutigen Mainboards Ein Pressesprecher von AMD hatte gestern die Aussage bestätigt, daß die neuen CPUs ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 9
 
  1. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #1
    Senior Mitglied Standardavatar

    Standard

    [img]http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/AMD64_logo.jpg' align='right' border='0'>CPUs bleiben trotz 1GHz HT abwärtskompatibel zu heutigen Mainboards

    Ein Pressesprecher von AMD hatte gestern die Aussage bestätigt, daß die neuen CPUs aus 2004 auch mit älternen Mainboards des gleichen Sockeltyps laufen werden. Hat man sich also schon für den Kauf eines Sockel 754 oder 940 Pin Board entschieden, welches nur 800MHz Hyper Transport unterstützt, wird man trotzdem die Möglichkeit haben, neuere AMD64 Bit CPUs hier verbauen zu können. Solange der Hersteller eine ausreichende Stromversorgung auf dem Board verbaut hat[weiterlink].

    AMDs neuer Schritt für einen besseren Busdurchsatz des Prozessors und schnellerer Synchronisation mit PCI Express wird den bekannten Hyper Transport Bus von 800MHz auf 1000MHz beschleunigen. Dies wird für die Sockel 754, 939 und 940 gelten. Jedoch ist die HT Technlogie so flexibel, daß sie einen langsameren Bustyp erkennt und sich darauf einstellt. So werden nicht nur die aktuellen 800MHz unterstützt, auch die älteren 600MHz kommen zum Zuge. Was das bedeutet kann sich jeder selbst denken. Eine bessere Abwärtkompatibilität fördert den Absatz ungemein, da man nun etwas ruhiger mit seiner Plattform in die Zukunft blicken kann.

    Nach Lage der aktuellen Roadmap für 2004 kommen schnellere 64 Bit CPUs mit 0.13 micron und 90nm node Fertigungstechnologie auf uns zu. Auch eine neue LowCost Schiene soll das Angebot nach unten hin abrunden. Unter anderem kommen eine CPU für den Sockel 754 mit 1MB oder 512KB L2 Cache und Single Channel Memory Controller, jeweils für den 939 und 940 Sockel eine CPU mit 1MB L2 Cache und Dual Channel Memory Controller. Zusätzlich wird eine 754 Pin CPU ohne(!) die 64Bit Technologie unter dem altem Namen AMD Athlon XP vertrieben werden. Die führenden Chipsatzhersteller VIA, SIS, NVidia ALI/ULi und ATI haben ihre Unterstützung dazu bereits angekündigt.

  2. Standard

    Hallo Slider63,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #2
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    *sabber*

    PCI EXPRESS, SATA RAID-0 ohne Beschränkungen, Gigabit LAN... 6 GB/s Speicherdurchsatz... das wird nen leckerer Rechner :4

    Hoffentlich macht einem TCPA keinen Strich durch die Highperformance-Träume...

  4. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #3
    Hardware - Experte Avatar von KairoCowboy

    Standard

    schon, auf den pci express und nen darüber angebundnen sata raid0 wär ich auch geil, den das was hier momentan abläuft bremst nur die platten aus, da gehen nochmal 30 MB mehr...

    aber wie kommst du auf 6 GB durchsatz?

  5. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #4
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Ist ne Schätzung *g* mit 1000 MHz HT sollte das gleiche möglich sein wie mit nem P4c... und Springdale oder Canterwood :1

    Daher... *gespanntbin*

  6. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #5
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    @ AMD4ever:
    TCPA macht Dir keinen Strich durch Deine Highperformance-Träume, erst der Nachfolger vom Athlon 64 soll TCPA drin haben. Der Intel Prescott hat das "jetzt" (wenn er rauskommt) schon drin. Es müsste statt "Intel Inside" auf dem Rechner stehen: "TCPA Inside".

    Also um TCPA aus dem Weg zu gehen: Künftig nur noch AMDs kaufen, um den Rechner noch selber benutzen zu dürfen (und nicht nur das damit machen dürfen, was die großen Softwarefirmen wollen). Solange nicht alle Hersteller TCPA-Chips ("Fritz-Chips" genannt) auf die Mainboards (geht ja auch mit AMD-Boards) verlöten und man das Betriebssystem auswählt (z.B. Linux oder Win2000, sogar das ältere Win98SE läuft auf nem aktuellen Rechner gut, siehe meine Config), ist man vorerst noch sicher.
    Bei WinXP wäre es hingegen möglich, dass M$ ihre TCPA-Software (Palladium) ins nächste ServicePack integriert (da sich Longhorn immer mehr nach hinten verschiebt). M$ darf das sogar eigenmächtig auf dem Rechner installieren, steht in der Lizenz drin (siehe mein Posting, müsste ziemlich in der Mitte stehen)

  7. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #6
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Jo,... so schaut es aus... Ich meinte auch eher die Mainboards als die CPUs....

    Und um irgendwann nicht mehr Windows 9x oder 2000 einsetzen zu können wird sich M$ schon was einfallen lassen ...
    Da wird nur Linux bleiben, allerdings wurde hier ja auch schon angekündigt das irgendwann ein TCPA Interface implementiert werden wird.

  8. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #7
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Das TCPA unter Linux soll man, soweit ich weiß, abstellen können. Also kein Zwang, wie es M$ mit Palladium vorhat. Und zur Not wird mal der Kernel neu kompiliert (was unter Windows nicht geht). :cu

  9. AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport #8
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Originally posted by Jeck-G@13. Dez. 2003, 11:44
    Das TCPA unter Linux soll man, soweit ich weiß, abstellen können. Also kein Zwang, wie es M$ mit Palladium vorhat. Und zur Not wird mal der Kernel neu kompiliert (was unter Windows nicht geht). :cu
    Angeblich kann man auch alle Hardware-TCPA Implementierungen abschalten aber glaubst du daran ??? Ich nicht...
    Und das es mit nem modifizierten Kernel dann garnicht mehr läuft wird an dem Fritz Chip liegen :8


AMDs 2004´er 64Bit CPU mit 1000MHz Hyper Transport

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.