Avira warnt vor Windows-Sicherheitslücke

Diskutiere Avira warnt vor Windows-Sicherheitslücke im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Cyberkriminelle missbrauchen eine derzeit offene Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen zum Einschmuggeln von Viren Tettnang, 21. Juli 2010 – In Windows-Betriebssystemen klafft derzeit ein Sicherheitsleck, das ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Avira warnt vor Windows-Sicherheitslücke #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Avira warnt vor Windows-Sicherheitslücke

    Cyberkriminelle missbrauchen eine derzeit offene Sicherheitslücke in allen Windows-Versionen zum Einschmuggeln von Viren

    Tettnang, 21. Juli 2010
    – In Windows-Betriebssystemen klafft derzeit ein Sicherheitsleck, das Angreifer zum Einschmuggeln von Viren missbrauchen können. Dazu genügt das Öffnen eines präparierten USB-Sticks oder eines Verzeichnisses mit einer manipulierten Datei-Verknüpfung im Windows Explorer, warnt IT-Sicherheitsexperte Avira, dessen Sicherheitssoftware vor der Gefahr schützt.

    Zur Sicherheitslücke bei der Verarbeitung von Datei-Verknüpfungen (.lnk-Dateien) in allen unterstützten Windows-Betriebssystemen hat Microsoft inzwischen eine Sicherheitsmeldung veröffentlicht, ein Update zum Schließen des Lecks fehlt bislang jedoch. Lediglich eine Anleitung zum händischen Abstellen eines Windows-Dienstes sowie der defekten Verarbeitungsroutine für .lnk-Dateien stellt das Unternehmen bislang bereit, die für die meisten Anwender jedoch zu kompliziert sein dürfte und außerdem die Gefahr birgt, durch einen Fehler das System unbrauchbar zu machen. Zudem zeigen das Schnellstart- und das Startmenü nach Anwenden dieser Lösung nur noch ein Standardsymbol für alle Programme an, worunter die Benutzbarkeit stark leidet.

    Thorsten Sick, Product Manager bei Avira, rät daher zu aktualisiertem Virenschutz: „Avira schützt Anwender auch vor den Viren, die diese Windows-Sicherheitslücke ausnutzen, indem die Antivirensoftware die Schädlinge mit heuristischen Verfahren erkennt und blockiert. Dadurch gewährleistet Avira proaktiven Schutz – bereits ohne weitere Updates der Virendefinitionen.“ Derartige Malware meldet Avira als EXP/CVE-2010-2568.A sowie EXP/CVE-2010-2568.B.

    Die Lücke wurde zunächst durch einen Trojaner ausgenutzt, den Avira als RKit/Stuxnet.A erkennt. Er verbreitet sich etwa über USB-Sticks weiter. Bereits das Öffnen des eingesteckten USB-Speichers beispielsweise mit dem Windows Explorer führt schon zur Ausführung der Schadsoftware. Inzwischen ist im Internet sogar Beispiel-Programmcode verfügbar, mit dem Cyberkriminelle ihre Schädlinge zum Ausnutzen des Sicherheitslecks ausrüsten können. Es ist daher damit zu rechnen, dass in den nächsten Tagen weitere Malware auftaucht, die die Schwachstelle ausnutzt.

    Der Basisschutz von Avira AntiVir Personal kann die gefährlichen Viren erkennen und blockieren. Weiterreichenden Schutz liefert Avira AntiVir Premium, das für 19,95 Euro erhältlich ist. Durch den integrierten WebGuard und MailGuard blockiert die Sicherheitslösung die Schädlinge, bevor sie überhaupt den Webbrowser oder das Mailprogramm erreichen. Die Avira Premium Security Suite für 39,95 Euro schützt ebenfalls und liefert zudem noch eine Firewall sowie Kinderschutz und Backup – damit können Nutzer im Falle des Falles ihre wichtigen Daten wiederherstellen.


    Weitere Informationen unter Avira IT-Sicherheitslösungen für Windows und Unix

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Avira warnt vor Windows-Sicherheitslücke

Ähnliche Themen zu Avira warnt vor Windows-Sicherheitslücke


  1. Neue Windows-Sicherheitslücke: Bei Windows ist wieder eine neue Sicherheitslücke entdeckt worden. http://portale.web.de/Computer/Sicherheit/msg/6044685/



  2. Windows und Linux: Sicherheitslücke in Java Plugin: Laut dem finnischen Sicherheitsexperten Jouko Pynnonen bedroht eine neue kritische Sicherheitslücke in SUNs Java-Plugin Benutzer von Microsofts IE und alternativer Browser...



  3. Schwere Sicherheitslücke in Windows XP Service Pack 2: Trotz aktivierter Firewall PC nicht geschützt Statt Computerviren, Würmer und andere Eindringlinge abzuwehren, lädt das angeblich sichere Windows XP Service Pack 2 (SP2)...



  4. Windows-Sicherheitslücke: Exploit aufgetaucht: Darum patche, wer noch nicht gepatcht hat http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/logos/logo_microsoft.jpg' align='right' border='0'> Die letzte Woche von Microsoft...



  5. Sicherheitslücke im Windows-Kernel: Microsoft-München gab heute bekannt,dass es über Fehlermeldungen im Softwarekernel möglich sei,sich an dem System Administrator-Rechte zu verschaffen. Anschliessend sei...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.