BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf

Diskutiere BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Scan-Tool safego identifiziert Malware in 20 Prozent aller News-Feeds Holzwickede, 24. November 2010 – Jeder fünfte Facebook-Nutzer ist ein Opfer von Malware-Angriffen. Zu diesem Ergebnis ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf

    Scan-Tool safego identifiziert Malware in 20 Prozent aller News-Feeds

    Holzwickede, 24. November 2010 – Jeder fünfte Facebook-Nutzer ist ein Opfer von Malware-Angriffen. Zu diesem Ergebnis kommt der Internet-Security-Experte BitDefender (Antivirus und Internet Security Software - BitDefender Virenschutz) nach Auswertung der Statistiken seiner Applikation „safego“. Dieser speziell für Facebook konzipierte Virenscanner schützt „Online-Netzwerker“ vor den Gefahren innerhalb sozialer Netzwerke. Aktuell stellt BitDefender erste Ergebnisse des sich noch in der Beta-Testphase befindenden Tools vor.

    Mittlerweile setzen bereits mehr als 14.000 User das Analyse-Tool safego ein, um sich vor möglichen Gefahren auf ihrem Facebook-Profil zu schützen. Bisher hat der Virenscanner mehr als 20 Millionen Links überprüft und bei etwa 20 Prozent der Nutzer mindestens einen infizierten Link auf der eigenen „Pinnwand“ oder der „Pinnwand“ der jeweiligen Freunde entdeckt. Hochgerechnet bedeutet das: Jeder fünfte Facebook-User ist durch die „News-Feeds“, die ihn über die Aktivitäten seiner Freunde auf dem Laufenden halten, der Gefahr von verseuchten Nachrichten ausgesetzt. Klickt der Nutzer eine solche Benachrichtigung an, verbreitet sich der Schadcode auf seinem Profil sowie automatisch auf den Accounts seiner Facebook-Freunde.

    Gefahrenquelle Facebook-Fake-Applikationen

    Die statistische Auswertung über den Einsatz des safego-Tools zeigt unter anderem, dass mehr als 60 Prozent der Attacken von verseuchten Applikationen stammen, die Drittanbieter über die Entwickler-Plattform von Facebook offerieren. Dabei sind 21,5 Prozent der gesamten Malware so genannte Fake Apps, die Funktionen versprechen, über die Facebook normalerweise nicht verfügt. Dazu zählen beispielsweise Applikationen, die anzeigen, wer sich die Profilseite angesehen oder die Freundschaft gekündigt hat.

    15,4 Prozent dieser Malware locken die User mit Bonus-Items für Facebook-Spiele wie FarmVille. Außerdem bieten 11,2 Prozent gefälschte Features an wie z.B. kostenfreie Hintergrunddesigns oder „dislike button“. Des Weiteren führen 7,1 Prozent die User mit neuen Versionen bekannter Spiele wie World of Warcraft in Versuchung, während 5,4 Prozent behaupten, Handys zu verschenken 1,3 Prozent ködern den User mit Aussicht auf Filme, die er sich kostenlos online ansehen könne.

    Neben diesen „Attack Apps“, hat BitDefender herausgefunden, dass zusätzlich 16 Prozent der Malware auf Facebook den User damit locken, schockierende Videos anzusehen, wie z.B. eine Anaconda, die ein Nilpferd herauswürgt. Weitere 5 Prozent der Angriffe stehen in Verbindung mit digitalen Schädlingen wie „Koobface“.

    Darüber hinaus sind auch private Facebook-Nachrichten, die zukünftig um verschiedene Zusatzfunktionen ergänzt werden, anfällig für diese Attacken. Facebook sagt dazu, dass diese Aktivitäten routinemäßig überwacht sowie Sicherheitsbedenken so schnell und zweckmäßig wie möglich aus dem Weg geräumt werden.

    Die BitDefender-Sicherheits-App steht unter BitDefender safego auf Facebook sowie unter Solutions kostenlos zum Download zur Verfügung.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf

Ähnliche Themen zu BitDefender-Analyse deckt erhöhtes Bedrohungsrisiko für Facebook-User auf


  1. Verseuchte Design-Applikation bedroht die Sicherheit der Facebook-User: BitDefender warnt vor Adware-Virus im sozialen Netzwerk Holzwickede, 23. November 2010 – Layoutänderung mit Tücken: Auf Facebook gefährdet ein als Design-Applikation...



  2. BitDefender warnt vor dem "Facebook-Hacker-Kit" für jedermann: Neues Do-it-Yourself Tool ermöglicht Datendiebstahl sogar für Hacking-Neulinge Holzwickede, 18. August 2010 – Das Hacken von Benutzerkonten und der damit verbundene...



  3. BitDefender E-Threat-Report im Juli: PDF-Exploits bedrohen deutsche PC-User: Die aktuellen Top 10 der digitalen Schädlinge in Deutschland Holzwickede, 16. August 2010 – Jeden Monat analysiert Virenschutz-Experte BitDefender...



  4. BitDefender warnt: Malware Spam-Wellen bedrohen Facebook- und MySpace-User: E-Mail-Anhang schleust Trojaner ein Holzwickede, 15. April 2010 – Aktuell warnt der Virenschutzexperte BitDefender (Antivirus und Internet Security Software - BitDefender...



  5. Hanninger deckt auf: ähm ja schauts euch an is ganz lustigneues christentum


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.