BitDefender - Warnung vor Malware-Flut mit Bezug auf bin Laden-Tod

Diskutiere BitDefender - Warnung vor Malware-Flut mit Bezug auf bin Laden-Tod im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Holzwickede, 03. Mai 2011 – Kaum ist Osama bin Laden, Kopf der Terrororganisation Al-Kaida und Drahtzieher der Anschläge vom 11. September, tot, springen Internetkriminelle weltweit ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. BitDefender - Warnung vor Malware-Flut mit Bezug auf bin Laden-Tod #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard BitDefender - Warnung vor Malware-Flut mit Bezug auf bin Laden-Tod

    Holzwickede, 03. Mai 2011 – Kaum ist Osama bin Laden, Kopf der Terrororganisation Al-Kaida und Drahtzieher der Anschläge vom 11. September, tot, springen Internetkriminelle weltweit wieder auf den Nachrichtenzug, um den Informations-Hype zu ihrem Vorteil zu nutzen. Aufgrund des enormen Interesses stieg weltweit die Anzahl von Suchmaschinenanfragen zu dieser Meldung bereits enorm an. Und wie Virenschutzspezialist BitDefender (Antivirus und Internet Security Software - BitDefender Virenschutz) bekannt gibt, nahm gleichzeitig auch die Anzahl an neu in den Umlauf gebrachter Malware, wie z.B. Black Hat SEO, PDF-Exploits oder Downloadlinks zu gefakter Antivirus-Software, sprunghaft zu. Meist verstecken sich die digitalen Bedrohungen in gefälschten E-Mail-Meldungen zum Thema.

    Über Suchanfragen wie „Osama bin Laden dead“ oder „Osama bin Laden killed“ sind manche User nicht zwangsläufig auf seriöse Webseiten gestoßen, sondern haben stattdessen ihre PCs mit digitalen Schädlingen verseucht. Nur Stunden nach der öffentlichen Bekanntgabe von bin Ladens Tod machten sich Cybergangster die Sensationsmeldung zunutze, um Schadcodes zu streuen. Erste Malware, getarnt innerhalb von Spammails als gepackte Bilddateien mit der Bezeichnung „Fotos_Osama_Bin_Laden.zip“, ist bereits im Umlauf. Sie versprechen spektakuläre Fotos von bin Laden. Laut den Analyseergebnissen von BitDefender handelt es sich dabei aber um einen „Ableger“ der Banload Banker-Familie namens Trojan.Generic.5849157.

    Vorsicht vor co.cc und PDF-Anhängen in E-Mails

    Recherchiert der Nutzer eingehender nach Informationen bezüglich bin Ladens Tod, kann er auf Websites gelangen, die vom kostenlosen Domain-Provider co.cc bereitstellt werden. Sie sind verstärkt für Keywords wie „bin Laden death“ optimiert und locken auf diese Weise zahlreiche Surfer an. Dahinter steckt allerdings eine infizierte Website, die einen gefakten Virenscanner bewirbt und den User dazu auffordert, die vorgebliche Security-Software herunterzuladen. Des Weiteren verschicken die Internetkriminellen auch E-Mails diese Neuigkeit betreffend und hängen ein kompromittiertes PDF an, das angeblich wichtige Eilmeldungen beinhaltet. Mit diesem Trick versuchen die Autoren, die Neugier und den Informationsbedarf des PC-Nutzers als Angriffspunkt zu missbrauchen. Eine ähnliche Vorgehensweise haben zuletzt die Entwickler von „Storm Worm“ gewählt.

    Der Anti-Malware-Spezialist BitDefender rät den Computernutzern deshalb, derartige E-Mails bzw. PDF-Anhänge unbedingt zu ignorieren und sofort zu löschen, um sich vor digitalen Bedrohungen zu schützen. Außerdem empfiehlt der Sicherheitssoftware-Hersteller, nur bekannte und seriöse Webseiten aufzusuchen, um sich Informationen zu verschaffen.

    Weitere Informationen unter Antivirus und Internet Security Software - BitDefender Virenschutz.

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

BitDefender - Warnung vor Malware-Flut mit Bezug auf bin Laden-Tod

Ähnliche Themen zu BitDefender - Warnung vor Malware-Flut mit Bezug auf bin Laden-Tod


  1. BitDefender-Studie identifiziert Malware- und Spam-Trends im ersten Halbjahr 2010: Hauptangriffsziel für Phishing: Web 2.0-Plattformen – Prognosen für zweite Jahreshälfte Holzwickede, 21. Juli 2010 – Ein erhöhtes Aufkommen an Würmern bedrohte in der...



  2. Trojaner büßen Vormachtstellung im BitDefender Malware Ranking ein: AutorunINF baut Vorsprung als Top E-Threat aus – Wimad stürzt ab Holzwickede, 19. April 2010 – Fast ein Jahr lang regierten die Trojaner AutorunINF, Clicker und Wimad die...



  3. BitDefender warnt: Malware Spam-Wellen bedrohen Facebook- und MySpace-User: E-Mail-Anhang schleust Trojaner ein Holzwickede, 15. April 2010 – Aktuell warnt der Virenschutzexperte BitDefender (Antivirus und Internet Security Software - BitDefender...



  4. Borussia Dortmund verstärkt seine (Viren-)Abwehr: Anti-Malware-Schutz mit Lösungen von BitDefender: Security-Softwarehersteller kooperiert mit Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund verstärkt seine (Viren-)Abwehr: Anti-Malware-Schutz mit Lösungen von BitDefender ...



  5. Brauche Hilfe in Bezug auf DVI!!!: Nabend! Zu meiner Frage: Ich habe eine GeForce4 Graka mit Dvi out und einen älteren 19" Röhrenmonitor, kaufe ich mir jetzt einen neuen TFT Bildschirm mit DVI in, kann ich...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.