Computer werden gebührenpflichtig - Teil II

Diskutiere Computer werden gebührenpflichtig - Teil II im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Never ending Story... D ie ARD rechnet lediglich mit geringfügigen Mehreinnahmen aus der ab 2007 geltenden Rundfunkgebühr für Personal Computer. «Wir können noch nicht absehen, ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 11
 
  1. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #1
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard Computer werden gebührenpflichtig - Teil II

    Never ending Story...

    Die ARD rechnet lediglich mit geringfügigen Mehreinnahmen aus der ab 2007 geltenden Rundfunkgebühr für Personal Computer. «Wir können noch nicht absehen, welche Einnahmen durch die Gebührenpflicht von internetfähigen Computern ab 2007 entstehen.» Das sagte Björn Staschen, Sprecher der ARD-Geschäftsführung in Hamburg, am Donnerstag. «Wir gehen aber davon aus, dass sich mögliche zusätzliche Einnahmen durch die Gebührenausfälle in Folge des neuen Arbeitslosengeldes II aufheben.» Es handele sich also um ein «Nullsummenspiel»[weiterlink].
    Der den Ministerpräsidenten für Anfang Oktober zur Verabschiedung vorliegende Vorschlag der Rundfunkkommission sieht vor, dass Unternehmen neben der Rundfunkgebühr auf die TV-Apparate pro Grundstück auch jeweils eine Monatsgebühr für den ersten PC zu entrichten haben. Alle weiteren seien kostenfrei. Berechnungen, wonach auf diese Art und Weise bis zu drei Milliarden Euro Mehreinnahmen zu Stande kämen, wies Staschen zurück. Sie basierten auf der falschen Annahme, wonach für jeden PC die Gebühr zu entrichten sei. Für private Haushalte gelte auch nach 2007 weiter die Regelung, dass nur eine einzige Rundfunkgebühr monatlich zu zahlen ist, auch wenn sich im Haus neben TV und Radio ein internetfähiger Computer befindet.

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #2
    Forum Stammgast Avatar von Flatron

    Standard

    Nullsummenspiel?!?

    So ne Frechheit!
    Für wenn soll das ne nullnummer werden? für mich, der deswegen wahrscheinlich mehr zahlen muss, oder für die gläsernen bosse der öffentlich rechtlichen? ich schau eh kein ard, zdf und so nen dreck. warum jetzt noch mehr dafür zahlen?

    aha, wenn also eine große software oder hardware firma 100 - 1000 pc's im gebäude hat muss sie nur für einen zahlen. wenn ich aber nur einen hätte müsste ich auch nur den zahlen. die logik versteh ich nicht. (hauptsache dem ehrlichen volk wird mal wieder in die tasche gegriffen, bla bla bla)

    ich bin kein fußballfän, wäre ich einer würde ich mir trotzdem premiere holen.

    EDIT: sorry, hab den letzten satz überlesen. ich wahr zu sehr im wahn...

  4. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #3
    Computer - Papst Avatar von BassBoXX

    Standard

    Die ARD rechnet lediglich mit geringfügigen Mehreinnahmen aus der ab 2007 geltenden Rundfunkgebühr für Personal Computer. «Wir können noch nicht absehen, welche Einnahmen durch die Gebührenpflicht von internetfähigen Computern ab 2007 entstehen.» Das sagte Björn Staschen, Sprecher der ARD-Geschäftsführung in Hamburg, am Donnerstag. «Wir gehen aber davon aus, dass sich mögliche zusätzliche Einnahmen durch die Gebührenausfälle in Folge des neuen Arbeitslosengeldes II aufheben.» Es handele sich also um ein «Nullsummenspiel».
    Der den Ministerpräsidenten für Anfang Oktober zur Verabschiedung vorliegende Vorschlag der Rundfunkkommission sieht vor, dass Unternehmen neben der Rundfunkgebühr auf die TV-Apparate pro Grundstück auch jeweils eine Monatsgebühr für den ersten PC zu entrichten haben. Alle weiteren seien kostenfrei. Berechnungen, wonach auf diese Art und Weise bis zu drei Milliarden Euro Mehreinnahmen zu Stande kämen, wies Staschen zurück. Sie basierten auf der falschen Annahme, wonach für jeden PC die Gebühr zu entrichten sei. Für private Haushalte gelte auch nach 2007 weiter die Regelung, dass nur eine einzige Rundfunkgebühr monatlich zu zahlen ist, auch wenn sich im Haus neben TV und Radio ein internetfähiger Computer befindet.
    ich sag dazu nur BLA BLA BLA...danke@öffentlich rechtlich

  5. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #4
    Computer Doktor Standardavatar

    Standard

    *kopfkratz* ... ich blicks nicht wirklich... bleiben lassen?!

  6. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #5
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Für was denn bitte sollen Öffentlich-Rechtliche TV-Sender jetzt noch an I-Net-Gebühren beteiligt werden???
    Ich klaube die haben alle nur noch nen Knall.
    Das ist ja Mafia-Abzocke hoch drei.
    "Armes Deutschland, bekloppte Regierung!"
    mfg

  7. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #6
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo,

    also, wenn das so weiter geht, wird dann irgendwann einer Verfassungsklage gegen die GEZ einreichen und dann wahrscheinlich auch ein größeres Unternehmen die sich sowas auch leisten kann. Und dann könnte ich mir vorstellen, sieht es schlecht für die GEZ aus.

    Dabei gehen mir auch immer wieder Fragen durch den Kopf, was ist die GEZ? Ist es ein privates Unternehmen? Eigentlich darf es, dass nicht sein, denn die Gebühren sind per Gesetzt vorgeschrieben. Aber warum brauch ich dann keinen von der GEZ zum nachschauen in Wohnung lassen? Mal wieder was wo die Ehrlichen für alle mitzahlen die nicht zahlen. Übrigens, so ein Steuergesetzt für Abgaben auf Aktien-Handel ist letztens vom Verfassungsgericht gestrichen worden, weil es kein System gab an die Nichtzahler vernünftig dranzukommen. Müsste dann doch eigentlich auch für die GEZ gelten.

    MFG hajo23

    P.S. das beste ist noch immer eine Informationssteuer, als winziger Bruchteil der Einkommenssteuer, Gewerbesteuer und evt. Kraftfahrzeugssteuer.

  8. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #7
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von HAJO23
    P.S. das beste ist noch immer eine Informationssteuer, als winziger Bruchteil der Einkommenssteuer, Gewerbesteuer und evt. Kraftfahrzeugssteuer.
    JAU, eine INFORMATIONSSTEUER....kann doch wohl nicht sein...oder..??
    WIESO soll ich für INFORMATIONEN zahlen......??? Es gibt bereits reichlich Informationen, für die man blechen muss......
    Auch ein Teil des Internets ist bereits nur gegen Entgeld zu erreichen.
    INFORMATION und damit NACHRICHTEN sollten und müssen FREI bleiben. Wo kömen wir hin, wenn jede Info Kohle kostet.
    Das wir etwas aufs Auge gedrückt bekommen, das ist schon reichlich. Aber ICH bin NICHT bereit, auf noch einen Teil meines Einkommens zu verzichten, damit die "Mitarbeiter" bei den Öffentlich-Rechtlichen ein Mittagessen gesponsort bekommen.....WIRKLICH NICHT. ICH muß mein Essen selbst zahlen und dafür arbeiten und die Herren füllen sich ihre fetten Bäuche mit MEINER KOHLE....

    Sollen die es doch machen, wie Premiere......ein wenig abgewandelt......
    Sollen die doch Receiver verteilen oder in TV-Geräte einbauen. Jeder, der sich dann die öffentlich-rechtlichen anschauen will, wird AUTOMATISCH bei denen angemeldet.....ala TOLL COLLECT.
    Oder umgekehrt.......JEDER wird angemeldet und die, die sowas NICHT schauen wollen, bekommen die entsprechenden Kanäle GESPEERT......DANN haben wir auch sowas wie DEMOKRATIE....und ICH kann wieder selbst bestimmen, WAS ich zahle und bekommen will......

    MFG
    Fetter IT

  9. Computer werden gebührenpflichtig - Teil II #8
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Hallo Fetter IT,

    INFORMATION und damit NACHRICHTEN sollten und müssen FREI bleiben.
    Ja, seh ich genauso. Aber wer soll das bezahlen? Wenn der Staat dafür eine entsprechende Steuer erhebt, können die Kosten dafür sozial gerecht auf alle Schultern verteilt werden.

    Sollen die es doch machen, wie Premiere......ein wenig abgewandelt......
    Auf die Idee bin ich auch schon gekommen, aber dies widerpricht doch dann dem Gedanken der freien Information. Dies würde dann doch in Deutschland dazu führen, dass nur diejenigen freie Informationen bekommen, die auch Geld dafür Zahlen. Alle anderen müssten dann auf werbeduchsättigte und von Konzernen bestimmte Informationen zugreifen. Dies kann es ja auch nicht sein.

    MFG hajo23

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Computer werden gebührenpflichtig - Teil II

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.