D-Link setzt auf Multi Channel-Strategie

Diskutiere D-Link setzt auf Multi Channel-Strategie im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Übergreifender Vertriebsansatz und Umstrukturierungen: André Pasternak ab sofort für Vertriebs- und Marketingbereiche B2B Channel Sales und Consumer Sales (D/A/CH) verantwortlich, Martin Bothner übernimmt Position des ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. D-Link setzt auf Multi Channel-Strategie #1
    Newsposter Avatar von News-Admin

    Standard D-Link setzt auf Multi Channel-Strategie

    Übergreifender Vertriebsansatz und Umstrukturierungen: André Pasternak ab sofort für Vertriebs- und Marketingbereiche B2B Channel Sales und Consumer Sales (D/A/CH) verantwortlich, Martin Bothner übernimmt Position des Sales Manager Multi Channel D/A/CH

    Eschborn, 24. Januar 2012 — D-Link, führender Hersteller von Netzwerk- und Kommunikationslösungen, hat mit Wirkung zum 1. Januar 2012 die beiden Vertriebs- und Marketingbereiche B2B Channel Sales und Consumer Sales in Deutschland, Österreich und in der Schweiz zusammengelegt und somit die Weichen für einen integrierten Multi Channel-Ansatz gestellt. Im Zuge der Umstrukturierung übernimmt André Pasternak ab sofort die Leitung der Bereiche B2B Channel Sales und Consumer Sales für Deutschland, Österreich und die Schweiz. An ihn berichtet Martin Bothner, der als Sales Manager Multi Channel D/A/CH für Ausbau und Umsatz des neuen Vertriebsansatzes verantwortlich zeichnet.

    Ziel der Multi Channel-Strategie ist es, den veränderten Strukturen im ITK-Markt und den damit einhergehenden Anforderungen der Partner gerecht zu werden, um diese optimal zu unterstützen.

    „Der IT-Markt ist in ständiger Bewegung“, betont Thomas von Baross, Geschäftsführer D-Link (Deutschland) GmbH und Vice President Central and Eastern Europe. „So beobachten wir seit rund zwei Jahren einen enormen Wandel in der europäischen IT-Vertriebslandschaft: Die Anzahl der möglichen Einkaufsquellen steigt und die Grenzen zwischen den einzelnen Vertriebsschienen verwischen. Als Folge daraus wachsen die Vertriebskanäle für professionelle und für Consumer-Produkte zusammen. Diese Veränderung adressieren wir mit unserer neuen Multi Channel-Strategie, um unsere Partner – bestehende und neue – noch flexibler und effizienter zu unterstützen.“

    Bisherige Partnerstrukturen aufbrechen für mehr Flexibilität

    Im Rahmen der neuen Vertriebsstrategie formt und schult der Netzwerk-Spezialist Multi Channel-Teams für die Länder Deutschland, Österreich und die Schweiz. Diese betreuen und beraten Partner aus allen Sparten – aus der klassischen Distribution, dem Fachhandel, dem Retail sowie dem Etail – über die unterschiedlichen Vertriebsansätze hinweg.

    Darüber hinaus plant D-Link die Ausrichtung des bestehenden Partnerprogramms auf die veränderte Vertriebslandschaft. So soll die channelspezifische Struktur des Programms aufgebrochen werden, um auch hier alle Partner gleichermaßen anzusprechen und Maßnahmen für deren individuelle Bedürfnisse zu bieten. Dazu zählt auch die engere Einbindung von bewährten Fachhandelsprogrammen wie dem D-Link Business Energizer, der künftig einen breiteren Kreis an Partnern adressieren soll. Ein weiteres Augenmerk legt D-Link künftig auf Social Commerce sowie auf die Bereitstellung neuer Marketingmaterialien wie Rich Media-Content.

    Umstrukturierung: Neue Positionen für André Pasternak und Martin Bothner

    D-Link hat mit Wirkung zum 1. Januar 2012 die beiden Vertriebs- und Marketingbereiche B2B Channel Sales und Consumer Sales (Deutschland, Österreich und Schweiz) unter der Führung von André Pasternak zusammengelegt. Zuvor war Pasternak als Director B2B Channels, D-Link Central & Eastern Europe für das professionelle Netzwerksegment verantwortlich.

    Martin Bothner, bisher Leiter Distribution Zentraleuropa bei D-Link, übernimmt ebenfalls rückwirkend zum 1. Januar 2012 die neu geschaffene Position des Sales Manager Multi Channel D/A/CH. Mit seinem Team aus Distribution Sales, Territory/Reseller Sales, Retail sowie Etail verantwortet er die Ausarbeitung und Umsetzung des umfassenden Multi Channel-Konzepts.

  2. Standard

    Hallo News-Admin,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

D-Link setzt auf Multi Channel-Strategie

Ähnliche Themen zu D-Link setzt auf Multi Channel-Strategie


  1. D-Link setzt verstärkt auf UMTS: Ausbau des Produktportfolios um neue transportable Internetzugangslösungen für 2011 geplant Eschborn, 17. Februar 2011 — D-Link, führender Hersteller von Netzwerk- und...



  2. CES 2011 - ViewSonic setzt weiter auf Tablet-PC-Strategie: ViewSonic setzt weiter auf Tablet-PC-Strategie und präsentiert Android-Smartphone sowie 10“-Tablet auf der CES in Las Vegas München, 6. Januar 2011 – Auf der CES in Las...



  3. Neuer Speicher Single-Channel geht Dual-Channel nicht: Jemand ne Ahnung wieso bei mir mein neuer Speicher nicht funktioniert? Hab mir ein Dual-Channel Kit 1066er DDR2 Speicher gekauft. Einzeln funktionieren die Riegel (laut...



  4. Multi-Talent mit Multi-Touch von ASUS: Eee PC™ T91MT mit drehbarem 8,9 Zoll Display und TV Tuner: Vielseitiger Convertible Eee PC™ mit 32 GB SSD Speicher Ratingen, 05. Januar 2010 - Mit dem Eee PC™ T91MT (Multi-Touch) bringt ASUS, der Netbook Pionier und Marktführer...



  5. 512MB dual-channel oder 768MB single-channel: Also der Name ist eigentlich schon Programm. Habe in meinem PC 768MB DDR-RAM auf 3 Modulen zu jeweils 256MB. Will mir jetzt einen Athlon 64 zulegen mit dem Asus A8N SLI...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.