Dialergesetz verabschiedet

Diskutiere Dialergesetz verabschiedet im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; <center> Künftig sollen Telefonkunden besser vor hohen Rechnungen durch Missbrauchs von 0190er- und 0900er-Nummern geschützt sein </center> <table border="0"><tr><td align="justify"><font size="2">Am Freitag stimmte der Bundesrat ...



 
  1. Dialergesetz verabschiedet #1
    schwarzes Schaf Avatar von Calluna

    Mein System
    Calluna's Computer Details
    CPU:
    AMD Athlon 64 3000+ (Venice)
    Mainboard:
    DFI Lanparty NF4 SLi-DR
    Arbeitsspeicher:
    2x 1024MB Corsair 3500LLpro
    Festplatte:
    2x 160 GB Hitachi Deskstar 7K250 SATA, Raid 0
    Grafikkarte:
    Sapphire X550 *hüstel*
    Soundkarte:
    Creative XFi ExtremeMusic
    Monitor:
    Samsung Syncmaster 710T
    Gehäuse:
    Lian Li PC 60 plus
    Netzteil:
    Antec True Power 480W
    Betriebssystem:
    Windoof XP
    Laufwerke:
    Toshiba SD-M1612, NEC ND-2500A

    Standard

    <center>Künftig sollen Telefonkunden besser vor hohen Rechnungen durch Missbrauchs von 0190er- und 0900er-Nummern geschützt sein </center>

    <table border="0"><tr><td align="justify"><font size="2">Am Freitag stimmte der Bundesrat dem Gesetz zu, das Ende Juli in Kraft treten soll.

    Für die Rufnummern gelten zukünftig Preisobergrenzen: so darf der Minutenpreis 2 Euro nicht übersteigen und ein Gespräch zum zeitunabhängigen Blocktarif nicht mehr als 30 Euro kosten.

    Der Netzbetreiber ist verpflichtet, in einer Preisansage auf die Kosten des nachfolgenden Gesprächs hinzuweisen. Dies soll nach einer Übergangsfrist von einem Jahr auch für den Mobilfunk gelten.

    Eine Zwangsabschaltung erfolgt automatisch nach einer Stunde.

    Möchte der Kunde allerdings umfangreiche Internet-Dateien herunterladen, kann er diesen Mechanismus außer Kraft setzen.



    Telefonkunden haben künftig einen Anspruch auf Auskunft zu Adressen und Anschriften der jeweiligen Telefondienst-Anbieter.

    Auskunft gibt die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) in Bonn. Bisher war es auf Grund nicht zu ermittelnder Anschriften für geneppte Verbraucher schwierig, gerichtliche Schritte gegen Betrüger einzuleiten. Anträge müssen bei der Behörde schriftlich eingereicht werden.

    Ebenfalls bei der Regulierungsbehörde angemeldet werden müssen - einschließlich einer Versicherung, dass eine rechtswidrige Nutzung ausgeschlossen wird - künftig auch Dialer-Programme, die dafür sorgen, dass der Rechner sich beim Surfen im Internet oft unbemerkt vom Benutzer über teure 0190er-Nummern einwählt.,



    Bei nachgewiesenem Missbrauch kann die Registrierung entzogen werden. Zudem sollen die Dialerangebote auf bestimmte Ziffernfolgen beschränkt werden, so dass der Verbraucher diese Nummern relativ leicht bei sich zu Hause sperren kann. Es kann zukünftig härter gegen Verstöße vorgegangen werden.

    Das maximal mögliche Bußgeld wurde auf 100.000 Euro heraufgesetzt. Die Regulierungsbehörde entscheidet in eigener Verantwortung über mögliche Sanktionen. Diese können bis zum Entzug der Rufnummer reichen.</font></td></tr></table>

  2. Standard

    Hallo Calluna,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Dialergesetz verabschiedet

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.