Eiskalt erwischt - HIS präsentiert IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 2GB

Diskutiere Eiskalt erwischt - HIS präsentiert IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 2GB im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Hong Kong – Bremen / 7. März 2012: Mit den drei neuen Modellen HIS IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. Eiskalt erwischt - HIS präsentiert IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 2GB #1
    Foren-Opi Avatar von Frank

    Mein System
    Frank's Computer Details
    CPU:
    Intel Core2 Quad Q9550
    Mainboard:
    ASUS P5E WS Professional
    Arbeitsspeicher:
    2x 4096MB-KIT Corsair Dominator P8500, CL5
    Festplatte:
    500GB Western Digital WDC WD5001ABYS-01YNA0 (S-ATA)
    Grafikkarte:
    2x Sapphire HD 3870 512 MB @ CrossFire
    Soundkarte:
    8 Kanal Onboard
    Monitor:
    20" Eizo FlexScan S2031W - schwarz - EasyUp Standfu�
    Gehäuse:
    Lian Li PC-B25B
    Netzteil:
    Zalman ZM750-HP - 750 Watt
    Betriebssystem:
    Windows Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    DVD-Brenner LG GSA-H62N / LiteOn DVD SOHD 16P9S

    Standard Eiskalt erwischt - HIS präsentiert IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 2GB

    Hong Kong – Bremen / 7. März 2012: Mit den drei neuen Modellen HIS IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 X 2GB setzt Hightech Information System (HIS) nun den lange erwarteten Schlusspunkt bei der Einführung der neuen, hocheffizienten 28nm-Technologie zusammen mit der innovativen GCN-Architektur von AMD. Auf Basis der neuen Pitcairn-Chips von AMD für den leistungsbegeisterten Endkunden platzieren sich alle 3 neuen HIS-Karten nur knapp unter den neuen HighEnd-Karten der HD 7900er-Reihe und verschieben damit das Leistungsspektrum der neuen, oberen Mittelklasse ihrerseits stark nach oben.

    „Was eben noch HighEnd des Jahres 2011 war, wird nun durch die neuen, preiswerteren HIS-Karten fast schon mit links in die obere Mittelklasse zurückgestuft. Bis zu 60% weniger Leistungsaufnahme bei annähernd gleicher Grafikleistung sind im Hinblick auf den empfohlenen Verkaufspreis ein echtes Argument für die neu eingeführten Karten und zudem eine Chance für einen geringeren Energieverbrauch auch bei leistungsstarken Gaming-Systemen. Niedrigere Netzteilkosten und eine stark gesunkene Wärmeentwicklung sind dazu ein willkommender Nebeneffekt“, so Christian Hoth, HIS Produktmanager bei HMC über die drei neu vorgestellten Karten.

    Mit der HIS 7870 IceQ X 2GB und der HIS 7870 IceQ lässt HIS sogar gleich zwei auf stolze 1 GHz getaktete Spitzenmodelle in der oberen Mittelklasse antreten. Immerhin 1280 Streamprozessoren, 80 Textureinheiten, 32 ROPs und eine Texturfüllrate von sehr guten 80 Gtex/s bringen beide Modelle bereits in Sichtweite der HD 7950. Während die IceQ X dabei auf den bewährten und sehr leisen IceQ-Kühler mit mittig platziertem, sehr leisem Axilallüfter, sowie 4 leistungsstarke Heatpipes setzt und so die GPU-Temperaturen der Referenzmodelle im Stresstest um bis zu 26°C unterbieten kann, ergänzt die in ihrer Art einmalige IceQ die Palette erneut mit einer exzellenten und von Kennern bevorzugten DHE-Lösung (Direct Heat Exhaust), die schon bei früheren Modellen geradezu legendär war. Hier wird die Abwärme sehr konsequent nach außen abgeführt, was sich vor allem bei Crossfire-Systemen sehr vorteilhaft auf die Gehäuse-Innentemperaturen auswirkt und die GPU im direkten Vergleich zur AMD-Referenzkarte um ca. 20°C kühler unter Volllast arbeiten lässt. Beide Modelle erzeugen dabei im 2D-Modus und bei der Videowiedergabe einen sehr geringen Schallpegel von nur 28 dB.

    Wenn es ein klein wenig preiswerter, aber immer noch richtig schnell und leise sein soll, dann ist die HIS 7850 IceQ X mit ihren 1024 Streamprozessoren, 64 Textureinheiten und 32 ROPS sicher die erste Wahl. Mit einer Leistungsaufnahme von nur 130 Watt im Stresstest und einem Mittelwert beim Gaming von ca. 100 Watt ist diese Karte ein guter Grund, ein bestehendes System ohne große Umbauten leistungsmäßig aufzurüsten oder sich gleich einen neuen und sehr sparsamen PC zusammen zu stellen.

    Die sehr niedrige Leistungsaufnahme der drei neuen 28nm-Karten von AMD und die wirklich verschwindend geringen Werte im Idle-Modus, bis hin zur völligen Abschaltung, machen diese hocheffizienten Grafikkarten nicht nur zur Idealbesetzung in jedem Gamer-PC, sondern richten sich auch an Um- und Aufrüster, die für Grafikleistung nahe des HighEnd-Bereichs ab sofort keine teuren Netzteile mehr aufrüsten müssen. Vergessen wir zudem auch nicht den Umweltfaktor, denn ein niedrigerer Stromverbrauch kommt auch unserer Umwelt entgegen und schont zudem im täglichen Betrieb Ressourcen und letztendlich auch den Geldbeutel. Ein DVI-zu-VGA-Adapter und eine Crossfire-Brücke runden das Zubehör der drei Karten ab.

    Noch mehr Leistung zum Nulltarif!

    Alle drei Karten können zudem durch die ausgesprochen leistungsfähige Kühlung im Rahmen der Einstellmöglichkeiten und Bedingungen des Catalyst-Control-Centers von AMD übertaktet werden und so in der Leistung um bis zu 15% (je nach Modell) gesteigert werden. Dadurch hält man ohne Aufpreis sogar den Anschluss an teurere Karten und sichert sich gleichzeitig auch eine Option auf zukünftige Spiele mit noch höheren Anforderungen an die Grafikhardware.

    PCI-Express 3.0

    Beide Karten unterstützen den neuen Standard PCI-Express 3.0 für die noch schnellere Anbindung und sind damit für die Zukunft gut gerüstet. Die Verdopplung der Bandbreite zum herkömmlichen 2.0-Standard sorgt dafür, dass der Datenfluss nie abreißt und ist somit eine sinnvolle technische Investition in die nahe Zukunft. Egal ob beim Gaming extreme Texturen und höchste Auflösungen bzw. Qualitätseinstellungen genutzt werden, oder ob beim Computing (GPGPU) die höchste Performance benötigt wird – Sie sind mit diesem neuen Standard stets auf der Höhe der Zeit.

    Mehr Leistung bei weniger Verbrauch: PowerTune und ZeroCore

    Mit PowerTune erhalten Sie ein geniales Feature, welches die Auslastung der GPU intelligent überwacht und die Taktraten automatisch anpasst, so dass die Karte nie mehr Leistung aufnimmt, als ihre TDP festlegt. Der neue Cape-Verde-Kern bringt zudem das bereits von den Tahiti-Karten bekannte, neuartige Stromspar-Feature mit: die sogenannte ZeroCore Technology. Mit dem innovativen Tiefschlafmodus, einem neuen Zugriffsmodus für den Grafikspeicher (Stutter-Mode) und der Fähigkeit, den Inhalt des Frame-Buffers komprimieren zu können, werden im Leerlauf bei deen drei Karten in der Praxis weniger als 15 Watt verbraucht. Im Standby schaltet sich die GPU dann praktisch sogar völlig aus.

    Mehr sehen, flüssig spielen und dabei richtig Strom sparen!

    Mit bis zu 2 Monitoren entgeht dem User ab sofort garantiert nichts mehr, denn der Desktop wird zur Breitbild-Leinwand! Die Tesselationsleistung wurde mit der Einführung der GCN-Architektur extrem gesteigert und übertrifft damit alles bisher Erlebte der Vorgängermodelle nicht nur, denn beide Karten überflügeln nun sogar nominell stärkere Karten der Vorgängergeneration sehr deutlich! Mit der Unterstützung von OpenCL 1.2 ist GPGPU, also das schnelle Berechnen von Inhalten auf der Grafikkarte noch besser umgesetzt und z.B. ein effizientes Video-Encoding kein Wunschtraum mehr. Gleichzeitig sichert man sich bereits jetzt die Zukunftssicherheit für Microsoft® Windows 8 ™ durch die Implementierung der kommenden DirectX 11.1-Schnittstelle.

    Immer im Bild: Multimedia der Extraklasse

    Neben den 3D-Features eignet sich die Karte hervorragend für alle Multimedia-Aufgaben. Die echte und verlustfreie 7.1 Surround-Ausgabe direkt über den HDMI-Ausgang fehlt eben so wenig, wie die hardwarebeschleunigte Decodierung der aktuellen Videoformate mittels Videoprozessor. Die HD 7970 ist heute bereits Quad-HD-Ready und unterstützt somit problemlos auch in Zukunft die höchsten Bildschirmauflösungen.

    Die aktuellen Modelle und technischen Daten im direkten Vergleich

    -iceq-x-7870-2gb-iceq-7870-2gb-iceq-x-7850-2gb.jpg
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken -h787qn2g2m_all_1600.jpg   -0132_01_1600.jpg   -h787q2g2m_all_1600.jpg   -0131_01_1600.jpg  

  2. Standard

    Hallo Frank,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

Eiskalt erwischt - HIS präsentiert IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 2GB

Ähnliche Themen zu Eiskalt erwischt - HIS präsentiert IceQ X 7870 2GB, IceQ 7870 2GB und IceQ X 7850 2GB


  1. HIS baut mit der neuen "HIS 6970 IceQ Turbo" die bewährte „IceQ“-Serie weiter aus: 900 MHz GPU-Taktrate: Grafikkarten-Spezialist HIS baut seine bewährte „IceQ“-Serie aus Die neue HIS 6970 IceQ Turbo 2GB GDDR5 ist schneller, kühler und leiser – 900 MHz...



  2. Grafikkarten-Spezialist HIS präsentiert neues Mitglied der „IceQ X“-Familie: Kühler und leiser: Die neue HIS 6790 IceQ X 1GB GDDR5 senkt die Temperatur um mindestens 13 Grad und die Lautstärke um 7 dB – Der EVP beträgt 129,90 Euro inkl. MwSt. ...



  3. HIS präsentiert mit der HIS HD 5770 IceQ 5 Turbo enorme Grafikpower durch exklusiven Lüfter der neuesten Generation: Schneller, kühler, leiser: HIS HD 5770 IceQ 5 Turbo Ready for Windows 7©, DirectX11™, ATI Eyefinity™ Technology, Full HD, HDMI, 1GB GDDR Speicher, Dual DL-DVI Display Port...



  4. HIS HD2600XT IceQ Turbo: - Test, Artikel, Overclocking, Übertakten, Review, Erfahrungen, Preisvergleich, Preiswatch - Hier teilen User anderen Usern ihre Test- und Erfahrungswerte mit und geben...



  5. HIS 9800 Pro IceQ ist das was?: Hallo, möchte mir eine neue Graka kaufen habe mir so bis 300,-€ eine Grenze gesetzt. Ich möchte keine Rekorde in 3dmark brechen, sondern einfach für einen gelegenheits...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

HD 7870 ICEQ X

his pressemitteilung 7870

HIS HD 7870 IceQ X

quadhd anforderungen hardware
2GB Daten

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.