Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt

Diskutiere Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Jop, Ich habe auch net viel Musik(oder doch?), aber wenn ich mal was brauch dann geh ich bestimmt net in den Laden und hol mir ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 25 bis 32 von 34
 
  1. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #25
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Jop,
    Ich habe auch net viel Musik(oder doch?), aber wenn ich mal was brauch dann geh ich bestimmt net in den Laden und hol mir für 20€ ne CD auf welcher 18Tracks sind die mir gefallen und 2 die ich in die Tonne treten könnt :cc

    Aber KaZaa an sich ist doch schon der letzte dreck. Es gibt alternativen die genauso unsicher sind. Das einzige was ich noch als einigermaßen sicher ansehe ist FTP. Aber auch nur mir einer ständig wechselten IP wie z.B. bei Steganos Internet Anonym Pro, doch auch das bringt nicht wirklich viel. Aber ich möchte warnen:
    Ich nehme an, das AOL der Anbieter war, der das veranlasst hat, denn:
    Ich hatte vor ca. nem halben Jahr, als ich mal 3Tage KaZaa an hatte eine Mail von der AOL-Mitgliederbetreuung im Kasten, welche den Betreff "offizielle Verwarnung wegen gegen die AOL-NUB" in der Mail war so einiges gelesen, wie z.B. das ich wohl Daten in Tauschbörsen zum illegalen Download bereitgestellt hätte und von wo die Daten stammen oder das AOL verpflichtet wäre mir das mitzuteilen
    Davor hatte ich ca. 1Monat EMULE genutzt und hatte damit ca. 3Monate aufgehört dann hatte ich eben mal KaZaa getestet und das war das Ergebnis.

  2. Standard

    Hallo Christoph,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #26
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    aber wenn ich mal was brauch dann geh ich bestimmt net in den Laden und hol mir für 20€ ne CD auf welcher 18Tracks sind die mir gefallen und 2 die ich in die Tonne treten könnt
    Meintest wohl eher "... auf welcher 2 Tracks sind die mir gefallen und 18 die ich in die Tonne treten könnnt" :ed

    Das was Du bei deinem Fall mit AOL sagtest, kann ich mir gut vorstellen, denn AOL ist ein amerikanisches Unternehmen (was viele nicht bedenken, denn kaum ein deutscher AOL-Benutzer weiß, was die Abkürzung bedeutet). Allerdings kann man das nicht von Deinem "Fall" auf den verklagten Kazaa-User umlegen, es zählen Fakten und keine Vermutungen.

  4. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #27
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Originally posted by Jeck-G@10. Juni 2004, 01:47
    Meintest wohl eher "... auf welcher 2 Tracks sind die mir gefallen und 18 die ich in die Tonne treten könnnt" :ed

    Ja, das meinte ich sorry!

    Habe von einer vertrauenswerten Quelle gehört das AOL der Provider gewesen sein soll, trotzdem vertraue ich darauf nicht so ganz, werde trotzdem Provider wechseln da ich auch mit AOL sehr unzufrieden bin (PINGS, Preis,...)

  5. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #28
    Hardware Freak Standardavatar

    Standard

    grmbl , also nochmal , es gibt definitiv kein sicheres saugen !
    würde es diese möglichkeit geben , dann hätte emule oder sonst irgend ein tauschring diese möglichkeit längst ausgeschöpft + alle wären dorthin abgewandert (logisch oder )
    + es liegt nicht am provider ob er deine ip weiter gibt , wenn du irgendwo gespeichert worden bist + die anfrage nach daten zwecks strafverfolgung kommt muss jeder provider deine daten weiter geben,klar das die mehr an jemandem interressiert sind der "grosse "datenmengen tauscht ,aber das ist doch keine sicherheit,+ wie ihr hier im folgenden orginaltext lesen könnt handelte es sich um fast 300 lieder , --ergo sich auf eine zahl von zb 200 stück zu verlassen --hehe vergesst es ! :ad
    Cottbus - Erstmals in Deutschland sind Richter gegen den Nutzer einer Internet-Musiktauschbörse vorgegangen. Das Amtsgericht Cottbus verurteilte einen 22-jährigen Auszubildenden zu einer Geldstrafe von 400 Euro, wie ein Justizsprecher am Dienstag mitteilte. Er soll fast 300 Musikstücke bei der Tauschbörse Kazaa kostenlos angeboten haben. Justizangaben zufolge hatte der Verband der Phonoindustrie, in dem die deutschen Plattenfirmen organisiert sind, den jungen Mann angezeigt.

    Der Cottbusser habe seit Anfang dieses Jahres in 272 Fällen Musik zum Download bei der Tauschbörse angeboten, sagte der Justizsprecher. Deshalb sei er wegen Verletzung des Urheberrechts und wegen Raubkopierens in einem beschleunigten Verfahren bereits am 25. Mai zu 80 Tagessätzen je fünf Euro verurteilt worden. Außerdem kämen auf den Verurteilten noch Forderungen der Plattenindustrie wegen entgangener Gewinne zu, hieß es. Dem Justizsprecher zufolge war die Cottbusser Entscheidung das erste Urteil eines deutschen Gerichts gegen einen Tauschbörsen-Nutzer.
    gruss ara

  6. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #29
    Foren-Guru Standardavatar

    Mein System
    andi@DT's Computer Details
    CPU:
    C2D T7300
    Mainboard:
    Acer Aspire 5920G
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb Samsung
    Festplatte:
    200GB
    Grafikkarte:
    8600M GT @ 600/450
    Soundkarte:
    onBoard
    Monitor:
    15,4" Widescreen TFT
    Gehäuse:
    Notebook halt :)
    Netzteil:
    k.A.
    3D Mark 2005:
    6672
    Betriebssystem:
    XP & Vista

    Standard

    Originally posted by aratak@10. Juni 2004, 07:18
    Justizangaben zufolge hatte der Verband der Phonoindustrie, in dem die deutschen Plattenfirmen organisiert sind, den jungen Mann angezeigt.
    jo, ANGEIZEIGT.

    es gibt aber auch ISP die blos auf verlangen der phonoindustrie deine daten herausgeben, und das ist nicht erlaubt. nach einer anzeige mit richterlicher anordnung ists ja klar.

  7. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #30
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Wenn der Verband der Phonoindustrie den Typen angezeigt hat, muß man sich doch zwangsläufig fragen, wie die Jungs an dessen Daten gekommen sind. Die dürften ja höchstens eine IP gehabt haben und nur mit dieser IP zum Richter zu gehen, damit Name, Adresse etc. ausfindig gemacht werden, kann ich mir schwerlich vorstellen. Wie kann so eine Anzeige dann auf festen Beinen stehen, ohne das vorher die Privatsphäre ausspioniert wird...

    Auf jeden Fall scheint das Kalkül der Plattenwürste aufzugehen. Immer mehr kleine User geben aus Angst keine Downloads mehr frei und auf die kommt es an. Es gibt immer weniger Quellen und das jeweilige Netzwerk stirbt ab.

    Mich würde dabei mal eine Frage interessieren:
    Bei jedem Netzwerk läd man ja automatisch die bereits empfangenen Dateifetzen hoch, die man gerade downloadet. Eigentlich kann ja niemand nur mit diesen Dateiteilen etwas anfangen solange sie nicht vollständig sind z.B. ein Musikalbum was als *.rar gepackt ist. Da diese Teile nicht abgespielt/ gebrannt usw. werden können, würde ich gern wissen, ob diese Fragmente Urheberrechtsstatus haben. Wie gesagt, nur wenn sie allein genommen nicht benutzt werden können.

  8. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #31
    Newbie Standardavatar

    Standard

    Hallo!

    Ich habe mal gehört, dass immer ein bestimmter Anteil des Kaufpreises von CD-Brennern an die Musikindustrie abgeführt wird. Das soll seit ca 2 Jahren so sein. Stimmt das?


    Gruß Harri

  9. Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt #32
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    @D_G_M_N
    Schonmal daran gedacht das der ISO vielleicht die Daten von der IP hat?

    Ich finde FTP sicherer als Tauschbörsen weil du
    A nur ein Leecher (nur saugen nichts hochladen) bist,
    B mit einigen Tricks die IP auf dem FTP-Server nicht gelogt wird

    Nur viele Benutzen lieber KaZaa oder Emule bzw. Edonkey weil diese Programme ne Suchfunktion haben was es bei FTP oder allgemein DirektDownloads i.d.R. nicht gibt.


Erster KaZaa-User aus Deutschland verurteilt

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.