Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler

Diskutiere Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; <img src="http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/logo-asus.jpg" align="right" border="0" /> Asus hat nun erstmals ein TFT-Display im Angebot, das hardwareseitig mehrere andere baugleiche Displays gleichzeitig ansteuern kann. Möglich macht das ...



 
  1. Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler #1
    ☼Jesterhead☼ Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler

    <img src="http://www.teccentral.de/tecnews/hochgeladen/news/logo-asus.jpg" align="right" border="0" />
    Asus hat nun erstmals ein TFT-Display im Angebot, das hardwareseitig mehrere andere baugleiche Displays gleichzeitig ansteuern kann. Möglich macht das ein eingebauter 3-Fach USB-Port, der mittels "EZLink"-Technologie bis zu sechs weitere Bildschirme der VW223B-Reihe synchron ansteuern kann. Die erforderlichen signalverarbeitenden Bauteile sind bereits im Monitor integriert und leiten das Eingangssignal selbsttätig an die angeschlossenen Geräte weiter. Lediglich der Bildschirmtreiber muss dazu auf den Rechner installiert werden.

    Technische Daten des VW223B-Modells:

    Bilddiagonale: 22 Zoll (55,88cm)
    Auflösung: 1680x1050 (WSXGA+)
    dyn. Kontrast: 3000:1 (stat.:1000:1)
    Betrachtungswinkel: 160° vertikal u. 170° horizontal
    Helligkeit: 300cd/cm²
    Weiteres: 3 USB-Ports, umschaltbares Format von 16:10 auf 4:3
    Anschlüsse: VGA, USB

    Garantie: 3 Jahre inkl. Vor-Ort Service
    UVP: 239€


    Quelle: Asus stellt seine erste USB-Multidisplay-Lösung vor - Hardware | ZDNet.de News

  2. Standard

    Hallo Volker,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler #2
    Senior Mitglied Avatar von Hamtaro

    Mein System
    Hamtaro's Computer Details
    CPU:
    Intel CoreDuo² E8400
    Mainboard:
    Gigabyte P43-DS3L
    Arbeitsspeicher:
    G.SKill 4096mb PC800 CL5
    Festplatte:
    2x 80gb Gb Western Digital S-ATA2
    Grafikkarte:
    Sapphire 5850 Toxic
    Soundkarte:
    Creative Soundblaster X-Fi Titanium
    Monitor:
    Samsung SyncMaster T220 22" Widescreen
    Gehäuse:
    Thermaltake Armor 6000
    Netzteil:
    Coolermaster M620 Real Power
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate
    Laufwerke:
    Samsung DVD/Samsung DVD-Brenner

    Standard

    Schade das er kein DVI hat, in der heutigen Zeit doch schon Standard.

  4. Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler #3
    ☼Jesterhead☼
    Threadstarter
    Avatar von Volker

    Mein System
    Volker's Computer Details
    CPU:
    Intel Core i7 930 mit NexXxoS XP@4,04 GHz
    Mainboard:
    Asus RAMPAGE III EXTREME
    Arbeitsspeicher:
    3X2048 MB GeIL DDR3 2000 EVO TWO@9-9-9-2000
    Festplatte:
    2x WD Velociraptor Enterprise Edition 150GB @RAID 0 1x OCZ Vertex 3 SSD 240GB
    Grafikkarte:
    PointOfView GTX580 Beast 2 by TGT G110 Fermi 1536MB Wassergekühlt
    Soundkarte:
    Auzentech X-Fi Home Theater
    Monitor:
    LG Flatron 245WP+ LG Flatron M2380D @ Dual View
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A71 schwarz
    Netzteil:
    Cougar GX800 800 Watt
    Betriebssystem:
    Windows 7 Ultimate 64 Bit
    Laufwerke:
    Pioneer BDR-205 Blu-Ray Brenner

    Standard

    Ja, genau das verstehe ich auch nicht! DVI ist doch schon lange Standard...

  5. Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler #4
    Computer - Papst Avatar von Iopodx

    Mein System
    Iopodx's Computer Details
    CPU:
    X2 6000+
    Mainboard:
    ASUS M2N-SLI
    Arbeitsspeicher:
    4x 1024MB G.Skill
    Festplatte:
    4x 250GB SP2504C Raid 5
    Grafikkarte:
    1x 4870
    Soundkarte:
    Audigy 2ZS
    Monitor:
    BenQ FP93GS + ASUS 21"
    Gehäuse:
    CS-901 Silber
    Netzteil:
    465Watt Enermax
    Betriebssystem:
    Vista =(
    Laufwerke:
    Ricoh MP5240A
    Sonstiges:
    Technisat DVB-S

    Standard

    Bitte wie will man denn ohne Qualitätsverlust 60Hz @ 1680x1050 übertragen, via USB?

    MfG
    Iopodx

  6. Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler #5
    Hardware - Kenner Avatar von ANBU_ELWOOD_HUANG

    Mein System
    ANBU_ELWOOD_HUANG's Computer Details
    CPU:
    Intel Pentium Dualcore 5200 @ 12,5x256mhz = 3,2Ghz
    Mainboard:
    Gigabyte EP45 DS3P
    Arbeitsspeicher:
    2x1024mb DDR2 Aeneon by Quimoda ehemals Infineon @800mhz
    Festplatte:
    160/320/500 [Gb] [Hitachi Deskstar]
    Grafikkarte:
    Sparkle 9800GT Passiv avéc 120mm Coolermaster Lüfter ^^
    Soundkarte:
    Onboard intel HD blaa
    Monitor:
    PHILIPS 109 s4 19" crt
    Gehäuse:
    Coolermaster cavalier
    Netzteil:
    Tagan 600W
    3D Mark 2005:
    KA
    Betriebssystem:
    Microsoft Windows XP home 32-bit SP3
    Laufwerke:
    NEC COMBO

    Standard

    hab ich auch net verstanden, aber auch dengnazen sinn net, 2 displays mit einer graka, mehrere mit einer PCI dazu... Wozu dann dieser spaß? udn WEnn usb tatsächlich 1680x1050 bei voller qualität übertragen könnte, woozu gibts dann HDMI/DVI o0o0o0


Erstes Display mit eingebautem Videosignalverteiler

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.