Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs

Diskutiere Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; 5% des weltweiten eMail-Verkehrs betroffen [img]http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/logos/MyDoom.jpg' align='right' border='0'> Seit Freitag vergangener Woche hat "MyDoom.F" fünf Prozent des globalen E-Mail-Verkehrs infiziert. Mit rasender Geschwindigkeit breitet sich ...



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 14
 
  1. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #1
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    5% des weltweiten eMail-Verkehrs betroffen
    [img]http://217.20.117.20/tecnews/hochgeladen/logos/MyDoom.jpg' align='right' border='0'>
    Seit Freitag vergangener Woche hat "MyDoom.F" fünf Prozent des globalen E-Mail-Verkehrs infiziert. Mit rasender Geschwindigkeit breitet sich eine neue Variante des E-Mail-Wurms "MyDoom" aus. "MyDoom.F" ist in der Lage, Dateien und wichtige Dokumente zu zerstören[weiterlink].
    Der am Freitag vergangener Woche erstmals entdeckte "MyDoom.F" habe bisher bereits fünf Prozent des globalen E-Mail-Verkehrs infiziert, teilte der Forschungsleiter der finnischen Software-Firma F-Secure, Mikko Hypponen, am Donnerstag in Helsinki mit. Seit dem Wochenende habe die Verbreitung massiv zugenommen. Die neue Wurm-Variante sei sehr Besorgnis erregend, "weil sie Dateien und wichtige Dokumente zerstört", erklärte Hypponen. Die bisher seit Ende Januar aufgetretenen Formen von "MyDoom" bewirkten, dass der befallene Rechner als Ausgangspunkt für koordinierte Angriffe (DDoS-Attacken) auf die Web-Server der Software-Firmen SCO und Microsoft missbraucht wurde. "MyDoom.A" hat sieben Prozent aller E-Mails infiziert.

  2. Standard

    Hallo Gelöscht,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #2
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    schön welche panik ein simpler dummer kleiner wurm bei menschen auslösen kann. wieso er "mydoom.F" heißt und ausgerechnet f-secure den wurm meldet wollen wir jetzt nun mal unbeachtet lassen ... woher er kommt dürfte 99% aller user nicht interessieren.
    wie schützen? versucht es doch mal mit einem linux oder mac os rechner der euer netzwerk routet. ist weitaus effektiver als gekaufte router von netgear usw.
    an einem linux / mac os / open bsd / free bsd routing server wird der nette wurm sich leider die zähne ausbeissen, an normalen gatewayroutern nicht .. sie routen zwar ein netzwerk (meist sogar mit firewall funktion) lassen jedoch zu 90% aller fälle alle emails durch ohne deren inhalt zu prüfen. also wie wärs mal mit mails via linux router abrufn und auf diesem zwischenlagern und schon verbreitet euer rechner diesen wurm schonmal garantiert nicht mehr weil linux nichts mit für windows geschriebenen würmern anfangen kann.

    ... der größte fehler im system ist der mensch!

  4. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    :ee Wat nen Aufwand...

    Ich sitz zwar auch mit Linux hinter nem Router aber selbst bei nem Windoof Rechner tut's ne gute Firewall und nen gescheiter Virenscanner...

  5. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #4
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,


    an einem linux / mac os / open bsd / free bsd routing server wird der nette wurm sich leider die zähne ausbeissen, an normalen gatewayroutern nicht .. sie routen zwar ein netzwerk (meist sogar mit firewall funktion) lassen jedoch zu 90% aller fälle alle emails durch ohne deren inhalt zu prüfen. also wie wärs mal mit mails via linux router abrufn und auf diesem zwischenlagern und schon verbreitet euer rechner diesen wurm schonmal garantiert nicht mehr weil linux nichts mit für windows geschriebenen würmern anfangen kann.
    Wenn ich dem ROUTER keine ANTIVIRENSOFTWARE und STÄNDIGE UPDATES verpasse, macht der auch NUR EINES:

    ALLES DURCHLASSEN.....

    ODER..???

    MfG
    Fetter IT

  6. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #5
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    jup ... tut's schon, versendet sich nur trotzdem automatisch an all deine kontakte deines mailprogramms, dagegen kann ne firewall nichts machen. ne firewall schließt / öffnet / überwacht ports ... wenn der pop3 / smtp port für deine mailprogramme offen (trusted) ist, wird er den wurm nicht daran hindern sich weiterzuversenden. virenscanner die auch die emails prüfn können auf jeden fall effektiv sein, gar keine frage. geht natürlich auch ohne linux router. aber ich versteh's halt nicht wieso bei jedem neuen wurm so ne panik gemacht wird ... in den letzten jahren wurden 1000e von würmern / viren gemeldet ... und? wir haben's alle überlebt oder?

    @Fetter IT:
    naja es ist ein normaler rechner im netzwerk der dein internet routet => du kannst dateien ansehen ohne sie gleich auszuführen => du kannst auch viren löschen ohne sie auszufüren. und verschicken kann er sich nicht da linux leider den virus nicht ausführen kann ... selbst wenn es wollte

  7. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #6
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,


    naja es ist ein normaler rechner im netzwerk der dein internet routet => du kannst dateien ansehen ohne sie gleich auszuführen => du kannst auch viren löschen ohne sie auszufüren. und verschicken kann er sich nicht da linux leider den virus nicht ausführen kann ... selbst wenn es wollte
    DATEIEN ANSEHEN....lol....und DU weisst, WIE der Virus aussieht..????......COOL......

    Also, wenn ein "Virus" sich weiterroutet, dann macht er das.....BIS EIN SCANNER IHN STOPPT....so kenne ICH das.....und, sicher sind die entsprechenden Ports meiner FW offen.....ansonsten hätte ich ein Prob, meine Mails zu holen....es seiden, ich lasse "mal eben" den MX-Eintrag ändern und frage bei der Gelegenheit auch noch, ob man für mich nicht ein - zwei andere Ports "öffnen" könnte...

    MfG
    Fetter IT

  8. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #7
    Fortgeschrittenes Mitglied Standardavatar

    Standard

    also bitte die emailwürmer erkennt man wohl auf 1000km entfernung. ne mail mit "hi here i am" und dann attachment + absolut sinnlos zusammengewürfeltem mailtext ... ich vergas: kann die mail ja auch problemlos übers netzwerk auf dem linuxserver ausführen ... macht meinem linux ja nichts den quellcode des attachments versteht er eh nicht. und wenn er auf meinem linxuserver liegt kannst mir gern erzählen wie er sich weitersendet, wär mal ganz interessant wie sich ein für windows geschriebenes script das sich auf nem linuxserver befindet verbreitet. interessante theorie.

  9. Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs #8
    Gelöscht
    Besucher Standardavatar

    Standard

    Hi,


    wär mal ganz interessant wie sich ein für windows geschriebenes script das sich auf nem linuxserver befindet verbreitet. interessante theorie.
    Wenn ich da an die Lücken im Apache denke....oder die in SENDMAIL.....dann wird MIR da schon "ein wenig" anders.....wenn es DANN PHP-Scripte sind....unter Umständen bedeutet DAS dann UNBEZAHLTE ÜBERSTUNDEN für den ADMIN....(WAR GLAUBE ICH SO IN DER IT-BRANCHE...bzw. IST SO...)...aber den immer weniger werdenden deutschsprachigen ADMIN wird DAS sicher NICHT interessieren...er ruft dann einfach mal seinen russischen Cousin an...und schon weiß er wieder, WIE er den Virus von seinem System bekommt....

    MfG
    Fetter IT (Der, der immer noch NICHT verstanden hat, WARUM ein ROUTER gegen VIREN und WÜRMER schützt...)

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Gefährliche MyDoom-Variante unterwegs

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.