GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

Diskutiere GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Originalansicht: GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet Da Nvidias neue GeForce GTX Titan X auf Maxwell-Basis in der letzten Woche relativ überraschend ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet #1
    Super-Moderator Avatar von maniacu22

    Mein System
    maniacu22's Computer Details
    CPU:
    Intel® Core™ i5-3570K @ 4GHz
    Mainboard:
    ASRock Z77 Extreme6
    Arbeitsspeicher:
    4x 8GB Crucial Ballistix DDR3L-1600 CL8 VLP
    Festplatte:
    250 GB Crucial MX200; 500 GB Samsung Evo; 3 TB Seagate Constellation CS; 2x 1TB Samsung Spinpoint
    Grafikkarte:
    XFX Radeon R9 Fury X
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Monitor:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! E10 750W
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64Bit
    Laufwerke:
    LiteOn eUAU108-11

    Standard GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

    Originalansicht: GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

    Da Nvidias neue GeForce GTX Titan X auf Maxwell-Basis in der letzten Woche relativ überraschend vorgestellt wurde, konnten bis auf ein paar Detailaufnahmen keine weiteren Informationen bezüglich der Spezifikationen in Erfahrung gebracht werden, bis jetzt. Die meistens als sehr zuverlässige Quelle der Kollegen von videocardz.com wollen jetzt vermeintliche Eckdaten und sogar Benchmarkergebnisse mit einem Quad-SLI-Verbund erhalten haben


    -nvidia-geforce-gtx-titan-x.jpg


    Als in der letzten Woche ganz überraschend die neue GeForce GTX Titan X aus dem Hause Nvidia vorgestellt wurde, fehlten bisher sämtliche Leistungsdaten. Eine Woche später fehlen zwar immer noch einige Leistungsdaten, doch nach einem Bericht der Jungs von videocardz.com dürfte sich vieles zusammenreimen respektive logisch schlussfolgern lassen.

    Woher videocardz.com gleich vier GeForce Titan X für ein Quad-SLI-Verbund herbekommen haben, bleibt sicherlich deren Geheimnis, doch anhand der Benchmarkergebnisse lässt sich schlussfolgern, dass die neue GeForce Titan X, welche auf dem GM200-Chip basiert, über einen Grundtakt von 1.002 Megahertz arbeitet, welcher wie gewohnt, unterhalb dessen des Consumer-Modells der GeForce GTX 980 rangiert, welche mit einem Basistakt von 1.126 Megahertz taktet. Der Speicher soll mit 1.753 Megahertz ans Werk gehen, was die Speicherbandbreite durch das 384 Bit breite Speicherinterface auf 336 GB/SEK bringt, womit ein enorm großer Abstand zum derzeitigtn Top-Modell, der GTX 980 entsteht.


    Bild 1 von 4-geforce-gtx-titan-x-3dmark11-p2.png
    Bild 2 von 4-geforce-gtx-titan-x-3dmark-ex.png
    Bild 3 von 4-geforce-gtx-titan-x-3dmark-p-with-qm6000.png
    Bild 4 von 4-geforce-gtx-titan-x-3dmark11-ex.png


    Vermutlich wird die Titan X dann mit 3.072 Shadereinheiten, 192 Textur-Mapping-Units sowie 96 ROPs (Rasterendstufen) ausgestattet sein. Dennoch sollten diese Daten bis zu einer offiziellen Bestätigung seitens Nvidia mit großer Vorsicht genossen werden. Da die neue GeForce GTX Titan X wie auch die GTX 900er-Serie auf dem stromeffizienten Maxwell-Chip basiert, ist diese nur mit einem 6-Pin- sowie 8-Pin-Stromanschluss versehen, wodurch sich theoretisch ein maximaler Verbrauch von 300 Watt ergibt. Vermutlich wird dieser aber unter Vollast bei 250 Watt liegen.


    -titan-x.jpg


    Einen genauen Release-Termin gibt es bislang noch nicht. Wenn sich Nvidia bei der Preisgestaltung an die letzten Titan-Modelle hält, dürfte der Preis bei rund 999 US-Dollar liegen, was mittlerweile 1:1 in Euro umgerechnet werden kann.


    Meinung des Autors: Die Leistungsdaten in den Benchmarks zeigen zwar eine deutliche Richtung, doch sollte man abwarten, was die AMD-Karten imstande sind zu leisten. Zusätzlich wäre es einmal interessant, ob Nvidia wie schon bei der vorangegangenen 700er-Generation neben der Titan X wieder eine Ti-Version der GTX 980 herausbringen wird, welche möglicherweise wieder günstiger und leistungsfähiger als die Titan ist.

  2. Standard

    Hallo maniacu22,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet

Ähnliche Themen zu GeForce GTX Titan X: erste Leistungsdaten sowie Benchmarks abgelichtet


  1. GeForce GTX 980 Ti sowie Titan X dürften auf GM200 basieren: Weiterlesen: GeForce GTX 980 Ti sowie Titan X dürften auf GM200 basieren



  2. Nvidia GeForce GTX Titan Z SLI vs. AMD Radeon R9 295X2 CF - doppelte Rechenpower in 4K-Benchmarks auf die Probe gestellt: Weiterlesen: Nvidia GeForce GTX Titan Z SLI vs. AMD Radeon R9 295X2 CF - doppelte Rechenpower in 4K-Benchmarks auf die Probe gestellt



  3. Gigabyte GeForce GTX Titan: High-End-Grafikkarte mit Windforce-3X-Kühllösung bestückt und abgelichtet: Weiterlesen: Gigabyte GeForce GTX Titan: High-End-Grafikkarte mit Windforce-3X-Kühllösung bestückt und abgelichtet



  4. Erste Benchmarks der GeForce 8-Serie aufgetaucht: Auf xtremesystems.org sind Benchmarks und Bilder von G80-Karten aufgetaucht. Die Benchmarks wurden mit einer GeForce 8800GTX sowie einem Intel "Kentsfield" Q6600 QuadCore...



  5. nVidia GeForce 7800 GTX, erste Benchmarks im Umlauf!: Die Anzeichen für eine baldige Veröffentlichung der 7'er GeForce Serie aus dem Hause <a href='http://www.nvidia.de' target=''>nVidia</a> verdichten sich. Bei den asiatischen...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.