Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag

Diskutiere Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Nachdem Frontal 21 vor einigen Tagen wieder einen Beitrag über Gewalt in Computerspielen ausgestrahlt hatte (<a href='http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2291956,00.html' target='_blank'>ansehen</a>), hat sich nun der eSports-Bund dazu geäußert: ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 8 von 21
 
  1. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #1
    Tastatur Quäler Avatar von Eclipse

    Standard Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag

    Nachdem Frontal 21 vor einigen Tagen wieder einen Beitrag über Gewalt in Computerspielen ausgestrahlt hatte (<a href='http://www.zdf.de/ZDFmt/mediathek/0,3496,MT-2291956,00.html' target='_blank'>ansehen</a>), hat sich nun der eSports-Bund dazu geäußert:

    "In der Anmoderation des Beitrages wird auf die "gespaltene" wissenschaftliche Sicht über die Folgen hingewiesen. Im Film kommen dann aber nur die Experten zu Wort, die einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Spielen und realer Gewalt sehen. So heißt es im Beitrag: „Dass Gewaltspiele harmlos seien, dass wollen viele glauben machen. Doch Wissenschaftler haben das nun widerlegt. Ihre Studien zeigen, die Spiele machen gewaltbereit und aggressiv.“ Zur Untermauerung dieser These kommen zwei Professoren zu Wort. Frontal21 verweist jedoch nicht darauf, dass andere Untersuchungen zu anderen Ergebnissen kommen, wie beispielsweise Dr. Manuel Ladas in seiner 2002 veröffentlichen Dissertation „Brutale Spiele(r)? – Wirkung und Nutzung von Gewalt in Computerspielen“
    Alleine der Verweis zeigt, dass eine allgemein gültige Aussage über die Wirkung von Gewalt in Computerspielen nicht existiert.
    An anderer Stelle im Beitrag von Frontal21 heißt es: „Die meisten Brutalspiele sind nicht indiziert und dürfen frei verkauft werden“. Hierdurch wird der Eindruck erweckt, dass solche Spiele für Jedermann, also auch für Kinder und Jugendliche, frei erhältlich sind. Nicht berichtet wurde, dass alle Computer- und Videospiele mit einer Altersfreigabe der USK gekennzeichnet sein müssen und dementsprechend nur an die vorgesehene Altersgruppe verkauft werden dürfen. Vielmehr erweckt der Beitrag den Eindruck als sei die Mehrzahl der PC- und Videospiele jugendgefährdenden Inhalts. Frontal21 sagt nicht, dass von allen im vergangenen Jahr von der USK geprüften Spielen nur rund vier Prozent die Einstufung „ab 18 Jahre“ und damit keine Jugendfreigabe erhielten. Auch wird nicht erwähnt, dass ein erheblicher Teil der in Deutschland verkauften Spiele Sport- oder Strategiespiele ohne jegliche Gewaltdarstellung sind.
    Der Deutsche eSport-Bund distanziert sich nachdrücklich von Spielen, die gewaltverherrlichende oder menschenrechtsverletzende Inhalte wiedergeben. Täglich messen sich Computerspieler in Ligen und Turnieren und tragen sogar Deutsche Meisterschaften aus, und zwar nicht nur in Ego-Shootern, sondern vor allem in Sport- und Strategiespielen. Der sportliche Charakter von PC- und Videospielen, oder besser gesagt e-Sport, wurde im Film nicht einmal am Rande erwähnt. Der Bericht von Frontal21 diffamiert einen großen Teil der Computerspieler und hilft nicht, die Allgemeinheit objektiv zu informieren. Wichtig ist dem esb, dass eine objektive Berichterstattung und Aufklärung stattfindet und keine Feindbilder geschaffen werden. Die Games-Branche unternimmt selbst sehr viel für die Aufklärung im Umgang mit PC- und Videospielen, aber im Kinderzimmer hat auch sie wenig Einfluss – dieses obliegt den Eltern. Daher zählt die Förderung von Medienkompetenz zu den wichtigsten Aufgaben der Gesellschaft. Es ist gerade die Aufgabe eines öffentlich rechtlichen TV-Senders, Eltern zu informieren und zu animieren, genau zu beobachten, womit sich ihre Kinder beschäftigen. Das schließt alle Medien ein und darf sich nicht nur auf PC- und Videospiele erstrecken. Kinder kommen heutzutage unweigerlich mit Massenmedien und damit auch mit PC- und Videospielen in Berührung. Eltern kennen die Spiele und Filme meist nicht und scheinen damit überfordert zu sein. Als Folge werden Kinder allzu oft mit ihrem Medienkonsum allein gelassen.
    Die Art der Berichterstattung von Frontal21 hilft niemandem, am allerwenigsten den Jugendlichen, für die wir alle eine Verantwortung haben. Der Deutsche eSport-Bund fordert deshalb von Frontal21 eine zeitgemäße und objektive Berichterstattung."

  2. Standard

    Hallo Eclipse,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #2
    Volles Mitglied Avatar von Elyzium

    Standard

    Hab mir den Bericht angeschaut und bin ehrlichgesagt schockiert über den Unsinn, welche die da von sich geben.

    Ich denke der eSB findet da die richtigen worte!

  4. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #3
    TecCentral - Ehrenmitglied Avatar von Roland von Gilead

    Standard

    Hab ihn mir auch angesehen, ist schon traurig was dort für eine einseitige Sichtweise geschildert wird.
    Es ist schon richtig Jugendliche und Kinder vor gewissen Dingen zu schützen aber kein Computerspiel ist Schuld wenn jemand Amok läuft oder gewalttätig wird.

  5. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #4
    Hardware Vernichter Avatar von Jeck-G

    Mein System
    Jeck-G's Computer Details
    CPU:
    Athlon64 X2 5000+ Black, TR XP90C
    Mainboard:
    Gigabyte GA-MA790FX-DS5 (AMD 790FX)
    Arbeitsspeicher:
    4GB OCZ DDR2-1066 (OCZ2P10664GK) @3,25GB
    Festplatte:
    VelociRaptor 300GB, Hitachi T7K250 250GB + T7K500 500GB SATA
    Grafikkarte:
    Sapphire HD4870 512
    Soundkarte:
    X(treme)-Fi(delity) ESI Maya44
    Monitor:
    Viewsonic VX924
    Gehäuse:
    Chieftec LCX-01SL Mesh
    Netzteil:
    Enermax Liberty 500
    3D Mark 2005:
    ?
    Betriebssystem:
    Windows NT5.1 SP3
    Laufwerke:
    LG GSA-4167B, Toshiba SDM-1612
    Sonstiges:
    TechnoTrend S-1500 (DVB-S)

    Standard

    Irgendwie sind sehr viele "Berichte" über Computerspiele einseitig (und zwar gegen diese Spiele)... Aber Fernsehen ist ja noch schlimmer, allein schon im Kinder-TV herrscht fast nur noch Gewalt (z.B. dieser Anime-Schrott).

  6. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #5
    Tastatur Quäler
    Threadstarter
    Avatar von Eclipse

    Standard

    Ich muss nochmal eine Sache ergänzen, die mich persönlich sehr skeptisch macht: Hier wird also ein bericht gezeigt, der mir klarmacht, dass PC-Spiele aggressiv machen. Ich spiele seit 7 Monaten BFV, und ich bin mit Sicherheit kein Stück aggressiver geworden. Auf MICH trifft das also nicht zu, was da als allgemein gültig verkauft wird.
    So, wenn die also ihre Beiträge machen, beleuchten die dann immer nur EINE Seite? Ist es nicht deren Aufgabe, OBJEKTIV zu berichten? Auf was kann man sich denn in der Medienberichterstattung noch verlassen, wenn nach SOLCHEN Methoden verfahren wird? Wozu GIBT es diese Magazine überhaupt, wenn ungerecht und teilweise schlichtweg FALSCH berichtet wird?
    Toll, dass es mittlerweile soweit gekommen ist...

  7. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #6
    Senior Mitglied Avatar von Icefox

    Mein System
    Icefox's Computer Details
    CPU:
    AMD AthlonXP 2700+ @ SI-97 @ NB USF 92mm
    Mainboard:
    Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB Geil PC3200
    Festplatte:
    Maxtor 6Y080L0 (80GB) Samsung SV1604N (160GB)
    Grafikkarte:
    Gainward FX5700 Ultra + Zalman VF700 AlCu-LED
    Soundkarte:
    Onboard (Soundstorm)
    Monitor:
    Hyndai L50S
    Gehäuse:
    3RS AIR Design Case, Anthrazit, mini-modded (look@HP)
    Netzteil:
    NorthQ 4001 "King Kong"
    3D Mark 2005:
    naja...
    Betriebssystem:
    ...nix produktives
    Laufwerke:
    LG GSA-H12N (DVD-RW), Lite-On SOHW-832S (DVD-Rom *degradiert*:)

    Standard

    Auch wenn es nicht vom eSB ist, aber Gamestar.de hat eine Unterschriftenaktion am laufen: HIER KÖNNT IHR UNTERSCHREIBEN
    Dieser Brief wird dann an Nikolaus Brender, den Chefredakteur des ZDF weitergeleitet.

  8. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #7
    Hardware Vernichter Avatar von Tufix

    Mein System
    Tufix's Computer Details
    CPU:
    X2 3800+ | XP-90 C
    Mainboard:
    DFI nF4 Ultra-D
    Arbeitsspeicher:
    Speedliner 2 GB
    Festplatte:
    Hitachi T7K250 SATA II
    Grafikkarte:
    Sapphire X800 GTO²
    Soundkarte:
    Onboard
    Monitor:
    EIZO FlexScan F77S
    Gehäuse:
    Thermaltake XaserII
    Netzteil:
    Seasonic S12-600
    Betriebssystem:
    WIN-XP Pro

    Standard

    ist zwar ne gute aktion wird aber nichts nützen
    computerspiele mussten schon immer als sündenbock herhalten
    wenn wieder mal jemand ausrastet und er einen ego-shooter auf seinem PC hat
    irgendjemand oder irgendwas muss ja dafür verantwortlich gemacht werden
    und wenns nicht die spiele sind, dann halt irgendein splatter-movie

  9. Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag #8
    Senior Mitglied Avatar von Icefox

    Mein System
    Icefox's Computer Details
    CPU:
    AMD AthlonXP 2700+ @ SI-97 @ NB USF 92mm
    Mainboard:
    Asus A7N8X Deluxe Rev. 2.0
    Arbeitsspeicher:
    2x 512MB Geil PC3200
    Festplatte:
    Maxtor 6Y080L0 (80GB) Samsung SV1604N (160GB)
    Grafikkarte:
    Gainward FX5700 Ultra + Zalman VF700 AlCu-LED
    Soundkarte:
    Onboard (Soundstorm)
    Monitor:
    Hyndai L50S
    Gehäuse:
    3RS AIR Design Case, Anthrazit, mini-modded (look@HP)
    Netzteil:
    NorthQ 4001 "King Kong"
    3D Mark 2005:
    naja...
    Betriebssystem:
    ...nix produktives
    Laufwerke:
    LG GSA-H12N (DVD-RW), Lite-On SOHW-832S (DVD-Rom *degradiert*:)

    Standard

    ist zwar ne gute aktion wird aber nichts nützen
    Mag sein aber wie heißt es so schön: Wer aufgibt hat schon verloren.
    Und so kann das mit der Berichterstattung nicht weitergehen, jedesmal werden die Gamer in die Pfanne gehauen und das wird dann noch mit e-mails von Leuten bestätigt die so dumm waren, im Zorn über den Report, solch einen Müll zu schreiben (ich mein die zititierten Mails aus dem Report).


Gewalt und Computerspiele - eSB äußert sich zu Frontal 21-Beitrag

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.