Großes Kühler-Round-Up

Diskutiere Großes Kühler-Round-Up im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Zitat von funkyfunk Klar im Passivbetrieb ist der IFX-14 deutlich besser. Wenn man die Kühlleistung jedoch mal in Relation zum Preis setzt, würde ich eher ...



Thema geschlossen + Neues Thema erstellen
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 9 bis 16 von 25
 
  1. Großes Kühler-Round-Up #9
    Senior Mitglied Standardavatar

    Mein System
    RoccoESA's Computer Details
    CPU:
    i7 920 @ 2,66GHz
    Mainboard:
    GB X58 extreme
    Arbeitsspeicher:
    8GB OCZ 1600 DDR3
    Festplatte:
    3x640GB (RAID5- Vista Ult. 64bit )
    Grafikkarte:
    XFX GTX280 XT SLi
    Monitor:
    LG L245WP (1920x1200)
    Gehäuse:
    Coolermaster Stacker
    Netzteil:
    BeQuiet DarkPower pro 1kw
    3D Mark 2005:
    28764
    Betriebssystem:
    Vista Ultimate 64bit
    Laufwerke:
    LG H20L

    Standard

    Zitat Zitat von funkyfunk Beitrag anzeigen
    Klar im Passivbetrieb ist der IFX-14 deutlich besser. Wenn man die Kühlleistung jedoch mal in Relation zum Preis setzt, würde ich eher zum Scythe Mugen (35€) oder Xigmatek HDT-S1283 (30€) greifen.
    Man muss bedenken, dass beide schon einen 120mm Lüfter dabei haben und z.B. der IFX-14 nicht. Der liegt dann mit 52€ + ~10€ für nen ordentlichen Lüfter schon bald beim doppeltem Preis und das für ein paar Kelvin.
    so ganz passiv läuft der Kühler wohl selten... auch ohne direkt montierten Lüfter. Auf Grund seiner Größe sitzt der bei mir ziemlich direkt vor dem Rückwärtigen Gehäuselüter und dem Netzteillüfter ...

    Ich habe zwar einen 120' Skythe dazugekauft, aber auf Grund der Drehzahlregelung steht der- ich hab ihn wieder demontiert und somit kann die Lüft wieder besser "strömen"

  2. Standard

    Hallo Alter_Sack,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Großes Kühler-Round-Up #10
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    @funkyfunk

    Das ist auch so gesehen in der Tat so, mit einer passiven 3870 die um die 100W an die Luft setzt wird das ganze noch schwieriger. Das kommt ja alles zusammen.
    Die Anforderungen werden so künstlich hoch gehalten ohne das man zu sehr an der CPU in Sachen WVL schrauben muss.
    Eine passive Grafikkarte ist auch bei der Lautstärkeeinschätzung ein muss und bei der db Messung die ab den nächsten Tests gemacht wird.

  4. Großes Kühler-Round-Up #11
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Nur mal so ne Frage: Können diese CPU-Kühler eigentlich mit einer Wasserkühlung mithalten oder sollte man da doch besser zur Wakü ausweichen wenn man besonders niedrige Temperaturen ereichen möchte ??

    Meine Wakü ist mir mal ausgelaufen und seit dem nicht mehr in betrieb. Wäre das also eine sinnvolle und vorallem eine preisgünstige Altanative ??

  5. Großes Kühler-Round-Up #12
    Forum Stammgast Avatar von funkyfunk

    Standard

    Ich kann dir demnächst mal von meinem Kumpel berichten. Der hat günstig nen Mugen bekommen und schnallt seine Wasserkühlung jetzt wieder ab, um den mal zu testen.

    Ich hatte auch mal mit dem Gedanken einer Wasserkühlung gespielt, bin dann aber auf ein besseres Gehäuse und vom Zalman CNPS9500 auf den Scythe Mugen umgestiegen und möchte behaupten, dass die Kühlung mit so manch einer Wasserkühlung mithalten kann.
    Jedoch muss man sagen, dass ich auch ordentlich Durchzug im Gehäuse hab. Ich hab 2 120er die reinblasen und einen der rausbläst (mit 850rpm im Normalbetrieb) und dann noch 2 direkt am Mugen (einen Richtung Netzteil und einen zum hinteren Lüfter der rausbläst mit jeweils 750rpm).
    Die Lüfter werden von Speedfan gesteuert und drehen mit 1600rpm bzw. 1200rpm, sobald richtig Last da ist (aber wirklich erst, sobald beide Kerne zu je 80% ausgelastet sind oder so).
    Die Verlustleistung meines Prozessors dürfte bei etwa 120W liegen und die Kerntemperaturen steigen nicht über 50°C.
    Ich kann also vollkommen zufrieden sein, denn ich habe eine leise und zugleich leistungsfähige Kühlung, für nicht allzuviel Geld und gleichzeitig ohne Gefahren wie Auslaufen des Wassers.

    JMan muss aber wirklich darauf achten, dass man ein Gehäuse mit guten Belüftungsmöglichkeiten hat, ansonsten heizt sich die Luft im Innern des Gehäuses immer weiter auf und das ist tödlich für jede Luftkühlung.

  6. Großes Kühler-Round-Up #13
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Es wäre ja auch sehr wünschenswert mal eine Vorrichtung zu entwickeln mit der man diese Kühler auserhalb des Gehäuses montieren könnte. Das nur mal so als Idee. Ok, auch wenn es sich etwas komisch anhört aber das war wiegesagt nur so ne Idee. Leider kann man ja die physikalischen Gesetze nicht austrixen aber Wasser ist nun mal ein besserer Wärmeleiter als Luft.

  7. Großes Kühler-Round-Up #14
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Also mit einer günstigen Wasserkühlung können die Kühler schon gut mithalten, das war vor ein paar Jahren anders. Steckt man allerdings genug Geld in seine Wasserkühlung und zieht gute Komponenten zu rate ist momentan noch jeder Luftkühler Chancenlos. Allerdings sind die Preisrelation dann auch deutlich anders. 150€ für leise gute Luftkühlung (grob überschlagen) im Vergleich zu über 500€ für eine gute Wakü.

  8. Großes Kühler-Round-Up #15
    Volles Mitglied Standardavatar

    Standard

    Und man müste dann die Gehäuselüfter dann wieder runterregeln damit nicht zuviel Lärm entsteht. Eine Lüftersteuerung habe ich ja schon.

    Kann man die Kühler auch für mehrere Sockeltypen verwenden oder muss man sich nach jedem Mainbordtausch einen neuen Kühler kaufen ??


    Edit: Habe hier auch noch etwas zum Thema gefunden:

    [FAQ] Welcher CPU Kühler ist der richtige für mich? - ForumBase

  9. Großes Kühler-Round-Up #16
    Hardware - Experte Avatar von Hawkeye

    Mein System
    Hawkeye's Computer Details
    CPU:
    Intel C2Q9550 @ 4Ghz TR-IFX14
    Mainboard:
    Gigabyte EP45-UD3
    Arbeitsspeicher:
    2x2048MB G.Skill DDR2-1000 CL5
    Festplatte:
    500GB SG 7200.10, 1TB Samsung F1, 1TB WD Green Power (extern)
    Grafikkarte:
    Gigabyte GTX260 OC
    Soundkarte:
    onboard
    Monitor:
    NEC 24WMGX³
    Gehäuse:
    Lian Li PC-A10
    Netzteil:
    Tagan SuperRock 500W
    3D Mark 2005:
    NDA
    Betriebssystem:
    Vista Business64
    Laufwerke:
    NEC 3540A stealth modded

    Standard

    Also es gibt Kühler die für alle momentan aktuellen Sockel Montagematerial mitbringen. Sollte das nicht der Fall sein, steht das eigentlich im Fazit.


Großes Kühler-Round-Up

Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:

Stichworte


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.