GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor

Diskutiere GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor im Hardware, IT-News Forum im Bereich News, Reviews; Originalansicht: GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) ...



+ Antworten + Neues Thema erstellen
Ergebnis 1 bis 1 von 1
 
  1. GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor #1
    Super-Moderator Avatar von maniacu22

    Mein System
    maniacu22's Computer Details
    CPU:
    Intel® Core™ i5-3570K @ 4GHz
    Mainboard:
    ASRock Z77 Extreme6
    Arbeitsspeicher:
    4x 8GB Crucial Ballistix DDR3L-1600 CL8 VLP
    Festplatte:
    250 GB Crucial MX200; 500 GB Samsung Evo; 3 TB Seagate Constellation CS; 2x 1TB Samsung Spinpoint
    Grafikkarte:
    XFX Radeon R9 Fury X
    Soundkarte:
    Soundblaster Z
    Monitor:
    1x Philips BDM3270 + 1x NEC Multisync LCD2170NX
    Gehäuse:
    Silverstone Fortress FT02
    Netzteil:
    BeQuiet! E10 750W
    Betriebssystem:
    Windows 10 Pro 64Bit
    Laufwerke:
    LiteOn eUAU108-11

    Standard GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor

    Originalansicht: GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor

    Auf der diesjährigen GPU Technology Conference (GTC) hat Grafikkarten-Spezialist Nvidia nun den Maxwell-Nachfolger "Pascal" GP100 in Form der ersten Grafikkarte vorgestellt, die den klangvollen Namen "Tesla P100" trägt. Auf dem erstmals im 16-nm-FinFET gefertigten 610 mm² großem Pascal-Chip lassen sich 15,3 Milliarden Transistoren und bis zu 3.840 Shader-Einheiten finden, die auf 16 Gigabyte schnellen HBM2-Speicher zurückgreifen können


    HIIIILFE!!! Rechner schaltet einfach ab!-tesla-p100-930x463.jpg


    Auf einer Keynote der GPU Technology Conference 2016 in San Jose (Kalifornien) hat Nvidia-Chef Jen-Hsun Huang den lang erwarteten Pascal GP100-Chip in Form der Tesla-Beschleunigerkarte P100 angekündigt. Die Chip-Fläche das GP100 ist gegenüber seiner Vorgänger auf 610 mm² angewachsen - zum Vergleich: der GM200-Chip, wie ihn die Titan X besitzt, kommt auf eine Die-Fläche von 601 mm² und AMDs Fiji-Chip kann mit einer Die-Fläche von 596 mm² aufwarten.


    Der "Pascal" Chip GP100

    Da der neue GP100-Chip auch erstmals im 16 nm FinFET-Verfahren bei TSMC gefertigt wird (Fiji XT und GM200 werden noch im 28 nm-FF-Verfahren gefertigt), kann dieser ganze 15 Milliarden Transistoren unterbringen, was die 8 Milliarden Transistoren der Titan X sowie die 8,9 Milliarden der Fury X recht alt aussehen lässt. In der Basis bsteht der GP100-Chip aus sechs Graphics Processor Cluster (GPC), von denen jeder einzelne fünf Texture Processor Cluster (TPC) mit zwei Streaming Multiprocessors (SMP) enthält, die mit 64 Shader- und 40 Textureinhaiten ausgestattet sind. Zusammengerechnet kommt der Pascal-Chip dann auf 3.840 ALUs und 240 TMUs sowie einem 4 Megabyte großen L2-Cache. Zusätzlich kann der Chip auf einen 15,36 Megabyte großen Register-Speicher zurückgreifen, der die besonders schnellen On-Chip-Berechnungen unterstützt.


    HIIIILFE!!! Rechner schaltet einfach ab!-nvidia-gp100-blockdiagram-1.png
    die 15 Milliarden Transistoren des GP100-Chips im Blockdiagramm


    GPU GP100 (Pascal) Fiji XT GM200 (Maxwell)
    Fertigung 16 nm 28 nm 28 nm
    Transistoren 15,3 Milliarden 8,9 Milliarden 8 Milliarden
    Speichertakt 737 MHz 500 MHz 1.750 MHz
    Speichertyp HBM2 HBM GDDR5
    Speichergröße 16 GB 4 GB 6 GB
    Speicherinterface 4.096 Bit 4.096 Bit 384 Bit
    DirectX-Version 12 12 12
    Shadereinheiten 3.840 4.096 2.816
    Textureinheiten 224 256 176
    ROPs - 64 96
    Typische Boardpower 300 Watt 275 Watt 250 Watt
    SLI/CrossFire - CrossFire SLI



    Umsetzung auf der Grafikkarte "Tesla P100"

    Da die Tesla P100 Grafikkarte keinen GP100-Vollausbau erhält, werden "nur" 3.584 Shader-Einheiten des GP100-Chips freigeschalten, welcher mit einem Grundtakt von 1.328 Megahertz arbeitet und seinen Boost im Bedarfsfall auf 1.480 Megahertz anheben kann. Die daraus resultierende Rechenleistung kann sich wahrlich sehen lassen. Bei halber Genauigkeit (FP16) können 21,2 Teraflops erzielt werden, während bei einfacher Genauigkeit (FP32) 10,6 Teraflops und bei doppelter Genauigkeit (FP64) noch 5,3 Teraflops erzielt werden können. Anhand der nachstehenden Tabelle lässt sich die theoretische Performance-Steigerung im Vergleich zur Titan X sehr gut erkennen.


    Modell Nvidia Tesla P100 Nvidia Tesla K80 Nvidia Tesla M40 AMD FirePro S9300 X2 AMD FirePro S9150
    GPU GP100 2x GK210 GM200 2x Fiji Hawaii
    FP64
    (doppelte Genauigkeit)
    5,3
    TFLOPS
    2,91 TFLOPS 214
    GFLOPS
    800
    GFLOPS
    2,53
    TFLOPS
    FP32
    (einfache Genauigkeit)
    10,6
    TFLOPS
    8,74 TFLOPS 6,844 TFLOPS 13,9
    TFLOPS
    5,07
    TFLOPS
    FP16
    (halbe Genauigkeit)
    21,2 TFLOPS - - - -
    FP64/FP32-Verhältnis 1/2 1/3 1/32 1/16 1/2
    Speichertyp HBM2 GDDR5 GDDR5 HBM GDDR5
    Speichergröße 16 GB 2 x 12 GB 12 GB 2 x 4 GB 16 GB
    Speicherinterface 4.096 Bit 384 Bit 384 Bit 2 x 4.094 Bit 512 Bit
    Speicherbandbreite 720 GB/s 2 x 240 GB/s 288 GB/s 2 x 512 GB/s 320 GB/s
    Shadereinheiten 3.840 4.992 3.072 8.192 2.816



    Der erstmals eingesetzte High Bandwith Memory (HBM2) Speicher, der mit einem 4.096-Bit Speicherinterface angebunden ist, besteht aus vier Stacks á 4 GB-Speicher aus dem Hause Samsung, welche mit 1,6 Gigahertz takten und eine Datentransferrate von 720 Gigabyte pro Sekunde erreichen. In der Summe entspricht das dann 1,76 Gigahertz, auch wenn HBM2 bis zu 2 Gigahertz erreichen könnte. Da bei der Tesla P100 auf den Vollausbau des Pascal-Chips GP100 verzichtet wurde, scheint die gedrosselte Speichergeschwindigkeit auch sinnvoll, damit die angegebene Thermal Design Power (TDP) von 300 Watt auch realisiert werden kann.


    Kommt Pascal auch als Desktop-Version?

    Hinsichtlich einer "GeForce"-Grafikkarte auf Basis von "Pascal" hat sich Nvidia bisher noch nicht geäußert. Aktuell befände sich die Tesla P100 schon in der Produktion, wobei aktuell nur ausgewählte Forschungseinrichtungen und Cloud-Plattformen von einer Auslieferung der Karten profitieren werden. Einzelne OEM-Hersteller sollen dann im ersten Quartal 2017 folgen, um die Karten in Servern anbieten zu können.

    Da Nvidia bei dem GP100-Chip voll auf die Schiene High-Performance-Computing setzt, ist es unter Berücksichtigung der aktuell vorliegenden Informationen fraglich, ob dieser zumindest in dieser Form jemals in Desktop-PCs zu sehen sein werden.


    mit Material von hardwareluxx


    Meinung des Autors: Nvidias neuer Pascal-Chip in Form der Tesla P100 klingt von den technischen Daten her wirklich interessant, doch bis auf den 16-nm-Fertigungsprozess sowie den verwendeten HBM2-Speicher in meinen Augen nichts "weltbewegendes". Da uns Nvidia ebenfalls noch Informationen zu einer möglichen Vermarktung im Consumer-Sektor schuldig bleibt, heißt es für die Nvidia-Fans aktuell nur "abwarten und Tee trinken".

  2. Standard

    Hallo maniacu22,

    schau Dir mal Diesen Ratgeber. an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren

GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor

Ähnliche Themen zu GTC 2016 - Nvidia stellt neue Grafikkarte Tesla P100 auf Basis des neuen Pascal Chips GP100 vor


  1. Nvidia stellt GeForce GT 740 auf Basis des GK107-Chips zur Computex 2014 vor: Weiterlesen: Nvidia stellt GeForce GT 740 auf Basis des GK107-Chips zur Computex 2014 vor



  2. SteamOS: Valve stellt eigenes Betriebssystem auf Linux-Basis vor, folgt die erwartete Steambox als Wohnzimmer-PC noch?: Weiterlesen: SteamOS: Valve stellt eigenes Betriebssystem auf Linux-Basis vor, folgt die erwartete Steambox als Wohnzimmer-PC noch?



  3. Super Talent stellt schnelles RAM-Disk-Laufwerk auf Basis eines USB-3.0-Sticks vor: Weiterlesen: Super Talent stellt schnelles RAM-Disk-Laufwerk auf Basis eines USB-3.0-Sticks vor



  4. News: Nvidia GeForce Titan - neue High-End-Grafikkarte auf Basis des GK110-Chips kommt scheinbar doch auf den Mainstream-Markt: Artikel lesen



  5. Nvidia stellt neue Workstation-Grafikkarten Tesla K20 und Tesla K20X offiziell vor: beide neu von Nvidia gezeigten Tesla-Grafikeinheiten arbeiten mit Nvidias neuer GK110-GPU Wie schon AMD, zeigt auch Nvidia seine neuen für den professionellen Einsatz...


Besucher kamen mit folgenden Begriffen auf die Seite:


Guides, Tipps und Mitspieler zu Citadel: Forged with Fire findest du auf Citadel Forum - Forged with Fire.
-
Trete der Nintendo Community bei und besuche das Nintendo Switch Forum.